Riesenschritt in Richtung Aufstieg

Wenn denn nur die Doppel nicht wären… Das dachten sich die Verbandsliga-Cracks der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) nach der 3:5-Niederlage gegen den PSV Gelsenkirchen-Buer. Beide Herren- und das Damendoppel der BBG-Reserve gingen zunächst verloren. Nachdem Thomas Kuchenbecker, Jann-Philipp Zocher und Ralf Schmidt ihre Einzel klar für sich entschieden gab es wieder Hoffnung. Alle Ergebnisse des Wochenendes bei kroton.deDoch sowohl Sabine Wengeler im Dameneinzel, als auch Christian Blankenstein und Christina Kuchenbecker konnten gegen die Bueraner nichts ausrichten, sodass es am Ende doch die erwartete Niederlage gegen den Tabellenzweiten gab. In der Landesliga wehrte sich die BBG III gegen Spitzenreiter SpVgg Sterkrade Nord II tapfer, hatte beim 2:6 allerdings keine Chance. Stark ersatzgeschwächt ging die Truppe in die Partie: Mit Nina van de Water und Kevin Kaminski fielen gleich zwei Stammkräfte aus, Julia Eltzner war nach langer Pause noch nicht fit. Julian Stamm aus der Jugend half aus, dennoch musste das 2. Herrendoppel kampflos abgegeben werden. Für die Punkte sorgten Alexander Drönner im 1. Herreneinzel und Daniel Weidemann mit einem Dreisatz-Sieg gegen Mirco Janßen (17:21, 21:17, 21:16). Einen Riesenschritt in Richtung Kreisliga-Aufstieg machte die BBG „Vierte“ durch den 5:3-Erfolg gegen den FC Borbeck. BBG IV (v. l.): Ludger Koch, Kirsten Finge, Sabine Dornieden, Tobias Döring, Ricarda Wessel, Klaus Wanke, Jörg Mikolajewski, Markus Schlüsener, Michael Schulte-Zweckel. Es fehlen: Peter Scholz, Lina Geilich.Vor der Partie waren beide Teams punktgleich, jetzt haben die Bottroper zwei Zähler Vorsprung, die in den nächsten vier Partien ins Ziel gerettet werden müssen. Nach den Doppeln stand es 1:2. Lediglich Ludger Koch und Peter Scholz waren im 2. Herrendoppel erfolgreich. Das Mixed Ludger Koch und Kirsten Finge schaffte den Ausgleich, ehe Ricarda Wessel das Dameneinzel abgeben musste. Die Herreneinzel brachten die Entscheidung. Ralf Powierski (2. HE) egalisierte zum 3:3. Von der tollen Stimmung in der Berufsschulhalle mitgerissen gewann Tobias Döring (1. HE), ehe Klaus Wanke (3. HE) nach vier abgewehrten Satzbällen das umjubelte 5:3 schaffte. Die 5. Mannschaft der Badminton-Gemeinschaft eiferte der „Vierten“ nach und gewann ebenfalls 5:3 gegen den FC Borbeck II. Hans Fischedick/Peter Knörr, Melanie Leszijnski/Rosi Scharnowski in den Doppeln sowie Stefan Alff, Melanie Leszijnski und das Mixed Martin Kleie/Gaby Struck sorgten für die Zähler. Damit liegt die BBG V in der Kreisklasse nur noch einen Punkt hinter den Borbeckern. 4:4-Remis trennte sich die Jugend I vom TB Rheinhausen. Patrick Bürger und Julian Stamm hatten mit ihren drei Siegen großen Anteil am Punktgewinn, den schließlich Yvonne Bytomski im Einzel sicherstellte. Für die Minis der BBG gab es beim 1:5 beim BC 89 M II nichts zu holen. Marius Hübbertz holte den Ehrenpunkt. Beim Bottroper Schüler-Duell hatte hingegen wieder die Badminton-Gemeinschaft die Nase vorn und gewann gegen den BC 89 mit 7:1. Lediglich das Mixed ging knapp an die Gastgeber.

Zurück