2010

Vier BBGler reisen nach Refrath

Mit vier Teilnehmern ist die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) bei der Westdeutschen Meisterschaft O22 vertreten. Die NRW-Meisterschaft findet am 8. und 9. Januar 2011 in Bergisch Gladbach-Refrath statt. Dana KaufholdDana Kaufhold und Bianca Sandhövel gehen im Damendoppel für die BBG an den Start. Beim Turnier 2010 kamen sie bis ins Viertelfinale. Außerdem startet die Bottroperin Dana Kaufhold im Mixed mit Dave Eberhard (SpVgg Sterkrade-Nord). Im vergangenen Jahr wurde das Duo Westdeutscher Vizemeister. Bei der Westdeutschen Meisterschaft der Junioren (U 22) 2010 holten sich  Kaufhold/Eberhard gar den Titel. Selbstverständlich, dass sie auch diesmal möglichst weit kommen wollen. Thomas Kuchenbecker und Fabian Lange von der BBG haben sich im Herrendoppel qualifiziert. Matthias Kuchenbecker, Westdeutscher Einzel-Meister von 2007, ist verletzungsbedingt nicht mit dabei. WDM der Schüler und Jugend Am 15. und 16. Januar vertritt Sören Allkemper bei der Westdeutschen Meisterschaft der Schüler und Jugend (U 19) die Farben der BBG. In der Mülheimer RWE-Sporthalle tritt Allkemper im Herreneinzel U 17 an. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

it vier Teilnehmern ist die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) bei der Westdeutschen Meisterschaft O22 vertreten. Die NRW-Meisterschaft findet am 8. und 9. Januar 2011 in Bergisch Gladbach-Refrath statt. Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel gehen im Damendoppel für die BBG an den Start. Beim Turnier 2010 kamen sie bis ins Viertelfinale. Außerdem startet die Bottroperin Dana Kaufhold im Mixed mit Dave Eberhard (SpVgg Sterkrade-Nord). Im vergangenen Jahr wurde das Duo Westdeutscher Vizemeister. Bei der Westdeutschen Meisterschaft der Junioren (U 22) 2010 holten sich Kaufhold/Eberhard gar den Titel. Selbstverständlich, dass sie auch diesmal möglichst weit kommen wollen.

Thomas Kuchenbecker und Fabian Lange von der BBG haben sich im Herrendoppel qualifiziert. Matthias Kuchenbecker, Westdeutscher Einzel-Meister von 2007, ist verletzungsbedingt nicht mit dabei.

Am 15. und 16. Januar vertritt Sören Allkemper bei der Westdeutschen Meisterschaft der Schüler und Jugend (U 19) die Farben der BBG. In der Mülheimer RWE Rhein-Ruhr Sporthalle tritt Allkemper im Herreneinzel U 17 an.

Frohe Weihnachten!

Der Vorstand der Bottroper Badminton-Gemeinschaft wünscht allen Mitgliedern und Freunden der BBG und ihren Familien ein fröhliches, besinnliches Weihnachtsfest!

Hallenzeiten in den Ferien

  • Die Halle ist von Donnerstag, 23. Dezember, bis Sonntag, 2. Januar, geschlossen.
  • Am Montag, 3. Januar sowie am Mittwoch, 5. Januar, und Donnerstag, 6. Januar, findet das Training erst ab 18 Uhr statt.
  • Der reguläre Trainingsbetrieb startet wieder am Montag, 10. Januar.

Null Niederlagen am Wochenende

- - - Oberliga: Wichtiger Punkt gegen Verfolger Sterkrade-Nord - - - Es war ein gelungener letzter Spieltag vor der Winterpause für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). Zwei Siege und zwei Unentschieden holten die Senioren-Teams am Wochenende. Den wichtigsten Punkt erkämpfte sich dabei die Oberliga-Mannschaft beim 4:4 gegen Verfolger Sterkrade-Nord. NRW-Oberliga Nord: BBG I – SpVgg Sterkrade-Nord II 4:4. Dank des Remis bleibt die Badminton-Gemeinschaft (13:3-Punkte) souverän Spitzenreiter der NRW-Oberliga mit weiterhin drei Zählern Vorsprung vor der SpVgg Sterkrade-Nord II und dem BV RW Wesel II (beide 10:6-Punkte). Es war eine dramatische Partie in der Sporthalle an der Berufsschule und am Ende war die BBG mit dem Unentschieden hochzufrieden. Denn in beiden Herrendoppeln war das Glück auf Bottroper Seite. Matthias Kuchenbecker und Fabian Lange (1. HD) wehrten nach gewonnenem ersten Durchgang gegen Steffen Becker/Niclas Lohau Satzbälle ab und siegten mit 21:18 und 24:22. Christian Blankenstein und Ralf Schmidt (2. HD) parierten im dritten Satz gar mehrere Matchbälle von Mirco Janßen/Julian Lohau, ehe sie mit einem 21:15, 14:21 und 23:21-Erfolg vom Platz gingen. Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel gewannen im Damendoppel nach zwei Sätzen. Und als der angeschlagene Matthias Kuchenbecker gegen Steffen Becker erneut einen Matchball abwehrte, um schließlich seinen dritten eigenen zum 24:22, 16:21 und 23:21-Sieg zu verwandeln, war der Punktgewinn bereits gesichert: 4:0. Ralf Schmidt (2. HE) war gegen Mirco Janßen kurz davor, den Siegpunkt für die BBG zu holen, unterlag am Ende aber mit 23:25 im dritten Durchgang. Die drei weiteren Partien gingen klar an die Sterkrader, die sich damit noch einen Punkt sicherten. Doch damit konnte der Oberliga-Spitzenreiter BBG am Ende gut leben. Das Ziel, ein Punkt, hatte man erreicht. Landesliga: SV Hamminkeln I – BBG II 3:5. Mit dem 5:3-Erfolg beim SV Hamminkeln I machte die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) in der Landesliga einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Mit nun 10:6-Punkten hat der Aufsteiger sechs Punkte Vorsprung vor Hamminkeln auf dem ersten Abstiegsplatz. Nach den Doppeln lag die BBG-Zweitvertretung noch hinten: Alexander Drönner/Patrick Bürger unterlagen im 1. Herrendoppel, das zweite ging kampflos an die Gastgeber, da Julian Stamm bei der BBG verletzungsbedingt fehlte. Gut, dass das Damendoppel von Yvonne Bytomski/Nina Lengermann an Bottrop ging. In den Einzeln spielten die BBGler schließlich groß auf. Alexander Drönner (1. HE), Patrick Bürger (2. HE), Jörn Becker (3. HE) und Yvonne Bytomski (DE) gewannen, da störte es auch nicht mehr, dass das Mixed von Jörn Becker und Nina Lengermann verloren ging – der Sieg war gesichert. Bezirksklasse: TV Stoppenberg II – BBG III 4:4. Die BBG-"Dritte" rutschte durch das Unentschieden wieder hinter den punktgleichen 1. BC Kirchhellen auf Platz zwei ab, bleibt aber weiter ungeschlagen. Sowohl Klemens Bischoff/Christopher Thiemann (1. HD), als auch Stefan Lengermann/Daniel Szeremley (2. HD) unterlagen knapp in zwei Sätzen. Das Damendoppel Melanie Leszijnski/Sabrina Wijten holte den ersten Sieg für die BBG. Nach Niederlagen von Daniel Szeremley (1. HE) und Christopher Thiemann (2. HE) waren es Stefan Lengermann (3. HE), Melanie Leszijnski (DE) und das Mixed Klemens Bischoff/Sabrina Wijten, die der BBG III noch einen Zähler beim TV Stoppenberg II bescherten. Kreisklasse: TV Homberg I – BBG IV 3:5. Mit nun 11:3-Punkten bleibt die BBG IV als Tabellenzweiter weiter dem Spitzenreiter Duisburger BC 73 II (12:0) auf den Fersen. Frank Voßiek sprang kurzfristig ein und holte mit Peter Scholz gleich einen Sieg im 2. Herrendoppel. Die weiteren Erfolge fuhren Tobias Döring/Jörg Mikolajewski (1. HD), Tobias Döring (1. HE), Jörg Mikolajewski (2. HE) und Peter Scholz (3. HE) ein. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

8. Spieltag Senioren

Donnerstag, 19.30 Uhr: NRW-Oberliga Nord BBG I - SpVgg Sterkrade-Nord II 4:4 Samstag, 18 Uhr: Bezirksklasse TV Stoppenberg II – BBG III 4:4 Samstag, 19 Uhr: Landesliga SV Hamminkeln I – BBG II 3:5 Sonntag, 10 Uhr: Kreisklasse Homberger TV I – BBG IV 3:5  alle Ergebnisse bei Kroton
ndesliga: SV Hamminkeln I – BBG II (Sa., 19 Uhr). Mit einem Sieg könnte die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen. Dem Gegner Hamminkeln auf dem ersten Abstiegsplatz würde man bei einem Erfolg auf sechs Punkt enteilen. Doch die BBG-Zweitvertretung könnte auch mit einem Punkt in der Fremde gut leben. Hinter dem Einsatz von Julian Stamm steht noch ein Fragezeichen, sonst sind alle Mann an Bord. Bezirksklasse: TV Stoppenberg II – BBG III (Sa., 18 Uhr). Beim Dritten Stoppenberg will die BBG die Tabellenführung vor dem 1. BC Kirchhellen II verteidigen. Schon das Hinspiel gegen die Essener war allerdings eine knappe Sache. Am Ende trennte man sich 4:4 in Bottrop. Am Samstag wird es vor allem darauf ankommen, dass die BBG-“Dritte“ ihre Einzelschwäche aus der Hinrundenpartie ablegt. Außerdem spielt: Kreisklasse: Homberger TV I – BBG I (So., 10 Uhr).

Topspiel in der Oberliga endet Unentschieden

Bericht: Fabian Lange Das Topspiel zwischen der BBG und der SpVgg Sterkrade-Nord endete am Donnerstagabend mit einem gerechten 4:4 Unentschieden. Und das obwohl die BBG ohne Thomas und Christina Kuchenbecker und mit den angeschlagenen Matthias Kuchenbecker und Dana Kaufhold in die Partie gehen musste. Die ersten beiden Herrendoppel sollten an diesem verschneiten Donnerstag die perfekte Abendunterhaltung bieten. Zumindest aus Sicht der Anhänger der BBG. Im ersten Doppel gewannen Matthias Kuchenbecker und Fabian Lange den ersten Satz gegen Becker/Niclas Lohau mit 21:18. Zeitgleich gewannen Christian Blankenstein und Ralf Schmidt gegen Mirco Janßen und Julian Lohau den ersten Durchgang mit 21:15. Matthias und Fabian wehren zwei Satzbälle ab Die Halle, die für den ungewöhnlichen Spieltermin und der Unwetterwarnung sehr gut gefüllt war, machte ordentlich Rabatz und feuerte die Spieler (auf beiden Seiten) unermüdlich an. Im zweiten Satz sahen Matthias und Fabian schon wie die sicheren Sieger aus – 18:12. Dann verloren sie allerdings völlig den Faden und einige unnötige Ballwechsel später stand es plötzlich 20:19 für die Jungs aus Sterkrade. Aber sowohl den ersten Satzball, als auch den zweiten bei 20:21 konnten Matthias und Fabian abwehren und drehten diesen Satz in ein 24:22. Fast zeitgleich mussten sich Ralf und Christian im zweiten Satz geschlagen geben. Sie verloren mit 14:21. Im dritten Satz ging es hin und her. Nachdem bereits beide Seiten Matchbälle hatten, behielten Christian und Ralf am Ende die Oberhand und gewannen unter großem Jubel das Spiel mit 23:21. Das Damendoppel bestritten Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel gegen Lea-Lyn Stremlau und Janina Tzschoppe. Der erste Satz war beim Spielstand von 16:20 eigentlich schon verloren. Allerdings wachten Bianca und Dana endlich auf und zwangen ihre Gegnerinnen zu Fehlern. Sie drehten diesen Satz noch um und holten den ersten Durchgang mit 22:20 nach Bottrop. Im zweiten Satz war es dann eine klare Angelegenheit für die beiden. Sie dominierten von Beginn an das Spiel und zogen konsequent durch. Mit einem sicheren 21:14 holten sie den dritten Punkt für die BBG. Im Einzel kommt Matthias schwer ins Spiel Vor dem Spiel war unter den gegebenen Voraussetzungen ein 4:4 schon als Erfolg anzusehen, als jetzt Matthias gegen Steffen Becker im ersten Einzel aufs Feld ging, lag allerdings mehr in der Luft. Allerdings lief das Spiel nicht wie von allen erwartet klar für die BBG, sondern bis zur Pause im Ersten deutlich zu Gunsten von Steffen – 11:1. Matthias traute sich aufgrund seiner Wade nicht, in jeden Ball voll reinzugehen und leistete sich zudem jede Menge (ungewohnte) Fehler. Nach der Pause schaffte er es aber, sich für Punkt für Punkt ranzukämpfen. Seine Laufwege wirkten runder und sein Spiel wurde auch dadurch deutlich sicherer. Beim Stand von 15:20 aus der Sicht von Matthias wehrte er gleich sechs Satzbälle ab, um dann seinerseits seinen ersten zu verwandeln – 24:22. Ralf im ersten Satz unkonzentriert Nach dem ersten Satz ging es auf dem Nachbarfeld mit dem zweiten Einzel weiter. Hier musste Ralf Schmidt hochrutschen, weil sich Thomas noch nicht von seiner Leistenverletzung aus dem letzten Spiel erholt hatte. Sein Gegenüber war wie schon im Hinspiel Mirco Janßen. Im ersten Satz spielte Ralf unkonzentriert und taktisch nicht sehr gut, weshalb er diesen deutlich mit 14:21 verlor. Allerdings wusste jeder in der Halle, dass er noch ordentlich zulegen kann und wird, sodass das Spiel noch lange nicht verloren war. Währenddessen kämpfte Matthias weiter mit seinem Gegner und seiner Wade um den vierten Punkt für die BBG. Doch auch hier musste ein Entscheidungssatz her, da er es dieses Mal nicht schaffte einen 15:20 Rückstand noch in einen Sieg umzuwandeln (16:21). Ralf hingegen zeigte die erhoffte Leistungssteigerung und gewann den zweiten Satz mit 21:13. Auch in diesem Spiel ging es also in den dritten Satz. Dritter Matchball bringt vierten Punkt Die Halle war abermals eine Riesen-Unterstützung für jeden einzelnen Akteur unten auf den Feldern. Vor so einer Kulisse und mit so einer Stimmung kann man immer nochmal fünf Prozent mehr rauskitzeln. Vielleicht waren es eben diese fünf Prozent, die Matthias benötigte, um sein Spiel zu gewinnen. Wie quasi in jedem Satz lag er zur Hälfte hinten. Aber auch hier sollte er sich rankämpfen und bei 20:18 zwei Matchbälle für sich verzeichnen können. Diese konnte er allerdings nicht nutzen und lag kurze Zeit später mit 20:21 hinten. Da allerdings aller guten Dinge drei sind, wehrte er den Matchball ab und nutze selber seinen dritten zum Spielgewinn und zum vierten Punkt für die BBG. Ein Unentschieden – das eigentliche Ziel vor dem Spiel – war bereits gesichert. Ralf kämpfte währenddessen mit seinem Gegenüber verbissen um jeden einzelnen Punkt. Mal führte der eine, dann wiederum der andere mit ein, zwei Punkten. Am Ende hatte Mirco (leider) das nötige Glück und gewann in einem sehr engen Spiel knapp mit 25:23. Der erste Punkt für Sterkrade. Nina fehlte am Ende die Kraft Danach sollte Nina im Dameneinzel gegen Lea antreten und Fabian musste im dritten Einzel gegen Mirco Achzenik aufs Feld. Nina spielte im ersten Satz gut mit, verlor diesen allerdings leider mit 16:21. Im zweiten Satz reichte einfach die Kraft bei ihr nicht mehr aus, um der jungen Spielerin aus Oberhausen noch genügend Gegenwehr zu leisten und so verlor sie auch den zweiten Satz mit 11:21 . Fabian Lange fand in seinem Match überhaupt nicht zu seinem Spiel und blieb weit unter den Erwartungen zurück. Er verlor sang- und klanglos mit 14:21 und 13:21. Es stand nur noch 4:3 aus der Sicht der BBG und das Mixed, welches heute Bianca und Christian bestreiten sollten, musste wieder einmal die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen. Sie musste gegen Niclas Lohau und J. Tschzoppe antreten. Im ersten Satz leisteten sie sich den ein oder anderen Fehler und Niclas und Janina machten ein starkes Spiel. Schnell lagen die beiden mit 11:7 in Front und konnten diesen Vorsprung ins Ziel retten. Am Ende stand ein deutliches 21:14 für die Gäste aus Sterkrade zu Buche. Der zweite Satz sollte lange Zeit offen gestaltet werden. Allerdings waren Bianca und Christian immer ein, zwei Punkte im Hintertreffen. Leider gelang es ihnen nicht, gegen den schnellen Niclas und die stark aufspielende Janina ein geeignetes Konzept zu finden, um diesen Rückstand in einen Vorsprung umzumünzen. Sie mussten sich am Ende knapp mit 19:21 geschlagen geben. Damit stand fest, dass das Topspiel zwischen dem Ersten (BBG) und dem Zweiten (Sterkrade) in der Oberliga Nord unentschieden enden sollte. Der Drops ist noch lange nicht gelutscht Vor dem Spiel hätte jeder der Aktiven einen Punkt sofort genommen. Nach dem Spielverlauf allerdings war es sicher eher ein verlorener Punkt, als ein gewonnener – ähnlich wie gegen Wesel und Lippstadt. Dennoch können die Jungs und Mädels um Spielertrainer Matthias Stolz auf sich und die Leistungen sein. Nach acht Spieltagen führt man die Tabelle als Aufsteiger noch immer souverän mit drei Punkten Vorsprung vor Sterkrade an. Auf den weiteren Plätzen folgen dann Lippstadt und Wesel, gegen welche man bereits in der Hinrunde jeweils einen Punkt liegen lassen musste. Es bleiben also weitere gute Aussichten, aber man sollte gewarnt sein, dass dieser Drops noch lange nicht gelutscht ist (wieder einmal 3 € für das Phrasenschwein). Am besten machen wir es wie in der Bundesliga und sprechen nicht über das "M-Wort" und schauen nur von Spiel zu Spiel! Denn – und das sind die nächsten 3 € - das nächste Spiel ist immer das Schwerste!

Dritte will an der Spitze bleiben

Landesliga: SV Hamminkeln I – BBG II (Sa., 19 Uhr). Mit einem Sieg könnte die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen. Dem Gegner Hamminkeln auf dem ersten Abstiegsplatz würde man bei einem Erfolg auf sechs Punkt enteilen. Doch die BBG-Zweitvertretung könnte auch mit einem Punkt in der Fremde gut leben. Hinter dem Einsatz von Julian Stamm steht noch ein Fragezeichen, sonst sind alle Mann an Bord. Bezirksklasse: TV Stoppenberg II – BBG III (Sa., 18 Uhr). Beim Dritten Stoppenberg will die BBG die Tabellenführung vor dem 1. BC Kirchhellen II verteidigen. Schon das Hinspiel gegen die Essener war allerdings eine knappe Sache. Am Ende trennte man sich 4:4 in Bottrop. Am Samstag wird es vor allem darauf ankommen, dass die BBG-"Dritte" ihre Einzelschwäche aus der Hinrundenpartie ablegt. Außerdem spielt: Kreisklasse: Homberger TV I – BBG IV (So., 10 Uhr).

Juxturnier2011

Spitzenspiel in der Berufsschulhalle

- - - Donnerstag vorgezogenes Spiel gegen Sterkrade-Nord - - - Spitzenreiter trifft auf Verfolger - - - In der NRW-Oberliga geht die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) bereits am Donnerstag auf die Felder. Das vorgezogene Spiel gegen die SpVgg Sterkrade-Nord II ist das letzte im Jahr 2010 – und noch dazu ein ganz besonderes: der Spitzenreiter trifft auf den Verfolger. NRW-Oberliga Nord: BBG – SpVgg Sterkrade-Nord II (Do., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle). Matthias KuchenbeckerMit drei Punkten Vorsprung geht Tabellenführer Bottroper BG in die Partie gegen den Tabellenzweiten Sterkrade-Nord. Vor der Saison galten die Nordler als großer Aufstiegsfavorit. Entsprechend versucht BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker seiner Mannschaft den Druck zu nehmen. "Wir sind drei Punkte vor und können befreit aufspielen. Ein Punkt wäre ein Erfolg, damit könnten wir gut leben", sagt Kuchenbecker. Mit einem Sieg würde man die Spielvereinigung auf fünf Zähler distanzieren, doch davon will man bei der BBG gar nicht erst träumen. Denn schon beim 5:3-Hinspielerfolg ging es äußerst knapp zu. Die Partie hätte genauso gut auch andersherum ausgehen können. Der Kader der BBG ist komplett. Christian Blankenstein, Dana Kaufhold, Christina, Matthias und Thomas Kuchenbecker, Fabian Lange, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt brennen auf ihren Einsatz. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

Juxturnier am 12. Januar

Einladung Juxturnier 2011

Jugend I und II an der Tabellenspitze

Jugend Landesliga: SV Kupferdreh J I – BBG J I 1:6. Durch den Erfolg beim SV Kupferdreh rückt die erste Jugend der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) zumindest vorübergehend auf die Spitzenposition der Jugend Landesliga vor. Es war bereits der vierte Saisonsieg im sechsten Spiel. Sören Allkemper und Alexander Dornieden (1. HD), Alexander Dornieden (2. HE) und Katharina Sommer (DE) gewannen jeweils im Verlängerungssatz. Katharina Sommer/Lisa Turulski (DD, kampflos), Sören Allkemper (1. HE) und Max Turulski (3. HE) steuerten die weiteren Punkte bei. Lediglich das Mixed ging verloren. Jugend Bezirksklasse: Gladbecker FC J II – BBG J II 3:5. Auch die Jugend II der BBG setzte sich mit dem fünften Saisonerfolg vorübergehend an die Tabellenspitze. Dennis Stamm und Gabriel Nguyen unterlagen im 1. Herrendoppel noch unglücklich mit 19:21 im dritten Satz. Dann jedoch schlug der BBG-Nachwuchs fünf Mal in zwei Durchgängen zu: Nils Richterich/Fabian Stamm (2. HD), Dennis Stamm (1. HE), Gabriel Nguyen (2. HE), Fabian Stamm (3. HE) und Frederike Paß (DE) führten die BBG-Jugend zum Sieg. Außerdem spielten: U 19-Minimannschaft: OSC Rheinhausen M I – BBG M I 6:0 o.k., Schüler Landesliga: BBG S I – TV Emsdetten S I 8:0 o.k.

8. Spieltag Jugend/Schüler

Samstag, 15 Uhr: Schüler Landesliga BBG S I – TV Emsdetten S I 8:0 o.k. Samstag, 16 Uhr: Minimannschaft U 19 OSC Rheinhausen M I – BBG M I 6:0 o.k. Samstag, 17 Uhr: Jugend Bezirksklasse Gladbecker FC J II – BBG J II 3:5 Sonntag, 10 Uhr: Jugend Landesliga SV Kupferdreh J I – BBG J I 1:6  alle Ergebnisse bei Kroton

Jugend will an die Landesliga-Spitze

Jugend Landesliga: SV Kupferdreh J I – BBG J I (So., 10 Uhr). Beim punktlosen Liga-Schlusslicht will der Nachwuchs der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) einen Sieg nachlegen, um weiter um Platz eins der Landesliga mitzuspielen. Mit einem Erfolg beim SV Kupferdreh J I könnte die BBG Jugend I zumindest vorläufig auf den Platz an der Sonne vorrücken. Schüler Landesliga: BBG S I – TV Emsdetten S I (Sa., 15 Uhr, SpH Janusz-Korczak-GS, Beckstr.). Gegen den TV Emsdetten S I geht es für die Schüler der Badminton-Gemeinschaft darum, den fünften Tabellenplatz abzusichern. In der Hinrunde gewannen die BBG-Talente mit 6:2 in Emsdetten, diesen Erfolg wollen sie wiederholen. Außerdem spielen: Jugend Bezirksklasse: Gladbecker FC J II – BBG J II (Sa., 17 Uhr), Minimannschaft U19: OSC Rheinhausen M I – BBG M I (Sa., 16 Uhr).

Bilder vom Spiel gegen Wesel

Wolfgang Brodowski war beim Spiel unserer Ersten gegen Wesel (31. Oktober) und hat eine Menge schöne Bilder gemacht. Bianca hat die Bilder komplett als *.rar-Datei hochgeladen - hier kommt endlich der Download-Link (hier klicken). Und hier gibt es vorab schon einmal ein paar Impressionen:

IMG_5092

IMG_4891

IMG_4887

IMG_4843

IMG_4834

IMG_4781

Doppelte Herbstmeisterschaft

- - - Oberliga: Nach 4:4 in Lippstadt weiter souverän an der Tabellenspitze - - - Auch BBG-"Dritte" nach Hinrunde auf Rang eins - - - Ein erfolgreicher Hinrundenabschluss gelang den Mannschaften der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). In der NRW-Oberliga spielte die BBG 4:4 beim 1. BV Lippstadt und sicherte sich damit die Herbstmeisterschaft. Die BBG-Reserve und die "Dritte" gewannen und auch die drei Jugendteams waren siegreich. NRW-Oberliga Nord: 1. BV Lippstadt – BBG I 4:4. Bei der Überraschungsmannschaft aus Lippstadt ließ die Badminton-Gemeinschaft den zweiten Punkt der Spielzeit liegen. Dennoch ist die BBG mit 12:2-Punkten souveräner Herbstmeister und hat nun drei Punkte Vorsprung auf Verfolger SpVgg Sterkrade-Nord II. Noch vor Weihnachten kommt es am Donnerstag, 16. Dezember, 19.30 Uhr, zum direkten Duell mit den Nordlern in der Sporthalle an der Berufsschule – eine richtungsweisende Partie gleich zum Rückrundenauftakt. In Lippstadt holten Dana Kaufhold/Bianca Sandhövel (DD), Matthias Kuchenbecker (1. HE), Ralf Schmidt (3. HE) und Christian Blankenstein/Dana Kaufhold (GD) die Punkte für die BBG. Thomas Kuchenbecker fehlte in seiner Partie am Ende ein wenig das Glück. Nach zwei Matchbällen unterlag er Thupeesan Ponampalam noch mit 19:21, 21:18 und 21:23 – das hätte der Siegpunkt sein können. Die lautstarke Lippstädter Kulisse bereitete den Bottropern Probleme, die gerade zu Beginn nervös auftraten. Landesliga: 1. BC Kirchhellen – BBG II 1:7. Im Lokalderby ließ der Aufsteiger dem Absteiger keine Chance. Jörn Becker, Patrick Bürger, Yvonne Bytomski, Alexander Drönner, Julian Stamm und Sabrina Wijten machten mit den Zählern sieben und acht einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Für den 1. BC Kirchhellen sieht es dagegen im Tabellenkeller düster aus. Bezirksklasse: 1. Essener BC II – BBG III 2:6. Die BBG-"Dritte" konnte sich gleich doppelt freuen: Erst siegte das Team mit 6:2 beim 1. Essener BC II, dann kam die Nachricht von der 3:5-Niederlage der Kirchhellener Reserve. Dadurch wurde die BBG III (11:3-Punkte) noch Herbstmeister vor Kirchhellen II (10:4). Christopher Thiemann/Klemens Bischoff (1. HD), Melanie Leszijnski/Nina Lengermann (DD, kampflos), Michael Schulte-Zweckel (2. HE), Stefan Lengermann (3. HE), Melanie Leszijnski (DE) und das Mixed Klemens Bischoff/Nina Lengermann trugen sich in die Siegerliste ein. Kreisklasse: TB Rheinhausen III – BBG V 5:3. Die verlustpunktfreien Duisburger spielten einfach zu stark auf, die BBG-"Fünfte" konnte nur bedingt Paroli bieten. Nur in Spielen mit Damenbeteiligung wurde gepunktet: Sinja Kuchenbecker/Rosi Scharnowski (DD), Sinja Kuchenbecker (DE) und Peter Knörr/Rosi Scharnowski (GD) gewannen. Jugend Landesliga: BBG J I – VfB GW Mülheim J II 6:2. Durch den Sieg gegen den direkten Konkurrenten hat die Jugend I der Badminton-Gemeinschaft wieder zur Tabellenspitze aufgeschlossen. Punktgleich (7:3) liegt der BBG-Nachwuchs nun hinter dem Turnerbund Osterfeld J I. Sören Allkemper, Alexander Dornieden, Fabian Krause, Katharina Sommer, Lisa Turulski und Max Turulski haben sich nach dem Erfolg einiges für die Rückrunde vorgenommen. Jugend Bezirksklasse: BBG J II – KSV Erkenschwick J I 6:2. Auch die zweite Jugend der BBG war siegreich. Das Team bleibt nach dem 6:2 über den KSV Erkenschwick J I weiter dem punktgleichen Spitzenreiter BC 89 J I auf den Fersen. Minimannschaft U 19: BBG M I – BC 89 M I 4:0. BBG Mini I Lina Achtermann (2. v. r.), Marius te Heesen (2. v. l.) und Lukas Kreul (l.) konnten sich über ein 4:0 im Lokalderby und den zweiten Saisonsieg freuen. Schüler Landesliga: Union Lüdinghausen S I – BBG S I 8:0. Die Talente aus Lüdinghausen waren erwartungsgemäß zu stark für den BBG-Nachwuchs. Union ziert die Tabellenspitze, während die BBG auf Rang fünf weiter um den Klassenerhalt kämpft. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

BBG Mini I

Herbstmeister mit zwölf Punkten auf der Habenseite

Bericht aus Lippstadt: Fabian Lange Zum Abschluss der Hinrunde stand eine schwere Auswärtsaufgabe auf dem Programm der BBG. Nach einer langen Fahrt erreichte man überpünktlich die kleine, aber schicke Halle in Lippstadt. Lippstadt lag vor dem Spieltag auf einem gesicherten Mittelfeldplatz und hat das ein oder andere Team schon (überraschend) vor erhebliche Probleme gestellt. Die Jungs und Mädels um Matthias sollten als gewarnt gewesen sein. In den Doppel probierte man eine etwas andere Konstellation als sonst üblich aus. Das erste Doppel spielte Matthias an der Seite von Christian, während im zweiten Thomas und Fabian auf Punktejagd gehen sollten. Die Partie begann mit dem Damendoppel und dem zweiten Herrendoppel. Bianca und Dana holten sich den ersten Satz mit 21:9 gegen Moser/Spreemann. Dem wollten und sollten Thomas und Fabian in nichts nachstehen und behielten mit 21:15 die Oberhand im ersten Satz gegenüber Putz/Stuckenschneider. Lautstarke Kulisse Die Halle war mit ca. 60 Fans vom BV Lippstadt gut gefüllt und diese sorgten für eine ordentliche Kulisse. Sie feuerten ihr Team unermüdlich an, aber gingen ab und an leider etwas zu weit. Einmischen in Ballwechsel oder Schreien, während der Ball noch im Spiel ist, gehört nicht gerade zum feinen Ton. Ansonsten war es eine schöne Kulisse, die man sich öfter in den Badmintonhallen der Republik wünscht. Während Bianca und Dana auch im zweiten Satz dort weitermachten, wo sie im ersten aufgehört hatten (21:13), legten Fabian und Thomas eine Schwächephase zum ungünstigen Zeitpunkt ein und verloren den Satz knapp mit 18:21. Die beiden mussten in die Verlängerung gehen und zogen dort leider mit 16:21 den Kürzeren. Am Ende fehlte einfach etwas die Cleverness und die beiden konnten nicht ansatzweise an ihre starke Leistung vom vorangegangenen Wochenende anknüpfen. Matthias und Christian verloren unglücklich Das neu formierte erste Doppel um Matthias und Christian sollte eigentlich eine Bank sein. Allerdings merkte man den beiden an, dass sie noch nicht eingespielt waren. Sie spielten gegen Frambach/Ponampalam gut mit, konnten dem Spiel aber nicht ihren Stempel aufdrücken. So verloren sie die Partie unglücklich und knapp in zwei Sätzen mit 19:21, 17:21. Aufgrund der 2:1-Führung der Lippstädter stand die Halle Kopf. Diese Euphorie bei den Ostwestfalen sollte anhalten, denn das Dameneinzel zwischen Christina und Corinna Moser ging in zwei Sätzen an die Gastgeber (17:21, 16:21). Christina spielte zu schwankend und fand nie wirklich in das Match. Sie leistet sich leider (wie viele der BBG-Leute) zu viele Fehler und konnte so nicht den höheren Rückstand verhindern – 1:3. Ralf stellte Anschluss her Ralf kam dann im dritten Einzel zum Einsatz. Er spielte wie (fast) immer souverän und lies seinem Gegner (Putz) nie wirklich den Hauch einer Chance. Er siegte recht deutlich mit 21:16 und 21:15. Der Anschluss war also wieder hergestellt und die Hoffnung doch noch zwei Punkte zu holen war wieder da. Diese sollte auch weiter steigen, nachdem Matthias im ersten Einzel mit seinem Gegner Droßmann keine Probleme hatte. Droßmann musste für den verletzten Frambach im ersten Einzel einspringen. Trotz großem Kampf hatte er beim Zweisatzsieg (21:9, 21:14) von Matthias keine Chance. Bei noch zwei zu spielenden Begegnungen stand also noch berechtigte Hoffnung auf den vierten Auswärtssieg in Folge. Im zweiten Einzel spielte Thomas gegen Thupeesan Ponampalam, während sich im Mixed Blankenstein/Kaufhold und Stuckenschneider/Spreemann gegenüber standen. Mixed holte vierten Punkt Im 2. HE war es ein hin und her. Die beiden Spieler bewegten sich auf Augenhöhe. Immer wieder wechselte die Führung. Am Ende hatte Ponampalam mit 21:19 das etwas größere Glück auf seiner Seite. Allerdings sollte das Mixed gleichzeitig für die BBG punkten (21:16). Dana und Christian legten im zweiten Satz nochmal einen Zahn zu und sorgten so für die Führung (21:14). Thomas' Spiel sollte also entscheiden, ob es nach dem schwachen Start doch noch zum Sieg reicht oder aber ob man sich mit einem Unentschieden aus der Hinrunde verabschiedet. Man merkte wie Thomas sich ins Spiel biss und den Satz unbedingt haben wollte. Er feuerte sich immer wieder selbst an und die "Beckerfaust" kam oftmals zum Einsatz. Mit guten Finten und genauem Spiel konnte er den zweiten Satz mit 21:18 für sich verbuchen. Es sollte also den alles entscheidenden dritten Satz geben. Auch hier ging es immer wieder hin und her. Die Halle stand Kopf. Sowohl die Heimfans, als auch die anderen Spieler der BBG gaben alles um jeweils ihren "Mann" zu unterstützen. Als Thomas den Punkt zum 19:18 machte, verletzte er sich leicht – Leistenzerrung. Zwei Matchbälle für Thomas Allerdings wollte er bei diesem Spielstand nicht aufgeben. Denn es fehlten nur noch zwei Punkte zum Sieg. Auch der nächste Punkt sollte seiner sein und so hatte er (und die BBG) zwei Matchbälle zum Spielgewinn. Leider fehlten hier die bekannten Zentimeter und Ponampalam konnte drei Punkte in Folge erzielen – 20:21. Den ersten Matchball konnte Thomas noch abwehren, allerdings verlor er dann die nächsten beiden Punkte und damit den dritten Satz (21:23). Das sicherlich unglückliche 4:4 war damit besiegelt. Thomas war, wie die meisten anderen Spieler der BBG, sehr enttäuscht, was er aber sicherlich nicht sein brauchte. Er macht ein starkes Spiel, an dem am Ende ein wenig das Glück fehlte… BBG I Allerdings bleibt nach der Hinrunde festzuhalten, dass man ganz oben in der Tabelle steht und ein Punktverhältnis von 12:2-Punkten hat. Vor der Saison, als man glücklich als Nachrücker in die Oberliga aufstieg, hätte jeder diese zwölf Punkte sofort genommen. Nach den Spielverläufen gegen Wesel und Lippstadt, wo man die Punkte liegen ließ, bleibt sicherlich ein etwas bitterer Beigeschmack. Trotzdem können alle Spieler und Verantwortliche stolz auf sich und die gezeigten Leistungen sein. Denn man führt die Tabelle mit mindestens drei Punkten Vorsprung vor Sterkrade an, die heute erst gegen Hövelhof auflaufen müssen. Am 16. Dezember gegen Sterkrade Im ersten Spiel der Rückrunde kommt es dann zum richtungsweisenden Spiel gegen eben jene Sterkrader Mannschaft. Leider muss dieses Spiel unter der Woche stattfinden – Donnerstag, 16. Dezember, 19.30 Uhr. Trotz dieser ungewöhnlichen Spielansetzung hoffen wir als Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung gegen die starken Jungs und Mädels aus Sterkrade, die dann auch sicherlich wieder mit den Spielern aus der ersten Mannschaft gegen uns antreten werden. Ich wünsche allen noch einen schönen zweiten Advent und hoffe, dass man sich spätestens in anderthalb Wochen am Donnerstag in der Halle sieht – vorher steht am kommenden Mittwoch (8. Dezember) noch die Weihnachtsfeier in der Halle um 19.30Uhr auf dem Plan. P.S.: Trotz der Unwetterwarnung und dem teilweise sehr heftigen Schneefall kamen alle Spieler wieder gut zu Hause an. Der letzte sollte gegen halb Eins etwas enttäuscht und k.o. die Haustür aufschließen…

BBG I

BVE 2010

Weihnachtsfeier am 8. Dezember

Weihnachtsfeier 2010

BVE 2010

Weihnachtsturnier am 15. Dezember

Liebe Schüler und Jugendliche, liebe Eltern der BBG, nun ist es wieder so weit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so langsam kommt vorweihnachtliche Stimmung auf. Wir wollen dem in nichts nachstehen und tragen in diesem Jahr für unsere Schüler und Jugendlichen wieder ein Weihnachtsturnier aus.

Das Turnier findet statt am Montag, den 13. Dezember, in unserer Halle Beginn: 17.15 Uhr, Ende um 19.30 Uhr

Wir öffnen für das Turnier die Cafeteria, so dass die Eltern ihre Sprösslinge auf der Tribüne bei Kaffee und Kuchen anfeuern können. Jeder Teilnehmer erhält eine kleine Überraschung. Die beiden Erstplatzierten erhalten zudem einen Sachpreis. Um das Turnier besser planen zu können, bitten wir den Teilnahmezettel (gibt es bei den Trainern in der Halle) auszufüllen.

Spenden (Kuchen, Knabbereien o. ä.) sind natürlich immer gerne gesehen. Falls Ihr etwas Spenden möchtet, bitten wir Euch, dies ebenfalls auf dem Zettel zu notieren.

Ich freue mich auf viele spannende und schöne Spiele und verbleibe

mit sportlichen Grüßen Thomas Kuchenbecker (Jugendwart)

BVE 2010

7. Spieltag Senioren/Jugend/Schüler

Samstag, 14.30 Uhr: Jugend Landesliga BBG J I – VfB GW Mülheim J II 6:2 Jugend Bezirksklasse BBG J II – KSV Erkenschwick J I 6:2 Minimannschaft U 19 BBG M I – BC 89 M I 4:0 Samstag, 16 Uhr: Schüler Landesliga Union Lüdinghausen S I - BBG S I 8:0 Samstag, 18 Uhr: Landesliga 1. BC Kirchhellen I – BBG II 1:7 Bezirksklasse 1. Essener BC II – BBG III 2:6 Kreisklasse TB Rheinhausen III – BBG V 5:3 Samstag, 19 Uhr: NRW-Oberliga Nord 1. BV Lippstadt I – BBG I 4:4 alle Ergebnisse bei Kroton

Vier-Punkte-Vorsprung halten

- - - Oberliga: BBG spielt in Lippstadt - - - Lokalderby in der Landesliga - - - Zum Hinrundenabschluss reist die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) am Samstag nach Lippstadt. Der Oberliga-Tabellenführer ist vor dem heimstarken 1. BV Lippstadt gewarnt. In der Landesliga kommt es zum Lokalderby 1. BC Kirchhellen gegen die BBG-Reserve. NRW-Oberliga Nord: 1. BV Lippstadt I – BBG I (Sa., 19 Uhr). Christian BlankensteinMit einem Punkteverhältnis von 11:1 geht die Badminton-Gemeinschaft zum Abschluss der Hinrunde selbstbewusst in die Partie beim 1. BV Lippstadt. "Wir wollen die vier Zähler Vorsprung auf Sterkrade-Nord halten", sagt Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. Dazu soll bei den Westfalen ein weiterer Sieg her. Bei den Bottropern ist man guten Mutes. Der Kader ist mit Christian Blankenstein, Dana Kaufhold, Matthias und Thomas Kuchenbecker, Fabian Lange, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt komplett. Allerdings ist die BBG vor den Gastgebern gewarnt. In eigener Halle holte der Tabellenvierte bisher fünf seiner sechs Punkte, schlug Dorsten und Lüdinghausen. Landesliga: 1. BC Kirchhellen I – BBG II (Sa., 18 Uhr, Sporthalle Loewenfeldstraße). Mit einer zufriedenstellenden Ausbeute von sechs Zählern tritt die BBG-Zweitvertretung beim Liga-Schlusslicht 1. BC Kirchhellen an. Im Lokalduell will die Badminton-Gemeinschaft mindestens einen Punkt mitnehmen. Kirchhellen, das bisher erst einen Punkt holte, braucht dringend einen Sieg, um seine Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren. Jugend Landesliga: BBG J I – VfB GW Mülheim J II (Sa., 14.30 Uhr, Berufsschulhalle). Nachdem die BBG Jugend I zuletzt die erste Niederlage hinnehmen musste, wartet gegen den Spitzenreiter VfB GW Mülheim J II erneut eine schwierige Aufgabe auf die Nachwuchsmannschaft. Mit einem Erfolg könnten die Bottroper allerdings mit den Mülheimern gleichziehen. Schüler Landesliga: Union Lüdinghausen S I - BBG S I (Sa., 16 Uhr). In Lüdinghausen wird es für den BBG-Nachwuchs schwer, etwas zu holen. Union ist mit vier Siegen Tabellenführer, die BBG mit nur einem Erfolg Vorletzter. Außerdem spielen: Bezirksklasse: 1. Essener BC II – BBG III, Kreisklasse: TB Rheinhausen III – BBG V (beide Sa., 18 Uhr), Jugend Bezirksklasse: BBG J II – KSV Erkenschwick J I, Minimannschaft U 19: BBG M I – BC 89 M I (beide Sa., 14.30 Uhr, Berufsschulhalle).

Ein Sieg und ein zweiter Platz bei der BVE

Bericht aus Gladbeck: Fabian Lange Bei den diesjährigen Bezirksvorentscheidungen in Gladbeck erzielten die Spieler der BBG  gute Ergebnisse. Am Ende sprangen ein Sieg im Mixed und ein zweiter Platz im Herrendoppel raus. Herreneinzel Gestartet wurde der Samstag mit dem Einzel. Hier gingen Julian Stamm, Daniel Szeremley und Fabian Lange an den Start. Während Daniel in der Gruppe ausschied, kamen Julian und Fabian jeweils ins Achtelfinale. Dort unterlag Julian gegen Timo Dahlbüdding (7:21, 9:21) und Fabian hatte gegen den späteren Sieger Rene Rother in zwei Sätzen das Nachsehen (17:21, 12:21). Gemischtes Doppel BVE 2010: Christian Blankenstein und Bianca Sandhövel Im Mixed traten Bianca Sandhövel und Christian Blankenstein als Favoriten an. Dieser Rolle wurden sie in den Gruppenspielen auch gerecht. Im ersten Spiel besiegten sie Melanie Nieland (TB Osterfeld) an der Seite von Mannschaftskamerad Fabian Lange. War der erste Satz noch knapp (22:20), konnten sie im zweiten Durchgang eine Schüppe drauf legen und gewannen so recht deutlich. Auch ihr anschließendes Spiel gegen die Paarung Stroikin/Küchler gewannen sie souverän in zwei Sätzen. Zwischen Stroikin/Küchler und Nieland/Lange sollte es also zum Entscheidungsspiel kommen, wer als Zweiter in die Hauptrunde einzieht. Den ersten Satz gewannen Nieland/Lange mit 21:19, die anderen beiden Sätze gingen aber an die Konkurrenz vom VfB GW Mülheim mit 21:18, 23:21. Sie wurden im späteren Turnierverlauf Dritter. Bianca und Christian mussten im Viertelfinale drei Matchbälle gegen sich abwehren, ehe sie gegen die Paarung Sollfrank/Dörschug in drei Sätzen (20:22, 21:14, 24:22) gewannen.  Im Halbfinale hatten die beiden dann ein Freilos, da die Gegner berufsbedingt leider nicht mehr antreten konnten. Damit standen die beiden im Finale. Dort trafen sie auf Becker/Schiebener (SpVgg Sterkrade-Nord). Im ersten Satz lagen sie schon mit 5:11 hinten, ehe sie das Spiel an sich rissen und klar in zwei Sätzen den Sieg und damit den Turniergewinn einfahren konnten (21:13, 21:9). Herrendoppel Im Herrendoppel waren neben der an eins gesetzten Paarung Christian Blankenstein und Jann-Philipp Zocher (SC Münster 08), auf Bottroper Seite noch Julian Stamm/Klemens Bischoff, sowie Thomas Kuchenbecker und Fabian Lange dabei. Einzig Julian und Klemens mussten in einer spannenden Gruppe die Segel streichen. Sie verloren unglücklich zwei Spiele in drei Sätzen und hatten zudem die späteren Sieger Rene Rother und Steffen Becker in ihrer Gruppe. Christian und Jann-Philipp zogen hingegen souverän als Gruppenerste in die Hauptrunde ein und hatten dort ein Freilos, sodass sie erst wieder im Viertelfinale ins Geschehen eingreifen mussten. Thomas und Fabian erlaubten sich in der Gruppe eine Niederlage gegen Melzner/Grape (14:21, 21:19, 16:21), sodass sie "nur" als Gruppenzweite in die KO-Phase einzogen. Sie mussten im Achtelfinale gegen Zimmermann/Münstermann (TuSpo Huckingen) bestehen. Hatten sie im ersten Satz noch einige Schwierigkeiten (21:17), so gewannen sie den zweiten klar mit 21:11. Im Viertelfinale kam es dann zum direkten Duell zwischen den beiden verblieben Doppeln mit Bottroper Beteiligung. Thomas und Fabian fanden gut ins Spiel, während die favorisierten Christian und Jann-Philipp sich einige leichte Fehler leisteten. Dies nutzen die beiden anderen aus und gewannen den ersten Satz am Ende knapp mit 21:19. Im zweiten Satz konnten sich Thomas und Fabian schnell absetzen und führten schon zur Pause mit 11:3. Diesen Vorsprung ließen sie sich bis zum Ende nicht mehr nehmen und gewannen schlussendlich mit 21:14. Jann-Philipp und Christian sicherten sich dann in der Folge mit zwei Zweisatzsiegen gegen Rathke/Gaiser und Melzner/Grape den fünften Platz und können als Nachrücker noch darauf hoffen, an den Westdeutschen Meisterschaften teilzunehmen. Thomas und Fabian dahingegen sind nach dem Halbfinaleinzug bereits fest qualifiziert. In der Vorschlussrunde trafen sie auf Schiebener/Janßen (SpVgg Sterkrade Nord). Von Anfang an spielten sie konzentriert und bissig und konnten so die beiden Nordler in Schach halten. Sie gewannen in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:17. Im Finale traf man dann auf Becker (SpVgg Sterkrade-Nord) und Rother (1.BV Mülheim). Im ersten Satz fanden die beiden Bottroper überhaupt nicht ins Spiel, da die beiden Jungspunde ein zu hohes Tempo spielten. Daher verloren sie diesen auch klar mit 15:21. Im zweiten Satz allerdings gelang es den beiden, sich ins Spiel zu kämpfen und etwas Tempo aus den Ballwechseln zu nehmen. Leider verletzte Thomas sich unglücklich beim Stand von 15:15 am Fuß. Er versuchte noch weiterzuspielen, aber nach zwei weiteren Punkten (17:15 für Kuchenbecker/Lange), ging es bei ihm leider nicht mehr weiter und die beiden mussten das Spiel aufgeben – schade. Alles in allem war dies eine sehr ansprechende Leistung von allen Beteiligten und lässt auf eine weiterhin erfolgreiche Saison in der Oberliga und den anderen Ligen/Mannschaften hoffen.

6. Spieltag Senioren/Jugend

Samstag, 16 Uhr: Jugend Landesliga SpVgg Sterkrade-Nord J II – BBG J I 6:2 Samstag, 16.30 Uhr: Minimannschaft U 19 GW Holten M I – BBG M I 5:1 Samstag, 17 Uhr: Kreisklasse BBG IV – Duisburger BC 73 II 2:6 BBG V – Eintracht Duisburg I 5:3 Samstag, 18 Uhr: Jugend Bezirksklasse BC 89 J I – BBG J II 4:4 Samstag, 19.30 Uhr: Bezirksklasse BBG III – 1. BSC Bottrop I 4:4 Donnerstag, 19.30 Uhr: Landesliga 1. BV Mülheim IV - BBG II 4:4 alle Ergebnisse bei Kroton

Für den Klassenerhalt und um die Spitze

- - - Senioren-Teams spielen in eigener Halle - - - Jugend auswärts - - - Richtungsweisende Duelle stehen für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) am Samstag auf dem Programm. In der Landesliga geht es für die BBG-Zweitvertretung um Punkte für den Klassenerhalt. Die BBG III will mit einem Sieg weiter an der Tabellenspitze bleiben. Landesliga: BBG II – 1. BV Mülheim IV (Sa., 19.30, Berufsschulhalle). Mit fünf Punkten hat die Reserve der Badminton-Gemeinschaft bisher zwei mehr auf dem Konto als die Mülheimer. Um sich Luft nach unten zu verschaffen, würde ein Sieg gut tun. Das Team kann vollzählig antreten. Bezirksklasse: BBG III – 1. BSC Bottrop I (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle). Im Lokalderby gegen den 1. BSC kann die BBG-"Dritte" beweisen, das sie zurecht an der Spitze der Bezirksklasse steht. Mit einem Erfolg könnte der Platz an der Sonne vor dem 1. BC Kirchhellen II verteidigt werden. Jugend Landesliga: SpVgg Sterkrade-Nord J II – BBG J I (Sa., 16 Uhr). Auch die Jugend der BBG will die Tabellenführung behalten. Die Nachwuchsspieler haben bereits die Drittvertretung der Sterkrader geschlagen – nun soll gegen die zweite Jugend ein weiterer Sieg folgen. Außerdem spielen: Kreisklasse: BBG IV – Duisburger BC 73 II, BBG V – Eintracht Duisburg I (beide Sa., 17 Uhr, Berufsschulhalle), Jugend Bezirksklasse: BC 89 J I – BBG J II (Sa., 18 Uhr), Minimannschaft U 19: GW Holten M I – BBG M I (Sa., 16.30 Uhr).

Weihnachtsfeier 2010

Weihnachtsfeier 2010

Weihnachtsfeier 2010

Weihnachtsfeier 2010

BBG V

BBG Jugend I

Starker Heimspieltag

- - - Oberliga: 6:2-Derbysieg gegen Dorsten - - - Mit vier Punkten Vorsprung Tabellenführer - - - Ein erfolgreicher Heimspieltag liegt hinter der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). Nicht nur die Erste gewann in der Oberliga. Bis auf die Schüler holten alle Mannschaften in der Sporthalle an der Berufsschule mindestens einen Punkt. NRW-Oberliga Nord: BBG I – BVH Dorsten I 6:2. Der Aufsteiger marschiert weiter vorneweg. Im Lokalderby gegen den BVH Dorsten sicherte sich die Badminton-Gemeinschaft bereits den fünften Sieg im sechsten Saisonspiel. Mit nun 11:1-Punkten baute die BBG den Vorsprung auf den Tabellenzweiten Sterkrade-Nord II auf nunmehr vier Zähler aus. Im zweiten Herrendoppel legten Christian Blankenstein und Ralf Schmidt mit einem Dreisatz-Sieg den Grundstein zum Erfolg. Auch das Damendoppel Dana Kaufhold/Bianca Sandhövel gewann. Trotz einer Zerrung in der Wade holte Matthias Kuchenbecker, der auf das Doppel verzichtet hatte, das erste Herreneinzel. Sein Bruder Thomas (2. HE) und seine Schwester Christina, die im Dameneinzel ihr Oberliga-Debüt feierte, machten es ihm nach. Den sechsten Punkt holte das Mixed Christian Blankenstein/Dana Kaufhold nach Bottrop. Für die BBG geht es am 4. Dezember mit dem Hinrundenabschluss beim 1. BV Lippstadt weiter. Landesliga: BBG II – SG Neukirchen-Vluyn I 4:4. Eine gerechte Punkteteilung gab es im Spiel des Landesliga-Neulings BBG II gegen die  SG Neukirchen-Vluyn. Patrick Bürger (2. HE) und Julian Stamm (3. HE) verloren ihre Spiele knapp nach drei Sätzen, so dass die BBG-Reserve sich mit einem Remis begnügen musste. Yvonne Bytomski/Nina Lengermann (DD, kampflos), Alexander Drönner (1. HE), Bytomski (DE) und Drönner/Lengermann (GD) gewannen. Bezirksklasse: BBG III – OSC BG Essen-Werden III 8:0 o.k. Essen-Werden trat nicht an. Durch den "geschenkten" Sieg eroberte sich die BBG-“Dritte“ die Tabellenspitze vom nun punktgleichen 1. BC Kirchhellen II. Kreisklasse: BBG IV – GW Holten III 6:2. Auch die BBG-"Vierte" steht auf Tabellenplatz eins. Gegen Holten III waren Alina Fischer/Jenny Tomiczek (DD), Tobias Döring/Jörg Mikolajewski (1. HD), Klaus Wanke/Thomas Hüging (2. HD), Tobias Döring (1. HE), Christian Schröder (2. HE) und das Mixed Peter Scholz/Jenny Tomiczek erfolgreich. Kreisklasse: BBG V – GW Holten II 8:0. Kurzen Prozess machte die BBG V mit GW Holten II. Das Team mit Hans Fischedick, Peter Knörr, Sinja Kuchenbecker, Stephan Lüger, Franco Olivieri, Rosi Scharnowski und Sezai Yildiz ließ den Gästen keine Chance. Jugend Landesliga: BBG J I – Turnerbund Osterfeld J I 4:4. BBG Jugend IMit dem 4:4 verteidigte die erste Jugend der Badminton-Gemeinschaft die Führung in der Tabelle. Alexander Dornieden/Lennart Allkemper (2. HD, kampflos), Alexander Dornierden (3. HE), Katharina Sommer (DE) und Lennart Allkemper/Lisa Turulski (GD) sicherten mit ihren Siegen das Unentschieden. Jugend Bezirksklasse: BBG J II – VfL Gladbeck J I 6:2. Stark spielte die BBG J II in der Bezirksklasse auf. Gabriel Nguyen, Christian Obschinsky, Nils Richterich, Elena Simon, Dennis Stamm und Leonie Wanke bleiben durch den Erfolg dran an Spitzenreiter BC 89 J I. Minimannschaft U 19: BBG M I – Turnerbund Osterfeld M I 4:2. Jeweils in zwei Sätzen gewannen Lina Achtermann, Marius te Heesen und Lukas Kreul ihre Partien. Und das Spiel – trotz zwei kampflos abgegebenen Partien. Schüler Landesliga: BBG S I – Gladbecker FC S I 0:8. Der Tabellenführer der Schüler Landesliga war zu stark für die BBG-Talente. Gegen den Gladbecker FC war nicht einmal ein Satzgewinn für die Aufsteiger drin. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

Gerechte Punkteteilung bei der Zweiten

Bericht: Fabian Lange Die Reservemannschaft der BBG musste sich gegen Neukirchen-Vluyn mit einem 4:4 begnügen. Sie profitierte davon, dass die dritte Mannschaft nicht antreten musste und konnte so drei Spieler von unten hochziehen, die die Mannschaft unterstützen konnten. Das erste Herrendoppel bestritten Julian Stamm und Patrick Bürger. Allerdings unterlagen sie ihren Kontrahenten Alberts/Gottfried in zwei Sätzen mit 18:21 und 14:21. Im zweiten Herrendoppel halfen Christopher Thiemann und Klemens Bischoff aus, da der vierte Stammspieler Jörn Becker erst am kommenden Dienstag von seiner Forschungsreise aus den USA zurückkommt. Leider konnten die beiden ihr Spiel nicht gewinnen und verloren knapp mit 17:21, 16:21 gegen Bruckhaus/Falk. So stand es nach den beiden Herrendoppeln 2:0 für die Gäste. Yvonne stark wie gewohnt Da diese allerdings krankheitsbedingt auf eine Dame verzichten mussten, ging das Damendoppel kampflos nach Bottrop, sodass man mit einem knappen 1:2-Rückstand aus den Doppeln  heraus ging. Yvonne Bytomski spielte an diesem Spieltag für die Zweite. Sie machte ihre Sache auch in der Landesliga wie gewohnt sehr gut und gewann klar in zwei Durchgängen mit 21:8 und 21:9 - 2:2. Das dritte Herreneinzel spielte Julian Stamm gegen Dominik Bruckhaus. Leider behielt Julians Gegenüber in drei engen Sätzen (21:12, 19:21, 18:21) am Ende die Oberhand und holte so den dritten Punkt für die Gäste. Das erste Herreneinzel bestritt Alexander Drönner gegen Carsten Alberts . Alex spielte wie immer konzentriert und holte den zwischenzeitlichen Ausgleich nach Bottrop. Er besiegte seinen Gegner mit 21:11, 21:16. Die Entscheidung über Sieg, Unentschieden oder Niederlage sollte also in den letzten beiden Partien des Tages fallen. Patrick Bürger spielte im zweiten Einzel gegen Lars Gottfried und im Mixed half Nina Lengermann an der Seite von Alexander Drönner aus. Sie mussten gegen Arndt/Wenta ran. Patrick zeigte Nerven Patrick gewann den ersten Satz mit 21:14 und ebenfalls siegreich im ersten Satz war das Mixed (21:16). Es sah also gut aus mit einem Sieg für die Reserve der BBG. Patrick machte weiter sein Spiel und führte schon deutlich im zweiten Satz, ehe er Nerven zeigte und den Satz noch mit 18:21 abgeben musste. Leider fand er im dritten Durchgang nicht mehr zu seiner taktischen Marschroute zurück und verlor so sein Einzel im dritten Satz mit 16:21. Damit stand fest, dass das Mixed unbedingt gewinnen musste, damit zumindest ein Punkt in Bottrop blieb. Alex und Nina behielten aber die Nerven und machten den Sack mit 21:14 zu, sodass es am Ende zu einer gerechten Punkteteilung kam. Die Zweitvertretung steht damit momentan als Neuling in der Landesliga auf dem dritten Tabellenplatz, ist aber weiterhin mittendrin im Abstiegskampf. Sie bestreitet am Samstag gegen die vierte Mannschaft des 1. BV Mülheim ihr letztes Heimspiel der Hinrunde. Der erste Aufschlag erfolgt um 19:30 Uhr in der Sporthalle an der Berufsschule.

Fünfter Sieg im sechsten Spiel

Bericht: Fabian Lange Im Lokalderby gegen den BVH Dorsten behielt die erste Mannschaft der BBG mit 6:2 klar die Oberhand. Damit verteidigte man souverän die Tabellenführung in der Oberliga Nord und konnte den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen, da gleichzeitig der ärgste Konkurrent Sterkrade-Nord mit 3:5 in Lüdinghausen verlor. Eine Hiobsbotschaft musste die Mannschaft vor dem Spiel hinnehmen. Matthias hatte sich unter der Woche an der Wade verletzt und musste dadurch auf seinen Einsatz im Doppel verzichten. Dafür rückte sein Bruder Thomas an die Seite von Fabian Lange im ersten Herrendoppel. Die beiden mussten gegen das starke Doppel Kunkel/Sommerfeld antreten. Fabian LangeIm ersten Satz fanden die beiden allerdings gar nicht ins Spiel und fabrizierten zu viele individuelle Fehler. Folgerichtig ging der Satz mit 17:21 verloren. Allerdings kämpften die beiden sich im zweiten Satz ins Spiel und hatten vier Satzbälle, die sie aber alle nicht nutzen konnten. So drehten Kunkel/Sommerfeld ein 24:25 in ein 27:25 und sicherten dem BVH Dorsten den ersten Punkt. 2:1 nach den Doppeln Das zweite Doppel mit Christian und Ralf machte seine Sache besser und gewann nach drei Sätzen mit 15:21, 21:18 und 21:18 - damit stand es nach den beiden Herrendoppeln 1:1. Das gewohnt starke Damendoppel mit Bianca und Dana ließ seinen Gegnern (Schröter/Becker) in beiden Sätzen keine Chance und besiegte die Kontrahentinnen mit 21:12 und 21:6 deutlich und verdient. Danach stand Matthias im ersten Einzel gegen Thorsten Kunkel auf dem Feld. Die Frage die sich alle stellten, war: Hält die Wade oder hält sie nicht… Doch es sollte für einen glatten Zweisatzsieg reichen. Mit 21:13 und 21:17 holte Matthias sein Einzel nach Bottrop. Das zweite Herreneinzel spielte sein Bruder Thomas gegen Marcel Sommerfeld. Thomas diktierte von Beginn an das Spiel, ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und machte seine Niederlage aus dem Doppel wieder wett (21:16, 21:11). Ralf fehlte am Ende die Kraft Im dritten Einzel standen sich Ralf Schmidt und David Merz gegenüber. Da irgendwann jede Serie reißen muss (3 € ins Phrasenschwein), verlor Ralle sein erstes Einzel diese Saison. Man merkte ihm das anstrengende Doppel an, sodass ihm am Ende ein wenig die Kraft fehlte, um den Matchball im dritten Satz bei 20:19 für sich zu nutzen. Nach drei engen und spannenden Sätzen sollte also Merz aus dieser Begegnung als Sieger hervor gehen. 21:18, 19:21 und 20:22 hieß es am Ende aus der Sicht von Ralf. Allerdings war das Ergebnis für den Spielausgang nur Kosmetik, denn kurz zuvor gewann Christina Kuchenbecker, die ein erfolgreiches Debüt in der Oberligamannschaft feierte, ihr Einzel gegen Michaela Becker. Sie dominierte ihre Gegnerin nach Belieben und machte einen Punkt nach dem anderen. Am Ende stand ein klarer Zweisatzsieg zu Buche und der wichtige fünfte Punkt für die BBG (21:18, 21:12). Am 4. Dezember nach Lippstadt Den Schlusspunkt an diesem Tag sollte das Mixed mit Christian und Dana setzen. Sie sicherten der BBG den zweithöchsten Sieg in dieser Saison mit einem 21:18 und 21:19 gegen Kunkel/Schröter. Zum Abschluss der (bisher) erfolgreichen Hinrunde muss die Mannschaft am 4. Dezember nach Lippstadt reisen. Auch hier möchte man als Sieger aus der Partie hervor gehen und somit mit (mindestens) vier Punkten Vorsprung in die Rückrunde starten. Wenn man sich allerdings die Tabelle anguckt, darf sich auf keinen Fall ausgeruht werden, denn bis zu einem Abstiegsplatz sind es auch nur sechs Punkte… Die Liga bleibt also spannend und entschieden ist noch lange nichts! Bis dahin gilt allerdings: Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey ; )

5. Spieltag Schüler/Jugend/Senioren

Samstag, 14.30 Uhr: Jugend Landesliga BBG J I – Turnerbund Osterfeld J I 4:4 Jugend Bezirksklasse BBG J II – VfL Gladbeck J I 6:2 Mini-Mannschaft U 19 BBG M I – Turnerbund Osterfeld M I 4:2 Schüler Landesliga BBG S I – Gladbecker FC S I 0:8 Samstag, 17 Uhr: Kreisklasse BBG IV – GW Holten III 6:2 BBG V – GW Holten II 8:0 Samstag, 18 Uhr: NRW-Oberliga Nord BBG I – BVH Dorsten I 6:2 Samstag, 19.30 Uhr: Landesliga BBG II – SG Neukirchen-Vluyn I 4:4 Bezirksklasse BBG III – OSC BG Essen-Werden III 8:0 o.k. alle Ergebnisse bei Kroton

Fabian Lange

Dana Kaufhold

ybytomski250

Derby gegen Dorsten

- - - BBG lädt am Samstag ein zum großen Heimspieltag - - - Lokalduell in der Oberliga gegen den BVH Dorsten - - - Das Oberliga-Lokalderby gegen den BVH Dorsten ist der Höhepunkt eines großen Heimspieltags der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) am Samstag. Als Tabellenführer tritt der Aufsteiger mit großem Selbstvertrauen gegen den Klub aus der Nachbarstadt an, der in der vergangenen Saison noch in der 2. Bundesliga auf die Felder ging. Acht weitere BBG-Mannschaften schlagen ebenfalls auf. NRW-Oberliga Nord: BBG I – BVH Dorsten I (18 Uhr). Dana KaufholdImmer noch ist die Bottroper BG ungeschlagen. Vier Siege und ein Unentschieden – 9:1 Punkte stehen bislang zur Buche. Mit dem BVH Dorsten trifft der Liga-Neuling in der Sporthalle an der Berufsschule nun auf ein Team, das vor der Spielzeit als Aufstiegskandidat gehandelt wurde. Doch der BVH, der sein Team freiwillig aus der 2. Bundesliga bis in die Oberliga zurückzog, startete holprig in die Saison. Die Mannschaft hat erst fünf Zähler auf dem Konto. "Vorsicht ist angesagt. Dorsten hat eine erfahrene Mannschaft", warnt BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker vor dem Gegner. Ein Remis gibt er als Minimalziel aus, setzt aber auf die Stärke seiner Mannschaft. "Wir sind gut in Form, das wollen wir ausnutzen. Ein Sieg ist drin." Der Kader der BBG ist voll besetzt. Christian Blankenstein, Yvonne Bytomski, Dana Kaufhold, Matthias und Thomas Kuchenbecker, Fabian Lange, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt sollen auflaufen. Die Badminton-Gemeinschaft freut sich auf zahlreiche Zuschauer – auch aus der Nachbarstadt – und öffnet die Pforten ihrer Cafeteria. Landesliga: BBG II – SG Neukirchen-Vluyn I (19.30 Uhr). Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn will die BBG-Reserve weitere Punkte gegen den Abstieg sammeln. Der Aufsteiger will vor heimischen Publikum mindestens einen Zähler holen. Bezirksklasse: BBG III – OSC BG Essen-Werden III (19.30 Uhr). Die BBG-"Dritte" will das Liga-Schlusslicht OSC BG Essen-Werden III bezwingen, um Spitzenreiter 1. BC Kirchhellen II weiter auf den Fersen zu bleiben. Außerdem spielen: Jugend Landesliga: BBG J I – Turnerbund Osterfeld J I, Jugend Bezirksklasse: BBG J II -  VfL Gladbeck J I, Mini-Mannschaft U 19: BBG M I – Turnerbund Osterfeld M I, Schüler Landesliga: BBG S I – Gladbecker FC S I (alle Sa., 14.30 Uhr, Berufsschulhalle), Kreisklasse: BBG IV – GW Holten III, BBG V – GW Holten II (beide Sa., 17 Uhr, Berufsschulhalle).

Punktreiches Wochenende

- - - Oberliga: BBG nach Sieg und Unentschieden weiter Tabellenführer - - - Weitere BBG-Teams waren erfolgreich - - - In der NRW-Oberliga Nord spielt die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) als Aufsteiger weiter ganz oben mit. Das Wochenende brachte einen Sieg und ein Unentschieden – die Mannschaft ist damit weiter ungeschlagener Tabellenführer. Auch die weiteren BBG-Teams feierten Erfolge. NRW-Oberliga Nord: Union Lüdinghausen II – BBG II 3:5. Ralf SchmidtDie Partie gegen die mit den Bundesliga-Spielern Endra Kurniawan und Christoph Schnaase verstärkten Lüdinghausener lief zu Beginn gar nicht nach Plan: Beide Herrendoppel gingen an die Gastgeber, die Taktik mit Thomas Kuchenbecker/Christian Blankenstein an eins und Matthias Kuchenbecker/Fabian Lange an zwei war nicht aufgegangen. Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel holten lediglich das Damendoppel für die BBG. Doch dann kamen die Bottroper. Ralf Schmidt (3. HE) siegte im Verlängerungssatz, Dana Kaufhold brachte mit ihrem Erfolg im Dameneinzel die 3:2-Führung. Im Top-Spiel des Tages hatte Matthias Kuchenbecker anschließend gegen Profispieler Endra Kurniawan (1. HE) knapp das Nachsehen (18:21, 23:25), ehe sein Bruder Thomas (2. HE) der BBG mit seinem Dreisatz-Erfolg die erneute Führung bescherte. Im abschließenden Mixed ging es um Sieg oder Remis. Das Spiel war an Dramatik kaum zu überbieten. Christian Blankenstein und Bianca Sandhövel drehten den zweiten Satz nach 14:18-Rückstand noch mit 21:18 und zurrten das 5:3 mit dem umjubelten 22:20 im dritten Durchgang fest. NRW-Oberliga Nord: BBG I – BV RW Wesel II 4:4. Nach dem Erfolg gegen Lüdinghausen hatte die BBG insgeheim auch auf zwei Punkte gegen Wesel gehofft, am Ende jedoch mussten sich die Gastgeber mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach den Doppeln stand es 1:2 gegen die BBG. Matthias Kuchenbecker und Fabian Lange hatten das erste Herrendoppel für sich entschieden. In den Einzeln schmerzte vor allem die Dreisatz-Niederlage von Thomas Kuchenbecker (2. HE), bei Siegen von Matthias Kuchenbecker (2. HE) und Ralf Schmidt (3. HE) sowie einer weiteren Niederlage für Yvonne Bytomski (DE). Christian Blankenstein und Dana Kaufhold sicherten der BBG im Mixed den Punktgewinn. "Wir waren in dem einen oder anderen Spiel zu unkonzentriert und haben zu viele Fehler gemacht", ärgerte sich Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. "Mit den drei Punkten können wir aber dennoch leben und sind weiter ungeschlagener Tabellenführer." Am Samstag, 13. November, 18 Uhr, erwartet die BBG zum Lokalderby den BVH Dorsten in der Berufsschulhalle. Bis dahin soll vor allem an den Doppeln gearbeitet werden, damit die Erfolgsserie des Aufsteigers weiter anhält. Landesliga: VfB GW Mülheim I – BBG II 6:2. Der verlustpunktfreie Spitzenreiter war zu stark für die Reserve der Badminton-Gemeinschaft, die ohne einen vierten Herren auskommen musste. So ging das zweite Herrendoppel kampflos an die Mülheimer. Für die BBG punkteten die Damen: Christina Kuchenbecker und Sabrina Wijten siegten im Damendoppel nach drei Sätzen und auch im Einzel war Christina Kuchenbecker erfolgreich. Bezirksklasse: BC RW Borbeck II – BBG III 3:5. Das zweite Herrendoppel und das Damendoppel gingen kampflos an die BBG III. Stefan Lengermann (3. HE), Nina Lengermann (DE) sowie das Mixed Klemens Bischoff/Melanie Leszijnski steuerten weitere Siege bei, die zum doppelten Punktgewinn reichten. Die BBG bleibt damit Tabellenführer 1. BSC Kirchhellen II dicht auf den Fersen. Kreisklasse: OSC Rheinhausen I – BBG IV 4:4. Aus 0:4 mach 4:4: Mit einer tollen Aufholjagd sicherte sich die BBG-"Vierte" ein Unentschieden beim OSC Rheinhausen. Jugendspielerin Lisa Turulski siegte sowohl im Dameneinzel als auch im Mixed an der Seite von Peter Scholz. Jörg Mikolajewski (2. HE) und Tobias Döring (1. HE) gewannen ebenfalls für den Spitzenreiter. Kreisklasse: Turnerbund Osterfeld V – BBG V 0:8. Den ersten Erfolg der Saison feierte die BBG-"Fünfte" mit einem 8:0-Kantersieg beim Turnerbund Osterfeld. Hans Fischedick, Hans-Jürgen Fockenberg, Peter Knörr, Sinja Kuchenbecker, Stephan Lüger, Franco Olivieri, Rosi Scharnowski und Jenny Tomiczek waren erfolgreich. Jugend Bezirksklasse: PSV Gelsenkirchen-Buer II – BBG J II 4:4. Gerechte Punkteteilung im Duell der Tabellennachbarn: Dennis Stamm/Gabriel Nguyen (1. HD), Elena Simon/Julia Jäger (DD), Gabriel Nguyen (2. HE) und Elena Simon (DE) sicherten der zweiten Jugend einen Zähler. Minimannschaft U 19: DJK Adler Oberhausen M I – BBG M I 3:3. Auch die Minimannschaft spielte remis. Lukas Kreul und Lina Achtermann gewannen ihre Einzel. Marius te Heesen und Lukas Kreul siegten im ersten Doppel erst mit 28:26 im dritten Satz. Schüler Landesliga: BV RW Wesel S I – BBG S I 8:0. Die Talente aus Wesel waren für die BBG-Schüler zu übermächtig. Nicht mal ein Satzgewinn war für den Bottroper Nachwuchs drin. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

Ralf Schmidt

Christian Blankenstein

Erster Punktverlust der BBG

Bericht: Fabian Lange Gegen die Reserve des BV RW Wesel musste die erste Mannschaft der BBG den ersten Punktverlust der laufenden Saison hinnehmen. Allerdings führt man die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung (9:1) vor der Spvgg. Sterkrade Nord an. Nach dem Sieg in Lüdinghausen wollten die Jungs und Mädels um den Spielertrainer Matthias nachlegen. Fabian und Matthias spielten wieder im ersten Doppel und machten ihre Sache diesmal deutlich besser. Sie gewannen in zwei Sätzen gegen Kleine/Ruberg (21:19, 21:18). Zeitgleich gaben Ralf und Christian im 2. Herrendoppel den zweiten Satz mit 12:21 ab, nachdem sie den ersten mit 21:18 noch für sich entscheiden konnten. Im dritten Satz konnten sie den Gegnern (Hochstrate/Klupsch) leider nie ihr Spiel aufzwingen, sodass sie auch diesen mit 13:21 verloren. Nach den beiden Herrendoppeln stand es also 1:1. Im Damendoppel hatten Bianca und Dana schwere Gegner erwischt. Die momentanen Europameisterinnen im DD in der Altersklasse O35. Ruberg/Hukriede gewannen leider auch relativ deutlich mit 21:16 und 21:10, da weder Dana, noch Bianca zu ihrer Höchstform auflaufen konnte. Ralf souverän Weiter ging es mit dem ersten Herreneinzel zwischen Matthias und Stefan Lesch. Dieses sollte, wie vorher auch nicht anders zu erwarten, eine klare Angelegenheit für Matthias werden. Mit 21:8 und 21:10 sicherte er der BBG den Ausgleich zum 2:2. Danach sahen die zahlreichen Fans der BBG (danke fürs Kommen am Sonntagmorgen!) das zweite und dritte Herreneinzel. Ralf spielte wie immer souverän im Einzel seinen Stil und lies dem Gegner (Kleine) keine Chance. Er behielt in zwei klaren Sätzen die Oberhand (21:14, 21:15). Er ist damit der einzige in der Ersten der BBG, der noch ohne Spielverlust in einer Disziplin ist. Glückwunsch dazu! Damit lag die BBG abermals am Sonntagmorgen in Führung – 3:2. Thomas sollte auch direkt nachlegen. Er gewann den ersten Satz gegen seinen Kontrahenten Hochstrate mit 21:19. Er leistete sich dann in der Folge aber leider zu viele individuelle Fehler, die den zweiten Satz kosten sollten (14:21). Im dritten Satz war lange Zeit alles offen, bis Thomas dann drei, vier "unforced Errors" machte, die ihm dann zu weit in Rückstand brachten, den er auch nicht mehr aufholen konnte (15:21). Dadurch war die Partie wieder ausgeglichen – 3:3. Und die beiden letzten Spiele (DE und MX) sollten die Entscheidung über Sieg, Unentschieden oder Niederlage bringen. Entscheidung im Dameneinzel und Mixed Noch bevor im Mixed der erste Ballwechsel gespielt war, holte Yvonne in ihrem zweiten Einzel in der Oberliga den ersten Satz mit 21:18 nach Bottrop. Die Halle stand Kopf und feuerte Yvonne unermüdlich an. Leider musste sie sich im zweiten Satz eine Auszeit nehmen, da der erste Satz sehr kräfteraubend war. So verlor sie diesen deutlich mit 4:21 an Ruberg. Im dritten Satz sah schon alles nach einer klaren Niederlage für Yvonne aus. Sie lag bereits mit 4:11 beim Seitenwechsel hinten. Aber dank eines großen kämpferischen Willens und Könnens kam sie nochmal heran und schnupperte an der Sensation. Diese blieb aber leider aus. Am Ende fehlten einfach ein wenig die Kraft und auch das Quäntchen Glück, dass der ein oder andere Clear ins Feld fällt. Sie verlor nach großartiger Leistung mit 16:21. Dadurch war klar, dass es heute gegen Wesel nur noch zu einem Unentschieden reichen würde, wenn das Mixed mit Christian und Dana gewinnen sollte. Während Yvonne den Matchball gegen sich hinnehmen musste, gewannen Blanki und Dana den ersten Satz im Mixed deutlich mit 21:11. Im zweiten Satz war es stets eine enge Angelegenheit. Immer wieder konnte sich eine der beiden Parteien mit einem, maximal zwei Punkten absetzen, ehe die Anderen wieder zum Ausgleich punkteten. In der Schlussphase hatten Dana und Christian dann allerdings die besseren Nerven und zogen leicht davon, um am Ende mit dem 21:17 das Unentschieden gegen Wesel zu retten! Drei statt vier Punkte Im Nachhinein muss man sagen, dass man mit drei Punkten aus dem Wochenende zufrieden sein kann, es aber nach Samstagabend gern auch hätten vier sein dürfen. So blieb am Ende ein wenig Ernüchterung, die in den nächsten Tagen aber hoffentlich dem Stolz weicht, denn immerhin ist man nach fünf Spieltagen als Aufsteiger noch immer ungeschlagener Tabellenführer! Eins möchte ich am Ende noch anmerken… Vielen Dank an die Gastmannschaft aus Wesel. Diese war super sympathisch und man verstand sich untereinander prima. Gegen solche Gegner spielt man immer wieder gerne – hoffentlich dann aber mit einem Punkt mehr für uns ; )!

Tabellenführung zurückerobert!

Bericht aus Lüdinghausen: Fabian Lange Im vierten Spiel der Saison stand für die Erste der BBG ein schweres Auswärtsspiel in Lüdinghausen auf dem Spielplan. Denn Union verstärkte seine Mannschaft mit dem indonesischen Bundesligaspieler Endra Kurniawan. Die Zielsetzung vor dem Spiel lautete mit 2:1 aus den Doppeln zu gehen, um dann mindestens einen Punkt aus der gegnerischen Halle mitzunehmen. Nachdem das erste Herrendoppel mit Thomas Kuchenbecker und Christian Blankenstein gegen Kurniawan/Schnaase in zwei Sätzen (13:21, 16:21) verloren hatte, stand fest, dass sowohl das 2. HD, als auch das DD gewonnen werden musste, um mit 2:1 nach den Doppeln zu führen. Doppel-Taktik ging nicht auf Die Damen (Bianca und Dana) erledigten ihre Aufgabe, wenn auch nicht ganz so souverän wie gedacht, trotzdem mit Bravour (21:17, 21:18). Das zweite Herrendoppel spielten aus taktischen Gründen Matthias Kuchenbecker und Fabian Lange. Leider ging dieses taktische Spielchen nicht auf und die beiden konnten nicht durchgehend an ihre Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen, sodass sie knapp in drei Sätzen gegen das Gespann Bölke/Korbel verloren (14:21, 21:15, 18:21). Der Plan mit einem Vorsprung nach den Doppeln in die Einzel und das abschließende Mixed zu gehen, war leider über den Haufen geworfen – 1:2. Aber Ralf Schmidt, der heute nur das dritte Einzel spielte, behielt seine weiße Weste im Einzel und bezwang Thorsten Deilmann in drei engen Sätzen mit 21:18, 15:21 und 21:17. Damit war der zwischenzeitliche Ausgleich wieder gesichert. Anschließend ging Dana Kaufhold im Einzel gegen Maren Deinken aufs Feld. Sie machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess (21:8, 21:4) und brachte so die BBG das erste Mal in Führung – 3:2. Es roch wieder nach einem Punktgewinn, auch wenn man wusste, dass die restlichen drei Spiele (1. HE, 2. HE und MX) nicht einfach werden würden. Lange Ballwechsel Im ersten Einzel standen sich Matthias und Endra gegenüber. Das Spiel hielt das, was man sich vorher von diesem Kracher erhoffte. Es waren spannende und lange Ballwechsel dabei. Matthias war immer wieder dran, den Erstligaspieler an den Rand einer Niederlage zu bringen. Den ersten Satz verlor er knapp mit 18:21. Im zweiten legte er noch einmal eine Schüppe drauf. Es gab viele enge und strittige Entscheidungen zu überstehen. Am Ende behielt Endra allerdings knapp die Oberhand und siegte mit 25:23 in der Verlängerung – schade Matthes, geiles Spiel! Sein Bruder Thomas spielte zeitgleich auf dem Nachbarfeld im zweiten Einzel gegen T. Bölke. Im ersten Satz fand Thomas überhaupt nicht zu seinem Spiel und gab den Satz deutlich mit 9:21 verloren. Danach drehte er auf und je länger das Spiel dauerte, merkte man den Altersunterschied. Thomas konnte längere Ballwechsel gehen und machte nun auch weniger Fehler. Er sicherte sich so auch folgerichtig den zweiten Satz mit 21:15. Im dritten Satz konnte er sich schnell eine Führung erspielen, die bis zum Ende halten sollte. Er gewann dieses wichtige Spiel mit 21:8. Damit war der Punktgewinn gesichert – 4:3. Das Mixed sollte also auch schon wie in Sterkrade darüber entscheiden, ob es bei dem Punkt bleiben oder es gar der dritte Auswärtssieg der Saison würde. Bianca und Christian brachten die vielen anwesenden Zuschauer der BBG mal wieder ordentlich an den Rand einer Herzattacke. Denn: Im ersten Satz fanden die beiden nicht zu ihrem gewohnt sicheren Spiel und leisteten sich viele unnötige Fehler (15:21). Im zweiten Satz sah schon alles nach einem Sieg für Korbel/Kiehl aus, denn sie führten mit 18:14. Dann allerdings kam die starke Phase von Blanki und Bibi. Sie drehten den Satz noch tatsächlich um, indem sie sieben Punkte in Folge machten – 21:18 und damit Satzausgleich. Entscheidung im letzten Satz Wie auch schon in Sterkrade sollte also der letzte Satz die Entscheidung bringen. Auch hier lagen Bianca und Christian lange Zeit hinten. In der Schlussphase allerdings hatten sie die besseren Nerven, anders als die BBG Fans, die mit ihren völlig fertig waren. Immer wieder ließen die beiden beste Chancen aus, um näher ran zu kommen. Aber sie gaben sich nicht auf und drehten dieses irre Spiel zu ihren Gunsten. Der Matchball zum 22:20 war laut umjubelt, denn somit behielt die BBG ihre weiße Weste und steht nach vier Spieltagen mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze der Oberliga Nord - geil! Ein Dank geht noch an die vielen mitgereisten Jungs und Mädels. Das tut einfach immer wieder gut und macht (vielleicht) auch den Unterschied in den engen Momenten aus – wir brauchen Euch! Danke! Und natürlich noch einen besonderen Dank an Micha, der freundlicherweise für die kühlen Getränke nach dem Spiel sorgte!

4. Spieltag Senioren/Jugend/Schüler

Bereits am Freitag geht der 4. Spieltag mit einem vorgezogenen Spiel der Schüler los. Freitag, 19 Uhr: Schüler Landesliga BV RW Wesel S I – BBG S I 8:0 Samstag, 16 Uhr: Jugend Bezirksklasse PSV Gelsenkirchen-Buer J II – BBG J II 4:4 Minimannschaft U 19 DJK Adler Osterfeld M I – BBG M I 3:3 Samstag, 17 Uhr: Kreisklasse OSC Rheinhausen I – BBG IV 4:4 Samstag, 18 Uhr: NRW-Oberliga Nord Union Lüdinghausen II – BBG I 3:5 Samstag, 19 Uhr: Kreisklasse Tbd. Osterfeld V – BBG V 0:8 Sonntag, 10 Uhr: NRW-Oberliga Nord BBG I – BV RW Wesel II 4:4 Bezirksklasse BC RW Borbeck II – BBG III 3:5 Sonntag, 11 Uhr: Landesliga VfB GW Mülheim I – BBG II 6:2 Kroton

Zweimal gegen Bundesliga-Reserven

- - - Doppelspieltag in der Oberliga - - - BBG muss in Lüdinghausen und gegen Wesel ran - - - In der NRW-Oberliga Nord steht für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) ein  Doppelspieltag auf dem Programm. Zweimal muss die BBG gegen Reserve-Teams von Bundesligaklubs antreten: Am Samstag gehen die Bottroper bei Union Lüdinghausen II auf die Felder, Sonntag ist der BV RW Wesel II zu Gast. "Es wird kein leichtes Wochenende", blickt Spielertrainer Matthias Kuchenbecker voraus. NRW-Oberliga Nord: Union Lüdinghausen II – BBG I (Sa., 18 Uhr). Matthias KuchenbeckerVerstärkt mit Spielern aus der 1. Bundesliga wird Union Lüdinghausen II eine hohe Hürde für die Badminton-Gemeinschaft sein. Der Indonesier Endra Kurniawan und Christoph Schnaase werden höchstwahrscheinlich für die Gastgeber spielen. "Das gibt der Mannschaft natürlich ein anderes Gesicht", sagt Kuchenbecker. "Aber das müssen wir halt so hinnehmen." Kuchenbecker selbst freut sich auf das Duell mit dem Badminton-Profi Kurniawan: "Das ist eine reizvolle Aufgabe, ein absolutes Top-Spiel." Wer für die BBG auflaufen wird, steht, ebenso wie für das am Sonntag, noch nicht endgültig fest. Die BBG hat mit Christian Blankenstein, Yvonne Bytomski, Dana Kaufhold, Matthias und Thomas Kuchenbecker, Fabian Lange, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt insgesamt acht einsatzbereite Spieler zur Verfügung. "Verschiedene taktische Varianten sind möglich", sagt Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. BBG I – BV RW Wesel II (So., 10 Uhr, Sporthalle Janusz-Korczak-Gesamtschule, Beckstraße). Was jedoch sicher ist: Mindestens zwei Punkte mehr will Kuchenbecker nach dem Wochenende auf dem Konto haben. Doch er traut seiner Mannschaft auch mehr zu als zwei Unentschieden. "Wir können jeden Gegner schlagen und gehen mit vollem Optimismus in die Spiele." Wesel verfügt über starke Damen und einen ausgeglichenen Kader, eventuell könnten noch Spieler aus der 2. Bundesliga dazustoßen. Das Heimspiel trägt die BBG am Sonntag um 10 Uhr ausnahmsweise in der Sporthalle der Janusz-Korczak-Gesamtschule an der Beckstraße aus. Landesliga: VfB GW Mülheim I – BBG II (So., 11 Uhr). Beim ungeschlagenen Tabellenführer der Landesliga wird es für die BBG-Reserve am Sonntag nur darum gehen, ein gutes Bild abzugeben. Der VfB GW Mülheim ist haushoher Aufstiegsfavorit. Außerdem spielen: Bezirksklasse: BC RW Borbeck II – BBG III (So., 10 Uhr), Kreisklasse: OSC Rheinhausen I – BBG IV (Sa., 17 Uhr), Tbd. Osterfeld V – BBG V (Sa., 19 Uhr), Jugend Bezirksklasse: PSV Gelsenkirchen-Buer J II – BBG J II (Sa., 16 Uhr), Minimannschaft U 19: DJK Adler Osterfeld M I – BBG M I (Sa., 16 Uhr), Schüler Landesliga: BV RW Wesel S I – BBG S I (Fr., 19 Uhr).

Matthias Kuchenbecker

Kreis- und Bezirksmeisterschaften

Die Kreis- und Bezirksmeisterschaften 2010 stehen vor der Tür! Am 27. und 28. November ist es soweit. Meldeschluss ist am 19. November. Gespielt wird in der Halle des Gladbecker FC. Weitere Infos bekommt ihr unter www.badminton-nrw.de ! Meldet Euch frühzeitig!

Bianca Sandhövel

bsandhoevel500

Sieg beim Heimspiel-Auftakt

- - - BBG gewinnt 7:1 gegen Hövelhof - - - Tabellenführung in der Oberliga ausgebaut - - - Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) feiert als Aufsteiger in der NRW-Oberliga Nord weiter Erfolge. Nach zwei Siegen zum Auftakt demonstrierte die BBG auch beim Heimspiel-Debüt gegen den BC Phönix Hövelhof ihre Stärke. Der Tabellendritte der vergangenen Saison wurde mit 7:1 besiegt. Dadurch baute die Badminton-Gemeinschaft die Spitzenposition in der Oberliga mit nun drei Punkten Vorsprung auf die Verfolger aus. Bianca SandhövelDiesmal legte die BBG bereits in den Doppeln den Grundstein zum Erfolg. Matthias Kuchenbecker/Fabian Lange (1. HD), Christian Blankenstein/Ralf Schmidt (2. HD) sowie das Damendoppel Dana Kaufhold/Bianca Sandhövel ließen ihren Gegnern in zwei Sätzen keine Chance. Thomas Kuchenbecker musste im folgenden zweiten Herreneinzel gegen Thomas Geunich über drei Sätze gehen. Im Verlängerungs-Durchgang arbeitete er sich aber schnell einen Vorsprung heraus und gewann unter dem Jubel der Zuschauer in der Sporthalle an der Berufsschule mit 21:15 – 4:0, dass Unentschieden war damit bereits gesichert. Konstante Leistungen Spielertrainer Matthias Kuchenbecker war es dann im ersten Herreneinzel vorbehalten, für den Siegpunkt zu sorgen. Auch Ralf Schmidt (3. HE) zeigte erneut eine konstante Leistung und holte den sechsten Sieg für die BBG. Bei ihrem Oberliga-Debüt musste sich sich schließlich Yvonne Bytomski Gegnerin Heike Vogt in zwei Sätzen borgen, bevor das Mixed Christian Blankenstein/Dana Kaufhold für den umjubelten 7:1-Endstand sorgte. "Damit können wir hochzufrieden sein", sagte Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. "Hövelhof muss man erstmal 7:1 schlagen." Zur nächsten Partie muss der Tabellenführer aus Bottrop am 30. Oktober nach Lüdinghausen reisen. Dort rechnet die BBG mit dem Einsatz von Endra Kurniawan und Christoph Schnaase aus dem Bundesligakader der Lüdinghausener – es wartet also eine schwere Aufgabe.

Überragender Sieg im ersten Heimspiel für die "Erste"!

Bericht: Fabian Lange Bei der Heimspielpremiere der BBG in der Spielzeit 2010/11 konnte ein überzeugender 7:1-Sieg gegen den BC Phönix Hövelhof eingefahren werden. Schon nach den beiden Herrendoppeln (1. HD: Matthias Kuchenbecker/Fabian Lange – Kai Schiermeyer/Dominik Höwekenmeier; 2. HD: Christian Blankenstein/Ralf Schmidt – Thomas Geuenich/Dominik Ahlheit) stand es 2:0 für die BBG. Beide Spiele wurden jeweils klar in zwei Sätzen gewonnen. Das Damendoppel mit Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel wollte da natürlich in nichts nachstehen und so besiegten auch Dana und Bianca ihre Kontrahentinnen Katharina Otto und Heike Vogt mit 21:14 und 22:20. Lediglich im zweiten Satz erlaubten die beiden sich eine kurze Schwächephase, kämpften sich dann aber wieder heran und drehten den Satz noch – 3:0! Das freute die gut 50 anwesenden Zuschauer auf der Tribüne und die Mannschaft um Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. Lautete das Ziel unter der Woche noch gegen den letztjährigen Dritten der Oberliga Nord mindestens einen Punkt zu holen. Dieser war bereits nach den Doppeln greifbar nahe. Nur ein Spiel über drei Sätze Danach folgte das 2. Herreneinzel zwischen Thomas Kuchenbecker und Thomas Geuenich. Benötigte die Mannschaft letzte Woche noch fünf Spiele im dritten Satz, so sollte dies heute das einzige Spiel bleiben, das im Entscheidungssatz beendet werden sollte. Der erste Satz ging mit 21:17 an die BBG, mit dem gleichen Ergebnis sicherte sich Thomas aus Hövelhof den zweiten Satz. Im dritten Satz spielte sich "unser" Thomas schnell einen Vorsprung heraus, den er bis zum Ende nicht mehr hergeben sollte – 21:15 und damit war der Punktgewinn gesichert! Das 1. Herreneinzel zwischen Matthias und Kai ging wie nicht anders zu erwarten deutlich an Matthias. Lediglich am Ende des ersten Satzes leistete er sich eine kurze Schwächephase und lies Kai von 19:9 nochmal auf 19:15 rankommen, machte dann aber den Sack zu und holte sich den ersten Satz mit 21:15. Der zweite Satz sollte dann eine ganz klare Angelegenheit werden und so stand es nach dem 21:10 fünf zu null für die BBG. Der dritte Sieg im dritten Spiel war sicher und damit auch die verdiente Tabellenführung. Einzel-Einstand für Yvonne Bytomski Als nächstes feierte Yvonne Bytomski ihren Einstand im Team der BBG. Sie sollte sich im Dameneinzel gegen Heike Vogt beweisen. Sie machte ein super Spiel, nur leider blieb es ihr oftmals verwehrt, mit dem letzten Schlag den Punkt zu machen. Vielleicht lag es an der Nervosität, aber sie weiß zumindest, dass sie alles gegeben hat und so sicherlich auch noch das ein oder andere Spiel gewinnen wird! Kopf hoch, Yvonne ; ). Ralf Schmidt zeigte in seinem 3. Einzel wie auch schon in den beiden Wochen zuvor eine starke Leistung und holte somit den sechsten Punkt nach Bottrop. Er schlug Dominik Ahlheit mit 21:18 und 21:18. Das letzte Spiel des Tages sollte dem neu formierten Mixed der BBG vorbehalten sein. Christian Blankenstein spielte dieses Mal mit Dana Kaufhold zusammen, die froh war, endlich kein Einzel spielen zu müssen. Die beiden fanden gut ins Spiel und ließen ihren Gegnern (Dominik Höwekenmeier und Katharina Otto) weder im ersten, noch im zweiten Satz eine wirkliche Chance (21:10, 21:17). Tabellenführung mit 6:0 Punkten Mit so einem deutlichen 7:1-Sieg hat sicherlich keiner gerechnet. In der Tabelle sieht es sehr gut aus. Man führt diese souverän mit 6:0 Punkten vor vier Teams die jeweils 3:3 Punkte haben an. So war es auch keine Überraschung, dass nach dem Spiel noch das ein oder andere "kühle Fangetränk" konsumiert wurde. Das nächste Spiel bestreitet man erst wieder am Samstag, den 30.Oktober, in Lüdinghausen. Das Team steht mit drei Verlustpunkten auf Platz drei der Tabelle und spielt zurzeit noch mit Spielern aus der Bundesliga-Mannschaft. Man darf gespannt sein, ob es dann zum Duell Matthias Kuchenbecker gegen Endra Kurniawan kommen wird. Bis dahin wünsche ich allen viel Spaß beim Trainieren, damit die bevorstehenden Aufgaben weiterhin so grandios bewältigt werden.

Heimspiel gegen Hövelhof

Nur die erste Mannschaft muss ran: Das Heimspiel gegen den BC Phönix Hövelhof ist die einzige BBG-Partie des Wochenendes. Samstag, 19 Uhr: NRW-Oberliga Nord BBG I - BC Phönix Hövelhof I 7:1

Oberliga: Samstag geht's zu Hause los

- - - Heimspiel-Debüt gegen BC Phönix Hövelhof - - - Ziel ist ein Punkt - - - Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) gibt nach zwei Siegen zum Saisonstart vorerst bescheidene Ziele aus. Vor dem Heimspiel-Debüt in der NRW-Oberliga Nord gegen den BC Phönix Hövelhof (Sa., 19 Uhr, Berufsschulhalle) hofft der Spielertrainer des aktuellen Tabellenführers, Matthias Kuchenbecker, lediglich auf ein Unentschieden. "Die Zielrichtung ist ein Punkt", sagt Kuchenbecker. Trafen die Bottroper beim 6:2-Erfolg gegen den PSV Gelsenkirchen-Buer zuletzt auf einen Mitaufsteiger, ist mit Hövelhof nun eine Mannschaft zu Gast, die Oberliga-Erfahrung mitbringt und in der vergangenen Saison auf Rang drei landete. Ein anderes Kaliber. Und dennoch auch die große Unbekannte der Liga, denn richtig viel weiß man über den Gegner nicht. In dieser Spielzeit hat Hövelhof bislang auch erst eine Partie absolviert, holte dabei einen Zähler beim 4:4 in Lüdinghausen. In Bestbesetzung auf die Felder "Wir können optimistisch an das Spiel herangehen und wollen an den erfolgreichen Auftakt anknüpfen", sagt Kuchenbecker. "Ein Punkt wäre nicht schlecht, zwei nehmen wir natürlich auch gerne", so der BBG-Spitzenspieler weiter. Die Badminton-Gemeinschaft will in Bestbesetzung antreten. Matthias und Thomas Kuchenbecker, Christian Blankenstein, Yvonne Bytomski, Dana Kaufhold, Fabian Lange, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt gehören zum Kader.

Jugend I und II Tabellenführer

In der Oberliga ist die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) weiterhin auf Erfolgskurs. Das 6:2 beim PSV Gelsenkirchen-Buer bedeutete den Sprung auf Platz eins. Die BBG-Reserve musste dagegen in der Landesliga die erste Niederlage einstecken, "Dritte" und "Vierte" sowie die Jugend waren siegreich. NRW-Oberliga Nord: PSV Gelsenkirchen-Buer I – BBG I 2:6. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel erklomm die Badminton-Gemeinschaft die Tabellenspitze der Oberliga. Mitaufsteiger PSV Gelsenkirchen-Buer wurde mit 6:2 bezwungen. So klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt, waren die Spiele allerdings nicht. Die BBG stellte den Erfolg spät sicher. Zum Auftakt verloren Christian Blankenstein und Ralf Schmidt ihr zweites Herrendoppel. Matthias Kuchenbecker und Fabian Lange (1. HD) machten es lange spannend und gewannen erst mit 22:20 im dritten Satz gegen Potthoff/Hetzel. Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel holten das Damendoppel ebenfalls erst im dritten Satz nach Bottrop. In den Einzeln lief es dann aber rund für die BBG. Matthias Kuchenbecker (1. HE) gewann erwartungsgemäß, Ralf Schmidt (3. HE) steuerte einen weiteren Punkt bei: 4:1 für die BBG. Und als dann noch die Doppel- und Mixedspezialistin Dana Kaufhold (DE) und Thomas Kuchenbecker (2. HE) ihre Partien gewannen, war der Jubel bei der Badminton-Gemeinschaft groß: 6:1. Dass das abschließende Mixed knapp verloren ging, störte da am Ende wenig. Landesliga: BBG II – DSC Kaiserberg I 3:5. Drei Spiele im dritten Satz verloren und nur eine Partie im Verlängerungs-Durchgang gewonnen: Das machte gegen den DSC Kaiserberg den Unterschied aus. Fabian Lange/Alexander Drönner sowie Patrick Bürger/Julian Stamm hatten in den Doppeln jeweils knapp das Nachsehen. Yvonne Bytomski und Christina Kuchenbecker gewannen zwar das Damendoppel, doch beim Rückstand sollte es bis zum Schluss bleiben, da die BBG-Reserve durch Alexander Drönner (1. HE) und das Mixed Fabian Lange/Yvonne Bytomski nur noch zwei weitere Siege verbuchen konnte. Bezirksklasse: BBG III – VfB GW Mülheim IV 5:3. Dem bisherigen Tabellenführer aus Mülheim brachte die BBG-"Dritte" die erste Niederlage bei. Michael Fischedick/Christoper Thiemann (1. HD) sowie Stefan Lengermann/Sören Allkemper (2. HD) waren gleich zu Beginn der Partie erfolgreich. Sören Allkemper (3. HE) aus der Jugendmannschaft der BBG, sowie Nina Lengermann im Dameneinzel und im Mixed mit Christopher Thiemann steuerten weitere drei Siege bei, die am Ende zwei Punkte bringen sollten. Kreisklasse: BBG IV – TB Rheinhausen IV 7:1. Klare Sache für die BBG-"Vierte": Nach dem 7:1 gegen den TB Rheinhausen IV steht die Mannschaft weiter ungeschlagen an der Spitze der Kreisklasse. Nur das Mixed ging verloren. Tobias Döring, Sinja Kuchenbecker, Jörg Mikolajewski, Franco Olivieri, Franziska Pollmann und Peter Scholz konnten sich freuen. Jugend Landesliga: BBG J I – SpVgg Sterkrade-Nord J III 7:1. Sören Allkemper, Alexander Dornieden, Fabian Krause, Katharina Sommer, Max Turulski und Lisa Turulski ließen auch im zweiten Saisonspiel nichts anbrennen. Der Lohn: die Tabellenführung in der Jugend-Landesliga. Jugend Bezirksklasse: BBG J II – BC 89 J II 6:2. Auch die Jugend II der BBG steht überraschend ganz oben. Das 6:2 im Lokalderby gegen den BC 89 J II bedeutete für die Nachwuchs-Mannschaft bereits die Punkte vier und fünf in der noch jungen Spielzeit. Julia Jäger, Gabriel Nguyen, Christian Obschinsky, Frederike Paß, Nils Richterich, Elena Simon, Dennis Stamm und Leonie Wanke waren erfolgreich. [caption id="attachment_485" align="alignleft" width="500" caption="Die BBG Jugend II ist Spitzenreiter der Bezirksklasse."][/caption] Minimannschaft U 19: BBG M I – 1. BSC M I 3:3. In den Doppeln hatten Marius ter Heesen/Lukas Kreul sowie Lina Achtermann/Irina Guljarenko bei knappen Spielausgängen das Glück auf ihrer Seite. In den Einzeln waren die Talente des 1. BSC erfolgreicher. Marius ter Heesen sicherte den BBG-Minis mit seinem Einzel-Erfolg aber einen Zähler. Schüler Landesliga: BBG S I – 1. BV Mülheim S I 0:7. Gegen die starken Nachwuchskräfte aus Mülheim hatten die BBG-Schüler nichts zu bestellen. Fabian Stamm/Jörn Möllenkamp standen im ersten Herrendoppel noch am ehesten vor einem Erfolg.

BBG J II

Die BBG Jugend II ist Spitzenreiter der Bezirksklasse.

Zweiter Sieg im zweiten, engen Spiel

Bericht aus Gelsenkirchen: Fabian Lange Im Spiel beim PSV Gelsenkirchen-Buer I konnte die erste Mannschaft der BBG den zweiten Saisonsieg einfahren. Man gewann in der kleinen Halle mit 6:2 und steht so momentan auf dem ersten Tabellenplatz – eine schöne Momentaufnahme. Nach dem ersten Spiel des Tages stand es allerdings 0:1 aus Sicht der BBG, da Christian Blankenstein und Ralf Schmidt nicht ihr gewohntes Spiel aufziehen konnten und einfach keine Mittel gegen das 2. HD von GE (Fischer/Grape) fanden. Sie verloren relativ klar in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:15. Das erste Herrendoppel mit Matthias Kuchenbecker und Fabian Lange verlor nach gutem Start den ersten Satz noch mit 16:21. Doch auch dank der wieder einmal genialen Unterstützung der Fans drehten die beiden im zweiten Satz richtig auf und holten diesen mit 21:12 nach Bottrop. Der dritte Satz war gerade am Ende eine ganz enge Geschichte. Matthias und Fabian führten schon mit 19:16, gaben dann allerdings vier Punkte in Folge ab, sodass sie beim Stand von 19:20 einen Matchball abwehren mussten – was sie auch souverän taten. Dann drehten die beiden das Spiel noch einmal und gewannen den Satz am Ende mit 23:21. Der Ausgleich war also geschafft. Auf dem Nachbarfeld ging es mit dem Damendoppel weiter. Im ersten Satz spielten Bianca und Dana super zusammen und hatten trotz des knappen Ergebnisses ihre Gegner eigentlich im Griff.  Sie gewannen somit auch verdient mit 21:19. Im zweiten Satz kamen sie von ihrer taktischen Marschroute ab und fabrizierten unnötig viele Fehler. In der Folge verloren sie den zweiten Satz mit 14:21 gegen Henne/Zimmer. Also sollte auch hier der dritte Satz die Entscheidung bringen. Soviel sei vorweg gesagt: es war keinesfalls der letzte in diesem Mannschaftsspiel. Im dritten Satz besonnten die beiden Bottroper sich wieder auf ihre Stärken und machten taktisch ein richtig gutes Spiel, sodass der Satz mit 21:14 klar nach Bottrop ging – 2:1 Führung nach den Doppeln. Klare Sache für den Spielertrainer Als nächstes folgte der Auftritt von Matthias im Einzel gegen Benjamin Potthoff. Der Spielertrainer der BBG zeigte ein klasse Einzel und ließ auch nie einen Zweifel an seinem klaren Zweisatzsieg aufkommen. Er fertigte seinen Gegner mit 21:11, 21:5 ab. Danach stand das dritte Herreneinzel zwischen Ralf Schmidt und David Fischer auf dem Plan. Ralf machte seine Sache wie in der Vorwoche genial und spielte wie aus einem Guss. Zu zwölf und 13 holte er die beiden Sätze nach Bottrop und somit war mindestens ein Punkt gesichert. Allerdings war das noch lange keine Vorentscheidung. Denn vor den restlichen drei Spielen war klar, dass es sehr schwer werden würde noch einen Punkt zu ergattern. Thomas musste krankheitsbedingt angeschlagen in sein zweites Einzel gehen. Dana ist bekanntermaßen nicht die Einzelspezialistin, im Gegensatz zu ihrer Gegnerin Judith Henne. Und das Mixed um Bianca und Christian hatten im letzten Jahr beide Spiele gegen Grape/Zimmer verloren. Während Thomas super kämpfte und alles gab, den Satz aber mit 12:21 abgeben musste, verlor auch Dana ihren ersten Satz mit 17:21. Allerdings spürten alle in der Halle, dass in beiden Spielen noch was gehen würde. Und so war es dann auch. Dank des kämpferischen Willen und der super Unterstützung der ca. 20 BBG-Fans holten sowohl Dana (21:15), als auch Thomas (21:12) jeweils den zweiten Satz nach Bottrop. Es fehlte also nur noch ein Satz, bis der zweite Sieg eingefahren war. Spannende Verlängerungssätze Die dritten Sätze waren super spannend. Dana lag schon mit 10:14 hinten, kämpfte sich aber wieder rein und drehte den Satz zu einer 16:15 Führung. Anschließend gewann sie, umjubelt von den Anhängern, mit 21:16. Der fünfte Punkt war da. Nur einen Bruchteil später ließ Thomas das Ergebnis noch freundlicher aussehen, indem er den Satz mit letzter Kraft für sich entscheiden konnte (23:21). Als letztes Spiel stand die persönliche Revanche von Bianca und Christian auf dem Plan. Im ersten Satz lief es auch nach ihren Vorstellungen und sie gewannen diesen mit 21:19. Leider drehte danach Grape ordentlich auf und entschied das Spiel mit starken Aufschlagannahmen und gutem taktischem Spiel zu Gunsten von Gelsenkirchen (15:21, 17:21). Doch das war nur noch Ergebniskosmetik. Durch diesen Sieg erobert die BBG die Tabellenführung in der Oberliga Nord und freut sich jetzt auf ihr erstes Heimspiel gegen den BC Phönix Hövelhof am 9. Oktober. Man hofft um 19 Uhr in der Sporthalle an der Berufsschule wieder auf jede Menge Zuschauer, die die Mannschaft in dem Spiel nach vorne peitschen!

Erste Niederlage für die "Zweite"

Bericht: Fabian Lange Am Samstagabend musste die Zweitvertretung der BBG ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen die erste Mannschaft vom DSC Kaiserberg setzte es zu Hause eine 3:5-Niederlage. Es fing schon sehr bescheiden an für die BBG. Sowohl das 1. HD mit Alexander Drönner und Fabian Lange, als auch das 2. HD (Patrick Bürger/Julian Stamm) verlor jeweils in drei Sätzen sein Spiel. Einzig das Damendoppel mit Yvonne Bytomski und Christina Kuchenbecker sorgte für einen kleinen Lichtblick, indem die beiden ihr Doppel in drei Sätzen gewannen. Man lag also bereits nach den Doppeln mit 1:2 hinten. Die Stimmung war im Keller, aber nach einer kurzen Auszeit motivierte man sich nochmal und wollte das Spiel noch drehen. Hoffnung auf die Einzel Mit dieser Einstellung ging es dann in die vier Einzel. Alex machte im ersten Einzel kurzen Prozess mit seinem Gegner und glich so zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. Die Hoffnung war wieder da. Leider verlor Patrick Bürger sein 2. HE. Im ersten Satz führte er schon mit fünf Punkten Vorsprung, verlor dann vollkommen den Faden. Im zweiten Satz war es ein auf und ab, allerdings mit dem besseren Ende für den Gast aus Kaiserberg – 2:3. Dennoch war noch nichts verloren, denn Julian gewann den ersten Satz im dritten Herreneinzel relativ souverän. Aber bei ihm reichte die Kraft im zweiten und dritten Satz nicht aus, um das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Dameneinzel und Mixed zum Abschluss Vor den letzten beiden Spielen (DE und MX) stand also fest, dass es maximal noch zu einem Punkt reichen würde. Christina verlor den ersten Satz im Dameneinzel. Gleichzeitig holten Yvonne und Fabian ihrerseits den ersten Satz im Mixed nach Bottrop. Im Dameneinzel kämpfte sich Christina ordentlich ins Spiel. Sie hatte sogar Satzbälle, vergab diese allerdings, sodass die Mannschaft aus Duisburg feiern konnte. Nachdem die Niederlage feststand, war die Luft auch im Mixed raus und Yvonne und Fabian ließen ihre Gegner nochmal rankommen, aber machten dann am Ende dennoch den Sack zum 3:5 zu. Wer weiß, wofür dieser Punkt am Ende der Spielrunde noch gut sein kann. Die Spieler haben jetzt drei Wochen Zeit, die Niederlage zu verdauen und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Dort geht es am Sonntag, den 31. Oktober, gegen den ungeschlagenen Tabellenführer VfB GW Mülheim.

3. Spieltag Senioren/Jugend/Schüler

Hier ist der Fahrplan fürs BBG-Wochenende. Die erste Jugend startet bereits heute in den dritten Spieltag. Donnerstag, 18 Uhr: Jugend Landesliga BBG J I – SpVgg Sterkrade-Nord J III 7:1 Samstag, 14.30 Uhr: Schüler Landesliga BBG S I – 1. BV Mülheim S I 0:7 Jugend Bezirksklasse BBG J II – BC 89 J II 6:2 U19-Minimannschaft BBG M I – 1. BSC Bottrop M I 3:3 Samstag, 17 Uhr: Kreisklasse BBG IV – TB Rheinhausen IV 7:1 Samstag, 19.30 Uhr: Landesliga BBG II – DSC Kaiserberg I 3:5 Bezirksklasse BBG III – VfB GW Mülheim IV 5:3 Sonntag, 11 Uhr: NRW-Oberliga Nord PSV Gelsenkirchen-Buer I – BBG I 2:6

Ein Wiedersehen mit Gelsenkirchen-Buer

Die erste Mannschaft der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) ist erfolgreich in die Saison gestartet. Am Sonntag soll beim Mitaufsteiger PSV Gelsenkirchen-Buer der zweite Sieg folgen. Alle BBG-Mannschaften sind am Wochenende auf dem Platz. NRW-Oberliga Nord: PSV Gelsenkirchen-Buer I – BBG I (So., 11 Uhr). Der 5:3-Erfolg in Sterkrade hat der Badminton-Gemeinschaft viel Selbstvertrauen gegeben. Beim Mitaufsteiger PSV Gelsenkirchen-Buer soll der zweite Sieg eingefahren werden. In der letzten Spielzeit musste man sich dem PSV in der Verbandsliga noch beugen, als die Meisterschaft an Gelsenkirchen ging und der BBG nur Rang zwei blieb, der am Ende aber doch zum Aufstieg reichen sollte. "Ich bin mir sicher, dass wir gewinnen werden", ist BBG-Trainer und Nummer eins Matthias Kuchenbecker überzeugt. Die Mannschaft sei vollzählig und fit – kein Grund also für Kuchenbecker, an seiner Truppe zu zweifeln. Christian Blankenstein, Dana Kaufhold, Bianca Sandhövel, Ralf Schmidt und Thomas Kuchenbecker sollen auflaufen. Landesliga: BBG II – DSC Kaiserberg I (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle). Kaiserberg startete mit einer Niederlage und einem Sieg in die Saison. Die BBG-Reserve will dagegen auch am dritten Spieltag ihre lupenreine Weste in der Landesliga bewahren und den dritten Erfolg feiern. Bezirksklasse: BBG III – VfB GW Mülheim IV (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle). Vor dem Tabellenführer ist die BBG-"Dritte" (3.) gewarnt. Vor heimischen Publikum will sie dennoch alles versuchen. Jugend Landesliga: BBG J I – SpVgg Sterkrade-Nord J III (Don., 18 Uhr, Berufsschulhalle). In einem vorgezogenen Spiel will die BBG-Jugend I bereits am Donnerstag versuchen, den zweiten Sieg zu holen. Doch auch Sterkrade hat bereits einen 7:1-Erfolg auf dem Konto. Schüler Landesliga: BBG S I – 1. BV Mülheim S I (Sa., 14.30 Uhr, Berufsschulhalle). Zwei Niederlagen haben die Mülheimer Talente bereits kassiert. Die BBG-Schüler wollen den Schwung des letzten Sieges nutzen, um erneut zu gewinnen. Außerdem spielen: Kreisklasse: BBG IV – TB Rheinhausen IV (Sa., 17 Uhr), Jugend Bezirksklasse: BBG J II – BC 89 J II (Sa., 14.30 Uhr), U19-Minimannschaft: BBG M I – 1. BSC Bottrop M I (Sa., 14.30 Uhr, alle Berufsschulhalle).

Spannung, Rasse und Klasse

Zweimal 5:3 und zweimal in Sterkrade: Die erste und zweite Mannschaft der BBG brachten Siege mit nach Hause. NRW-Oberliga Nord: SpVgg Sterkrade-Nord II – BBG I 3:5. Die Auftaktpartie der Oberliga-Saison hatte gleich alles: Spannung, Rasse, Klasse und das bessere Ende für die Bottroper BG. Mit dem 5:3-Erfolg beim letztjährigen Meister SpVgg Sterkrade-Nord II war der Aufsteiger mehr als zufrieden. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die BBG. Matthias und Thomas Kuchenbecker (1. HD) sowie Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel (DD) waren jeweils hauchdünn in der Verlängerung des dritten Satzes erfolgreich, Christian Blankenstein/Ralf Schmidt (2. HD) hatten dagegen das Nachsehen. Die Einzel liefen durchwachsen für die BBG: Matthias Kuchenbecker (1. HE) und Ralf Schmidt (3. HE) gewannen, Thomas Kuchenbecker (2. HE) und Dana Kaufhold (DE) verloren – also musste das Mixed die Entscheidung über Sieg oder Remis bringen. Dort behielten Christian Blankenstein und Bianca Sandhövel die Nerven und holten im dritten Satz den entscheidenden fünften Punkt für die BBG – ein Auftakt nach Maß. Landesliga: SpVgg Sterkrade-Nord IV – BBG II 3:5. Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Reserve der Badminton-Gemeinschaft. Der Aufsteiger bot gegen Sterkrade-Nord IV erneut eine passable Leistung. Fabian Lange/Alexander Drönner (1. HD), Yvonne Bytomsky/Christina Kuchenbecker (DD), Bytomski (DE) und Lange/Kuchenbecker im Mixed hatten der BBG bereits das Unentschieden gesichert, ehe Drönner den Erfolg mit seinem Sieg im 1. Herreneinzel perfekt machte. Bezirksklasse: 1. BC Kirchhellen II – BBG III 4:4. Leistungsgerechtes Remis im Lokalderby: Nach acht deutlichen Zweisatz-Spielen teilten sich die BBG III und der 1. BC Kirchhellen II die Punkte. Klemens Bischoff/Christopher Thiemann (1. HD), Stefan Lengermann/Michael Fischedick (2. HD) sowie Stefan und Nina Lengermann in den Einzeln sicherten der BBG-"Dritten" den Zähler. [caption id="attachment_450" align="alignleft" width="500" caption="Einen Punkt holte die "Dritte" in Kirchhellen."][/caption] Kreisklasse: STV Hünxe I – BBG IV 3:5. Dank Katharina Sommer, Lisa Turulski und Sören Allkemper aus der Jugend, die an vier der fünf Punkte beteiligt waren, holte sich die BBG-"Vierte" den zweiten Saisonsieg. Kreisklasse: BC 89 IV – BBG V 7:1. Im Lokalduell beim BC 89 IV hatte die BBG V nicht viel zu melden. Franco Olivieri gelang der Ehrenpunkt im ersten Herreneinzel. Schüler Landesliga: TV Emsdetten S I – BBG S I 2:6. Den ersten Erfolg der Spielzeit fuhren die BBG-Schüler ein. Die Aufsteiger gaben nur das Damendoppel kampflos und das Dameneinzel ab. Jan Philip Hüging, Larissa Kunde, Janik Lauben, Jörn Möllenkamp, Marvin Retzlik und Fabian Stamm machten eine gute Partie. Jugend Bezirksklasse: TV Datteln J II – BBG J II 3:5. Einen Sieg gab es auch für die zweite Jugend der BBG zu bejubeln. Lennart Allkemper, Gabriel Nguyen, Nils Richterich und Frederike Paß punkteten.

BBG III

Zweiter Sieg für die Zweite

Bericht aus Sterkrade: Fabian Lange Nach dem deutlichen 8:0 in der Vorwoche gegen Hamminkeln folgte am Samstag ein knapper 5:3-Sieg in Sterkrade. Das 1.HD mit Alexander Drönner und Fabian Lange sorgte für einen guten Auftakt mit einem ungefährdeten Zweisatzsieg (21:16, 21:19). Patrick Bürger/Julian Stamm mussten sich im zweiten Herrendoppel ihren Kontrahenten leider in zwei Sätzen geschlagen geben (17:21, 16:21). Damit stand es nach den beiden Herrendoppel 1:1. Deutliches Damendoppel Für die erneute Führung der BBG sorgten dann Christina Kuchenbecker und Yvonne Bytomski. Sie schlugen Lena Hipp und Nabila Chhima in zwei klaren Sätzen (21:8, 21:18). Danach ging es mit dem Dameneinzel zwischen Yvonne und Lena Hipp weiter. Yvonne gewann den ersten Satz locker mit 21:9. Im zweiten Satz war sie etwas zu unkonzentriert und so verlor sie diesen Satz mit 16:21. Im letzten Durchgang konnte sie ihre Klasse wieder ausspielen (21:14) und sorgte so für die 3:1-Führung der BBG. Enges drittes Herreneinzel Im dritten Herreneinzel standen sich Julian Stamm und Ron Spill gegenüber. Es war ein enges Spiel, welches Julian leider knapp in zwei Sätzen verlor (18:21, 20:22).  Im Mixed setzten sich Christina Kuchenbecker und Fabian Lange locker in zwei Sätzen durch (21:18, 21:16). Damit war mindestens ein Punkt sicher – 4:2. Das zweite Herreneinzel bestritt Patrick Bürger gegen Marius Wefers. Nachdem Patrick im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel kam (8:21), war der zweite Satz eine enge Angelegenheit mit dem besseren Ende für den Nordler (21:23). Die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden sollte also das erste Herreneinzel zwischen Alexander Drönner und Christian Anders bringen. Alex spielte souverän und gewann den ersten Satz locker mit 21:15. Auch im zweiten Satz ließ er nichts anbrennen (21:17) und so gab es den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Nun gegen Kaiserberg Das nächste Spiel für die Zweite steht am Samstag, den 2.Oktober, 19.30 Uhr, zu Hause gegen DSC Kaiserberg auf dem Programm, welcher mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison startete.

Perfekter Auftakt für die Erste!

Bericht aus Sterkrade: Fabian Lange Nach einem spannenden und teilweise dramatischem Spiel gegen die Spvgg. Sterkrade Nord holt die erste Mannschaft auswärts die ersten beiden Punkte der Saison. Das Spiel startete mit einer knappen Dreisatzniederlage von Christian Blankenstein/Ralf Schmidt gegen Julian Horn und Steffen Becker (13:21, 21:18, 15:21) im zweiten Herrendoppel. Das 1.HD mit dem Brudergespann Matthias und Thomas Kuchenbecker sorgte dann in einem nicht weniger engen Spiel für den Ausgleich. Nach einer verspielten Führung von 20:14 im ersten Satz (20:22), gewannen sie den zweiten Satz souverän mit 21:7, ehe es im dritten Satz noch einmal richtig brenzlig wurde. Beim Stand von 20:21 mussten sie einen Matchball abwehren, um dann selbst bei 22:21 ihren ersten Spielpunkt zum 23:21 zu verwandeln. Damendoppel gegen "alte Bekannte" Als nächstes Spiel im "Hexenkessel" von Sterkrade stand das mit Spannung erwartete Damendoppel auf dem Programm. Denn Dana Kaufhold schlug das erste Mal für die BBG auf - und im ersten Spiel wartete direkt ihr ehemaliger Verein auf sie. Gegen Britta Schocke, mit der sie im letzten Jahr noch gemeinsam in der Regionalliga auf Punktejagd gegangen war, und Lea-Lyn Stremlau wurde auch dieses Spiel zu einem Leckerbissen für die Anwesenden Zuschauer – solange sie Fans der BBG waren. Im ersten Satz hatten Dana und Bianca Sandhövel die Nordler relativ locker im Griff und gewann auch verdient mit 21:16. Im zweiten Satz unterliefen den beiden allerdings einige Fehler und die Sterkrader konnten zum 1:1 nach Sätzen ausgleichen. Die Halle stand mal wieder Kopf und sollte auch im dritten Satz ein Auf und Ab erleben. In diesem ging es immer wieder hin und her. Enge Entscheidungen und viel kämpferischer Wille sorgten dann dafür, dass Bianca und Dana mit 24:22 die Oberhand behielten und so zum 2:1 für die BBG punkteten. Erster Einzel-Auftritt des Rückkehrers Quasi zeitgleich war die knappe Führung aber auch schon wieder Geschichte, denn Thomas Kuchenbecker musste sich, geplagt von Krämpfen im dritten Satz, Steffen Becker im zweiten Herreneinzel beugen (14:21, 23:21, 11:21). Danach stand dann der erste Auftritt des Rückkehrers Matthias Kuchenbecker im ersten Einzel gegen Tobias Schröer auf dem Plan. Das Spiel verlief so, wie es jeder vor dem Spiel dachte. Matthias machte ordentlich Druck und lies Tobi kaum eine Chance (21:13, 21:12). 3:2 für die BBG! Das dritte Einzel bestritten Ralf Schmidt und Mirco Janßen. Nur im ersten Satz war es ein ausgeglichenes Spiel mit dem besseren Ende für Ralf (21:19), der heute ein bärenstarkes Spiel machte. Der zweite Satz war dann eine klare Angelegenheit für Ralf (21:11) und so war ein Unentschieden gegen den letztjährigen Ersten der Oberliga Nord sicher! Und es standen noch zwei Spiele auf dem Plan. Das Dameneinzel zwischen Dana und Lea und das abschließende Mixed Blankenstein/Sandhövel gegen Schröer/Schocke. Dana musste im Einzel ran und machte ihre Sache sehr gut. Sie unterlag zwar ihrer jüngeren Kontrahentin in zwei Sätzen (18:21, 16:21), machte aber in ihrer ungeliebten Disziplin eine richtig gute Figur gegen die Einzelspielerin aus Sterkrade. Entscheidung im Mixed Also sollte das Mixed für die Entscheidung sorgen. Jeder wusste vor dem Spiel, dass das Mixed eine ganz enge Kiste werden würde. Bianca und Christian verschliefen etwas den Start und lagen im ersten Satz schon hinten. Aber mit einer bärenstarken Leistung und sehr viel Kampfgeist holten die beiden den ersten Satz nach Bottrop (26:24). Im zweiten Durchgang lief es dann gar nicht für das Duo der BBG und so verloren sie den Satz mit 14:21. Der dritte Part dieses Mixed sollte also die Entscheidung bringen, ob es zu einem genialen 4:4 reichen oder aber sogar die kleine Sensation mit dem 5:3 Auswärtssieg geschafft würde. Die beiden gaben alles. Die Fans der BBG machten ordentlich Rabatz und die gewohnt laute Halle in Sterkrade bot einen würdigen Rahmen für den letzten Satz des Spiels. Bianca und Christian machten da weiter, wo sie im ersten Satz aufgehört hatten und machten einen Punkt nach dem anderen. Sie erspielten sich einen ordentlichen Vorsprung und so langsam dachte man sich auf der Bank, dass das heute wirklich zu einem Sieg reichen könnte. Dieser wurde dann auch mit einem 21:14 im dritten Satz eingefahren. Der Sieg war vollbracht und der Jubel riesig. Weiter geht's in Gelsenkirchen Es war ein perfekter Start in die Saison 2010/2011. So kann es gerne weitergehen. Das nächste Spiel bestreitet die Erste am Sonntag, den 3. Oktober, in Gelsenkirchen (11 Uhr). Dem PSV musste man letztes Jahr in der Verbandsliga den Vortritt lassen.

1.+2. Spieltag Senioren / 2. Spieltag Schüler/Jugend

Acht Spiele, sechs Anfangszeiten: Bis auf die Jugend I laufen alle BBG-Teams am Samstag auf. Samstag, 14 Uhr: Schüler Landesliga TV Emsdetten S I – BBG S I 2:6 15.30 Uhr: U19-Minimannschaft TuSpo Huckingen M I – BBG M I 6:0 o.k. 16 Uhr: Jugend Bezirksklasse TV Datteln J II – BBG J II 3:5 17 Uhr: Kreisklasse BC 89 IV – BBG V 7:1 18 Uhr: Landesliga SpVgg Sterkrade-Nord IV – BBG II 3:5 Bezirksklasse 1. BC Kirchhellen II – BBG III 4:4 Kreisklasse STV Hünxe I – BBG IV 3:5 19 Uhr: Oberliga SpVgg Sterkrade-Nord II – BBG I 3:5

Zum Auftakt nach Sterkrade

Endlich geht es los: Die erste Mannschaft der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) startet am Samstag in die Saison der NRW-Oberliga Nord. NRW-Oberliga Nord: SpVgg Sterkrade-Nord II – BBG I (Sa., 19 Uhr). Zum Saisonauftakt muss die Badminton-Gemeinschaft gleich beim amtierenden Meister ran. Die SpVgg Sterkrade-Nord II gilt auch in diesem Jahr vielen als Mitfavorit auf Platz eins – entsprechend kleine Ziele formuliert man bei der BBG. "Sterkrade ist ohne Frage ein schwerer Gegner", weiß auch BBG-Trainer und Nummer eins Matthias Kuchenbecker. "Ein Punkt zum Auftakt wäre schon ein Erfolg", so der Rückkehrer, der am Samstag erstmals nach zwei Jahren wieder im BBG-Dress auflaufen wird. Erstmals dabei ist Neuzugang Dana Kaufhold. Die Bottroperin spielte seit ihrer Jugend für Sterkrade – für sie wird es eine ganz besondere Partie werden. Außerdem laufen Christian Blankenstein, Thomas Kuchenbecker, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt für die BBG auf. Landesliga: SpVgg Sterkrade-Nord IV – BBG II (Sa., 18 Uhr). Dem erfolgreichen Aufktakt gegen den SV Hamminkeln (8:0) will die BBG-Reserve gleich den nächsten Erfolg folgen lassen. Die Chancen scheinen gut zu stehen: Sterkrade-Nord musste im ersten Spiel in Neukirchen-Vluyn eine 1:7-Schlappe hinnehmen. Bezirksklasse: 1. BC Kirchhellen II – BBG III (Sa., 18 Uhr, Sporthalle Loewenfeldstr.). Gleich am zweiten Spieltag kommt es in der Bezirksklasse zum Lokalduell. Kirchhellens Reserve startete mit einem Sieg in die Saison und ist Favorit gegen die BBG III, die Remis spielte. Schüler Landesliga: TV Emsdetten S I – BBG S I (Sa., 14 Uhr). Beide Mannschaften verloren am ersten Spieltag klar. Dementsprechend gibt es keinen Favoriten und die BBG-Talente hoffen auf den ersten Punktgewinn. Außerdem spielen: Kreisklasse: STV Hünxe I – BBG IV (Sa., 18 Uhr), BC 89 IV – BBG V (Sa., 17 Uhr, Sporthalle August-Everding-Realschule), U19-Minimannschaft: TuSpo Huckingen M I – BBG M I (Sa., 15.30 Uhr), Jugend Bezirksklasse: TV Datteln J II – BBG J II (Sa., 16 Uhr).

Hier gibt es was Neues zu sehen...

Denn die ersten Mannschaftsfotos sind online! Die nächsten Spieltage wird weitergeknipst, die übrigen Seiten werden also bald aktualisiert.

BBG II

Zwei Siege und ein Unentschieden

Die Senioren-Teams der BBG feierten einen erfolgreichen Auftakt. Am ersten Spieltag gab es für die Mannschaften zwei bis vier zwei Siege und ein Unentschieden zu bejubeln. Landesliga: BBG II – SV Hamminkeln I 8:0. Eine klare Angelegenheit zum Saisonauftakt: Mit 8:0 fertigte die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) den SV Hamminkeln I ab. Im Duell der beiden Landesliga-Aufsteiger stand es nach den Doppeln bereits 3:0. Alexander Drönner (1. Herreneinzel) und das Mixed Fabian Lange/Christina Kuchenbecker steuerten weitere Punkte nach drei Sätzen bei. Patrick Bürger (2. HE), Julian Stamm (3. HE) und Yvonne Bytomski (DE) hatten mit ihren Gegnern in zwei Durchgängen keine Probleme. [caption id="attachment_415" align="alignleft" width="500" caption="Die BBG II gewann 8:0 zum Auftakt (v.l.): Fabian Lange, Yvonne Bytomski, Patrick Bürger, Christina Kuchenbecker, Julian Stamm und Alexander Drönner."][/caption] Bezirksklasse: BBG III – TV Stoppenberg II 4:4. Da war mehr drin für die BBG III. Stefan Lengermann hatte bei seinen Partien Pech. Er verlor unterlag im Einzel als auch im Doppel mit Michael Fischedick Stoppenberg jeweils im Verlängerungssatz. Den Zähler für die BBG sicherten Klemens Bischoff/Christopher Thiemann (1. HD), Nina Lengermann/Melanie Leszijnski (DD), Nina Lengermann (DE) und Klemens Bischoff/Melanie Leszijnski (GD). Kreisklasse: BBG IV – Homberger TV I 6:2. Der Absteiger feierte einen geglückten Auftakt in der Kreisklasse. Lediglich das Dameneinzel und -doppel gingen an die Duisburger Gäste.

BBG2wp

1. Spieltag Senioren

Drei Heimspiele stehen für die Senioren-Mannschaften am 1. Spieltag der neuen Saison auf dem Programm. Samstag, 17 Uhr: Kreisklasse BBG IV – Homberger TV I 6:2 Samstag, 19.30 Uhr: Landesliga BBG II – SV Hamminkeln I 8:0 Bezirksklasse BBG III – TV Stoppenberg II 4:4

Kroton

Senioren-Teams mischen wieder mit

Die Mannschaften zwei bis vier der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) starten am Samstag mit einem Heimspieltag in die neue Saison. Landesliga: BBG II – SV Hamminkeln I (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle). Im Duell der beiden Landesliga-Aufsteiger will die Badminton-Gemeinschaft gleich zum Beginn der Spielzeit den ersten Sieg einfahren. Die BBG-Reserve kann vor heimischen Publikum in Bestbesetzung auflaufen. Patrick Bürger, Yvonne Bytomski, Alexander Drönner, Christina Kuchenbecker, Fabian Lange und Julian Stamm werden spielen. Bezirksklasse: BBG III – TV Stoppenberg II (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle). Um eine ähnlich gute Bezirksklassen-Saison wie die letzte (Platz vier) hinzulegen, sollte die BBG III gegen die Essener direkt punkten. Entsprechend motiviert geht die Mannschaft gegen Stoppenberg zur Sache. Kreisklasse: BBG IV – Homberger TV I (Sa., 17 Uhr, Berufsschulhalle). Als Absteiger in die Kreisklasse will die BBG-"Vierte" gegen das letztjährige Tabellenschlusslicht Homberg siegen.

Jugend startet erfolgreich, Schüler verlieren

Der Nachwuchs der BBG hat den 1. Spieltag mit Erfolg und Misserfolg absolviert: Die Jugend I feierte einen Sieg zum Auftakt, die Schüler verloren. Jugend-Landesliga: BBG J I – SV Kupferdreh J I 7:1. Die BBG-Talente machten als Landesliga-Aufsteiger direkt eine gute Figur. Der SV Kupferdreh wurde mit 7:1 nach Hause geschickt. Einzig das Mixed ging nach drei Sätzen verloren. Bezirksklasse: BBG J II – Gladbecker FC J II 4:4. Dennis Stamm und Gabriel Nguyen (1. HD), Gabriel Nguyen (2. HE), Nils Richterich (3. HE) und Frederike Paß (DE) holten die Siege zum ersten Punktgewinn der neuen Saison. Das Damendoppel und das Mixed gingen erst im Verlängerungssatz verloren. Minimannschaft U 19: BBG M I – OSC Rheinhausen M I 2:4. Die Siege von Marius te Heesen/Lukas Kreul im Doppel sowie te Heesen im Einzel reichten nicht für Zählbares. Schüler-Landesliga: BBG S I – Union Lüdinghausen S I 1:7. Nachdem die Schüler der BBG in der vergangenen Spielzeit noch zwei Klassen tiefer angetreten waren, war Lüdinghausen nun zum Auftakt in der Landesliga zu stark. Fabian Stamm und Jörn Möllenkamp holten im 1. Herrendoppel den Ehrenpunkt.

1. Spieltag Jugend/Schüler

- - - Newsflash 12.9. - - - Jugend ist gut in die Saison gestartet. 7:1 als Aufsteiger in der Landesliga gegen Kupferdreh! Jugend II 4:4 gegen VfL Gladbeck II. Minimannschaft verliert 2:4 gegen OSC Rheinhausen. Lüdinghausen war für unsere Schüler als doppelter Aufsteiger in die Landesliga zu stark: 1:7. Für die Jugend und Schüler geht die Saison 2010/11 mit einem Heimspieltag los. Samstag, 14.30 Uhr: Jugend Landesliga BBG J I - SV Kupferdreh J I 7:1 Jugend Bezirksklasse BBG J II - Gladbecker FC J II 4:4 Minis U 19 BBG M I - OSC Rheinhausen M I 2:4 Schüler Landesliga BBG S I - Union Lüdinghausen S I 1:7

Heimspieltag zum Auftakt

- - - Jugend, Schüler und Minimannschaft der BBG starten in die Saison - - - Die Jugend und Schüler der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) sind bereit für den Saisonstart. Am Samstag, 14.30 Uhr, geht die Spielzeit 2010/11 für die vier Nachwuchs-Teams mit einem Heimspieltag in der Sporthalle an der Berufsschule los. Jugend Die 1. Jugend der Badminton-Gemeinschaft tritt nach dem Aufstieg aus der Kreisliga in dieser Saison in der Landesliga an. Erster Gegner ist am Samstag der SV Kupferdreh J I. Katharina Sommer, Lisa Turulski, Sören Allkemper, Fabian Krause, Alexander Dornieden und Max Turulski werden versuchen, sich gleich die ersten Punkte für den Klassenerhalt zu sichern. In der Bezirksklasse schlägt die 2. Jugend der BBG auf. Erster Gegner ist der Gladbecker FC J II. Mit Frederike Paß, Elena Simon, Leonie Wanke, Julia Jäger, Lennart Allkemper, Dennis Stamm, Gabriel Nguyen, Jonas Kapica, Christian Obschinsky, Nils Richterich und Moritz Zupanc verfügt die Mannschaft über einen großen Kader. Ziel ist, dass sich alle Nachwuchsspieler und -spielerinnen durch die Spielpraxis in der Liga verbessern. Minis & Schüler Die Minimannschaft (U 19) der BBG startet gegen den OSC Rheinhausen M I in die Saison. Das Team ist neu formiert – alle wollen ihr Bestes geben. Die Schüler der Badminton-Gemeinschaft treten trotz des knapp verpassten Aufstiegs in der vergangenen Spielzeit nach einer Entscheidung des Badminton-Landesverbands nun gleich zwei Spielklassen höher an. Die Landesliga wird für die Talente daher kein Zuckerschlecken. Den Auftakt bestreiten die Schüler gegen Union Lüdinghausen S I. Alina Schulte-Zweckel, Laura Ombeck, Larissa Kunde, Irene Guljarenko, Alina Przybyl, Fabian Stamm, Jörn Möllenkamp, Jan Philip Hüging, Marvin Retzlik, Janik Lauben, Max Kluske und Lars Mölling spielen.

Schnupperkurs ab dem 22. September

Einen Badminton-Schnupperkurs für Erwachsene bietet die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) ab Mittwoch, den 22. September an. Der Kurs ist offen für Frauen und Männer ab 18 Jahren und findet an sechs Terminen bis zum 10. November (nicht in den Herbstferien) immer mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr in der Sporthalle an der Berufsschule (Gladbecker Straße 81) statt. Als Kursleiter gibt der BBG-Vorsitzende Michael Fischedick einen Einblick in die Grundzüge des schnellen Federball-Sports. Die optimale Schlagtechnik wird ebenso vermittelt wie die richtige Lauftechnik auf dem Badminton-Feld. Zudem hat Michael Fischedick als ehemaliger Bundesligaspieler den einen oder anderen Experten-Tipp für die Badminton-Neueinsteiger parat. Die Gebühr für den Schnupperkurs (6 Termine) beträgt 15 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Anmeldungen werden ab sofort bei der BBG-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 02045/402646 oder per Mail an info@bottroperbg.de entgegengenommen.

Website-Arbeiten

Wie Ihr vielleicht schon festgestellt habt, wird hier gerade ein wenig umgebaut. Es ist also noch nicht alles am richtigen Platz! Also bitte nicht wundern!

BBG steigt nachträglich in Oberliga auf

- - - Badminton-Gemeinschaft profitiert von Dorstens Rückzug aus der Regionalliga - - - Sportlich für neue Liga gut aufgestellt, Hallentermine bereiten Kopfzerbrechen - - - Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) steigt nachträglich von der Verbandsliga in die NRW-Oberliga Nord auf. Die BBG profitiert vom Rückzug des BVH Dorsten, der seine erste Mannschaft aus der Regionalliga West abmeldete. Der BC Ajax Bielefeld rückt dadurch in die Regionalliga auf, die Badminton-Gemeinschaft übernimmt als Vizemeister der vergangenen Verbandsliga-Saison den freien Platz in der Oberliga. "Wir freuen uns, dass es mit der Oberliga schon in diesem Jahr klappt", sagt der BBG-Vorsitzende Michael Fischedick. "Aufgrund der kurzen Planungsphase ist es für uns aber auch nicht unproblematisch", so Fischedick weiter. Denn bis zum Saisonstart ist es nicht mehr lang hin. Bereits am 25. September geht es gegen die SpVgg Sterkrade-Nord II los. Nicht nur, dass die Mannschaft sich auf die neue Liga vorbereiten muss – die BBG muss sich um Hallentermine und das drumherum kümmern. Mehrere Oberliga-Spieltage sind an anderen Tagen angesetzt, als die Spiele der weiteren Senioren-Mannschaften der BBG. In welcher Halle das Oberliga-Team seine Heimspiele austragen wird, ist noch völlig unklar. Das bereitet den Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Mannschaft mit zwei Hochkarätern verstärkt Sportlich hingegen ist die BBG gut für die Oberliga aufgestellt. Mit Rückkehrer Matthias Kuchenbecker, der in der vergangenen Spielzeit noch in der 2. Bundesliga für Dorsten aufgeschlagen hat, und Dana Kaufhold, die bei Sterkrade-Nord in der Regionalliga spielte, verstärken zwei Hochkaräter die Mannschaft. Christian Blankenstein, Yvonne Bytomski, Thomas Kuchenbecker, Fabian Lange, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt blieben der BBG erhalten. "Das Ziel kann dennoch nur Klassenerhalt heißen", sagt Fischedick. Die Liga sei ausgeglichen und sehr stark. Neben dem Auftaktgegner Sterkrade-Nord II trifft die Badminton-Gemeinschaft auf den 1. BV Lippstadt, BV RW Wesel II, Union Lüdinghausen II, BC Phönix Hövelhof, PSV Gelsenkirchen-Buer und den BVH Dorsten. Der Klub, der in der vergangenen Saison mit Matthias Kuchenbecker noch in der 2. Bundesliga gespielt hat, versucht nun einen Neuanfang in der Oberliga. Zur Staffeleinteilung beim BLV-NRW Diesen Artikel auch bei derwesten.de/bottrop lesen Diesen Artikel auch bei derwesten.de/badminton lesen

hochzeit

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft gratuliert Matthias und Sinja Kuchenbecker ganz herzlich zu ihrer Hochzeit. Die beiden haben sich am 24. Juli in der Kirche St. Josef das Ja-Wort gegeben und zwei Tage zuvor bereits standesamtlich geheiratet. Matthias Kuchenbecker schlägt in der neuen Saison wieder als Nummer eins der BBG auf. Sinja Kuchenbecker (geborene Scherbaum) spielt dann ebenfalls in einer Mannschaft der Badminton-Gemeinschaft. Bei so viel Spaß des Ehepaares am Badminton freut sich die BBG für die Zukunft bereits auf Badminton begeisterten Nachwuchs ;-)!

Training in den Ferien...

... gibt es leider nur in den letzten zwei Wochen der Sommerferien. Ab Donnerstag, 15. Juli, ist die Sporthalle an der Berufsschule geschlossen. Erst ab Montag, 16. August, kann wieder montags, mittwochs und donnerstags trainiert werden. Dabei gilt: Die Halle ist jeweils erst ab 18 Uhr geöffnet und es findet kein Training in Trainingsgruppen statt (außer für die Spieler der Mannschaften eins bis drei). Der Vorstand der BBG wünscht allen Mitgliedern und ihren Familien eine schöne Badminton freie Zeit (wenn die überhaupt schön sein kann...)!

Spaßturnier verschoben

Das ursprünglich für vergangenen Mittwoch, 7. Juli, angesetzte Spaßturnier für BBG-Mitglieder wurde wegen des WM-Halbfinals kurzfristig auf kommenden Mittwoch, 14. Juli, verschoben. Kurzentschlossene können sich bei Nina van de Water melden und nett fragen, ob sie noch mitspielen können.

Dana Kaufhold schlägt für BBG auf

- - - 20-Jährige wechselt zur BBG - - - Bottroperin will mit der Mannschaft in die Oberliga aufsteigen - - - Mit Dana Kaufhold kann die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) einen weiteren hochkarätigen Neuzugang für die nächste Saison vermelden. Kaufhold wechselt von der SpVgg Sterkrade-Nord und ist nach Rückkehrer Matthias Kuchenbecker die zweite Neuverpflichtung des ambitionierten Verbandsligisten. In Sterkrade spielte Kaufhold zuletzt in der Regionalliga und geht für die BBG nun zwei Spielklassen tiefer an den Start. Für sie sei es trotzdem "eine Herausforderung", sie müsse sich aber zuerst an das niedrigere Niveau in der Verbandsliga gewöhnen. Für den Wechsel zur Badminton-Gemeinschaft sprach nicht nur die örtliche Nähe, die Bottroperin wohnt nicht weit von der Berufsschulhalle, sondern auch ihre langjährige Doppelpartnerin Bianca Sandhövel, die bereits seit einem Jahr für die BBG aufschlägt. "Wir wollten schon immer mal zusammen in einer Mannschaft spielen. Ich freue mich darauf", sagt Kaufhold. "Eine Menge Erfahrung" Für BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker ist Dana Kaufhold eine "Top-Verpflichtung". Mit ihren 20 Jahren sei sie noch jung, habe aber schon "eine Menge Erfahrung". Einige Jahre lang stand die Bottroperin, die das Badminton spielen beim 1. BSC gelernt hat, im Stützpunktkader des Deutschen Badminton-Verbands in Mülheim. Vor zwei Jahren entschied sie sich dann aber gegen den Leistungssport und konzentrierte sich von da an mehr auf ihr Abitur, das sie seit neuestem in der Tasche hat. Dennoch feierte Kaufhold weiter beachtliche Erfolge. Anfang des Jahres kam sie bei der Westdeutschen Meisterschaft (WDM) der Senioren im Mixed mit Dave Eberhard (Sterkrade-Nord) bis ins Finale. Bei der WDM der Junioren (U 22) gelang ihr mit Eberhard die Titelverteidigung. Im Damendoppel schied sie mit ihrer neuen Teamkollegin Bianca Sandhövel im Viertelfinale aus. Im nächsten Jahr wollen sie zusammen für die BBG erneut angreifen. Und natürlich mit der Mannschaft aufsteigen. "Hoffentlich klappt es", sagt Kaufhold zum Ziel Oberliga-Aufstieg. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

dana-kaufhold_bbg-vorstellung

Spaßturnier für BBG-Mitglieder am 7. Juli

spasturnier

Meistertitel für Hans und Gaby

- - - Hans Fischedick holt Gold im Einzel O 75, Gaby Struck im Gemischten Doppel O 70 - - - Mit zwei Gold- und einer Silbermedaille kehrten die Starter der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) von der Deutschen Meisterschaft der Senioren O 35 in Lauf an der Pegnitz (Bayern) zurück. Hans Fischedick sicherte sich den Titel im Herreneinzel und Silber im Herrendoppel O 75, Gaby Struck war zusammen mit Kurt Jendroska (1. BSC Bottrop) im Gemischten Doppel O 70 erfolgreich. BBG-"Altmeister" Hans Fischedick schlug in der Bitterbachhalle erstmals in der Altersklasse O 75 auf. Nach einem Auftaktsieg gegen Werner Zachrau (TV Waldshut) siegte er in einem spannenden Finale mit 22:20 und 21:18 gegen Berthold Wallrapp (TG Schweinfurt) und darf sich nun Deutscher Meister nennen. Im Herrendoppel hatte er dagegen zusammen mit Partner Manfred Hugo (TV 1908 Kall) gegen Wallrapp und Werner Zachrau das Nachsehen. Das Finale ging mit 15:21, 21:19 und 16:21 verloren. Dennoch konnte Fischedick nach dem Erfolg im Einzel die Vizemeisterschaft im Doppel feiern. Im Gemischten Doppel O 70 spielten BBGlerin Gaby Struck und Kurt Jendroska (1. BSC Bottrop) groß auf. Die Titelverteidiger gewannen nach einem Freilos in Runde eins gegen Peter Uhlig/Liselotte Grunwald (Radebeuler BV/TV Berenbostel) souverän mit 21:17 und 21:19. Im Endspiel ging es knapper zu. Dorinus Füssel (SC Salzgitter) und Ursel Jurkschat (TSV Schwarzenbeck), die in der ersten Runde überraschend die an zwei gesetzten Heinrich Schäfer (OSC BG Essen-Werden) und Gisela Markus (Post SV Velbert) ausgeschaltet hatten, verlangten dem Bottroper Duo alles ab. Doch am Ende behielten Struck/Jendroska die Oberhand und sicherten sich mit dem 21:16, 18:21 und 21:15-Erfolg ihren zweiten deutschen Meistertitel in Folge. Hans Fischedick war zusammen mit Ruth Brauer (PSV Gelsenkirchen-Buer) in Runde eins ausgeschieden. In der Altersklasse O 55 kam für Rosi Scharnowski an der Seite von Dieter Eichhorn (1. BSC Bottrop) mit der 21:16, 9:21 und 16:21-Niederlage gegen Dieter und Silvia Fuhrmann (ASC Dudweiler/BC Rohrbach) ebenfalls gleich zu Beginn das Aus. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen

Hans, Gaby und Rosi kämpfen um Medaillen

In Lauf an der Pegnitz (Bayern) findet vom 14. bis zum 16. Mai die Deutsche Meisterschaft der Senioren O 35 bis O 75 statt. Hans Fischedick und Gaby Struck, vor ein paar Wochen bei der Westdeutschen Meisterschaft erfolgreich, sind für die BBG dabei. Auch Rosi Scharnowski schlägt für uns auf. >>>Zur Website des Ausrichters Hans tritt im Herreneinzel O 75, Herrendoppel O 75 (mit Manfred Hugo/ TV 1908 Kall) und dem Gemischten Doppel O 75 (mit Ruth Brauer/ PSV Gelsenkirchen-Buer) an. Gaby ist im Gemischten Doppel O 70 mit Kurt Jendroska (1. BSC Bottrop) am Start. Rosi spielt im Gemischten Doppel O 55 mit Dieter Eichhorn (1. BSC Bottrop). >>>Zu den Ergebnissen bei alleturniere.de

Drei BBG-Starter bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) ist mit drei Startern bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren O 35 bis O 75 vertreten. Von Freitag bis Sonntag gehen Hans Fischedick, Gaby Struck und Rosi Scharnowski für die BBG auf Medaillenjagd. In Lauf an der Pegnitz (Bayern) haben die "Oldies" große Ziele. Erst vor wenigen Wochen schlugen Hans Fischedick und Gaby Struck erfolgreich bei der Westdeutschen Meisterschaft auf. Jetzt wollen sie ihre Leistungen bei der DM bestätigen. Der 75-jährige Hans Fischedick tritt erstmals in der Altersklasse O 75 an. Im Herreneinzel ist der BBG-Altmeister an zwei gesetzt und trifft zuerst auf Werner Zachrau (TV Waldshut) oder Heinz Nathan (Post SV Berlin). Mit Manfred Hugo (TV 1908 Kall) geht Fischedick im Herrendoppel an den Start. Eine Medaille hat das Duo bereits sicher. Mit zwei Siegen gegen Günter Graap/Philipp Siebenhaar (SV Dortelweil/TV Mainz-Zahlbach) und Berthold Walrapp/Werner Zachrau (TG Schweinfurt/TV Waldshut) könnte es Gold werden. Im Gemischten Doppel O 70 mit Ruth Brauer vom PSV Gelsenkirchen-Buer sind Manfred Hugo/Susi Spiegel (TV 1908 Kall/Stahl Nord Magdeburg) Auftaktgegner. Auch Gaby Struck geht im Gemischten Doppel O 70 an den Start. Mit Kurt Jendroska (1. BSC Bottrop) will sie ihren überraschenden Titel aus dem Vorjahr verteidigen und steht an Rang eins der Setzliste. Rolf Wild/Erika Baumann (BV Kassel/BC Biebrich) oder Peter Uhlig/Liselotte Grunewald (Radebeuler BV/TV Berenbostel) sind die Auftaktgegner in Runde zwei nach einem Freilos zu Beginn. Rosi Scharnowski komplettiert das Trio der Badminton-Gemeinschaft. Sie spielt im Gemischten Doppel O 55 zusammen mit Dieter Eichhorn (1. BSC Bottrop). Das Bottroper Duo hat es in Runde eins mit Dieter und Silvia Fuhrmann (ASC Dudweiler/BC Rohrbach) zu tun.

Willkommen zurück, Matthias!

matthiaskuchenbecker100510

BBG freut sich über den "Heimkehrer"

- - - Matthias Kuchenbecker kehrt als Spieler zur BBG zurück - - - Sportliches Ziel ist der Aufstieg von der Verbands- in die Oberliga - - - Matthias Kuchenbecker kehrt als Spieler zur Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) zurück. Nach zwei Spielzeiten beim BVH Dorsten in der 2. Bundesliga Nord wird das BBG-Eigengewächs zukünftig wieder bei seinem Heimatverein in der Verbandsliga aufschlagen. "Ich bin froh, dass es geklappt hat", sagt Kuchenbecker. Bis zum Rückzug der BBG aus der 2. Bundesliga vor zwei Jahren hatte der 28-Jährige von klein auf für die Badminton-Gemeinschaft gespielt. Bereits als 18-Jähriger in der 1. Bundesliga, später viele Jahre in der 2. Liga. Aufgrund der sportlichen Perspektive wechselte er 2008 nach Dorsten. Mit dem BVH erreichte er in der ersten Saison einen starken fünften Platz, in dieser Spielzeit stieg die Truppe als Siebter aus der zweithöchsten deutschen Spielklasse ab. In der Regionalliga soll die Mannschaft neu aufgebaut werden. Kuchenbecker hätte bleiben können, entschied sich jedoch gegen Dorsten. Seine Spielstatistik im Einzel war mit 7:5 gewonnen Partien ordentlich - und so zeigten auch andere Clubs aus der 2. Bundesliga und Regionalliga Interesse. Doch schließlich zog es den gebürtigen Bottroper zurück in die Heimat. "Ich will dem Verein etwas zurückgeben", sagt Kuchenbecker, der seit seinem Wechsel die Trainingsarbeit bei der BBG leitete und dadurch eng mit dem Club verbunden blieb. Der 1. Vorsitzende Michael Fischedick freut sich über die Entscheidung: "Das ist ganz, ganz wichtig für uns, ein Bottroper Eigengewächs wieder daheim zu haben." Fischedick erhofft sich von Kuchenbecker "großen Schwung für den ganzen Verein". Schwung für die Talentförderung und Ausbildung, denn Kuchenbecker wird als sportlich verantwortlicher weiter die Trainingsarbeit bei der BBG gestalten, aber auch Schwung für die Verbandsliga-Mannschaft. "Das untermauert unsere Ambitionen, in die Oberliga aufzusteigen", formuliert Fischedick. "Ich will den Verein aktiv nach vorne bringen", sagt Kuchenbecker. "Das ist reizvoll für mich, eine neue Perspektive." Zusammen mit seinem Bruder Thomas, Christian Blankenstein, Yvonne Bytomski, Fabian Lange, Bianca Sandhövel und Ralf Schmidt will er den Oberliga-Aufstieg packen. Dahin gehöre die BBG "mit ihrer Bundesliga-Tradition" einfach, meint Kuchenbecker. Und vielleicht klappt es mit der Oberliga auch schon früher. Die Badminton-Gemeinschaft hat einen Antrag gestellt. Falls noch ein Club aus den oberen Ligen sein Team zurückzieht, könnte die BBG eventuell direkt eine Spielklasse hochrücken. Diesen Artikel auch bei derwesten.de lesen!

JHV: BBG beweist Kontinuität

- - - Jahreshauptversammlung der BBG - - - Vorstand einstimig wiedergewählt - - -

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) bewies auf ihrer Jahreshauptversammlung Kontinuität. Denn der gesamte Vorstand wurde bereits zum zweiten Mal in Folge wiedergewählt. Bei allen Vorstandsmitgliedern erfolgte die Wahl für eine weitere einjährige Amtszeit einstimmig mit den Stimmen aller anwesenden Mitglieder. Alter und neuer 1. Vorsitzender der Badminton-Gemeinschaft ist Michael Fischedick. Jörg Mikolajewski bleibt 2. Vorsitzender. Zum Kassenwart wurde erneut Peter Scholz berufen, als Sportwartin wurde Nina van de Water bestätigt. Ralf Schmidt bleibt Sozialwart, Tobias Döring hat weiter die Aufgaben des Pressewarts inne. Thomas Kuchenbecker, der von der Jugendversammlung erneut zum Jugendwart gewählt wurde, komplettiert den Vorstand der Badminton-Gemeinschaft. Den Posten der Kassenprüfer haben Wolfgang Friedrich und Christopher Thiemann übernommen. Als Jugendsprecher fungiert erneut Fabian Krause. Die sieben Vorstandsmitglieder der BBG freuten sich auf eine weiter gute und fruchtbare Zusammenarbeit. Der Vorstand formulierte bereits einige Ziele für die neue Amtsperiode. So soll kurzfristig mit der ersten Mannschaft der Aufstieg von der Verbands- in die Oberliga gelingen. Langfristig soll vor allem das Vereinsleben mit noch mehr Aktionen weiter belebt und die Mitgliederzahl der BBG erhöht werden.

Jahreshauptversammlung 2010 am 22. April

Einladung zur Jahreshauptversammlung Liebe Mitglieder, hiermit möchten wir, der Vorstand der Bottroper Badminton-Gemeinschaft, Euch zur Jahreshauptversammlung einladen.
  • Datum: Donnerstag, 22. April 2010
  • Uhrzeit: 19 Uhr
  • Ort: Jugendraum der Sporthalle an der Berufsschule, Gladbecker Str. 81, Bottrop
  • Tagesordnung:
  1. Begrüßung und Prüfung der Beschlussfähigkeit
  2. Berichte der Vorstandsmitglieder
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Wahl eines Versammlungsleiters
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Satzungsänderung gemäß Anlage
  7. Anträge
  8. Neuwahlen der Vorstandsmitglieder
  9. Bestätigung des Jugendwartes
  10. Verschiedenes
Anträge müssen 8 Tage vor der Versammlung schriftlich bei der Geschäftsstelle eingereicht werden. Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme freuen. Hier habt Ihr die Möglichkeit an der Zukunft des Vereins mitzuwirken. Mit freundlichen Grüßen Der Vorstand der BBG

Schenk, wer ist Schenk ;-)?

Gold, Silber und Bronze

- - - Westdeutsche Meisterschaft der Senioren - - - Medaillen für Hans Fischedick und Gaby Struck - - - Hans Fischedick und Gaby Struck von der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) konnten sich bei der Westdeutschen Meisterschaft der Senioren (O 35) über Medaillen freuen. In der Sporthalle der Gesamtschule Oberhausen-Osterfeld gewann der 75-jährige Hans Fischedick den Titel in der Altersklasse O 75. Allerdings musste er dafür keinen einzigen Ballwechsel spielen, denn sein einziger Konkurrent bei den "75ern", Manfred Hugo vom TV 1908 Kall, war nicht am Start - und so ging der erste Platz kampflos an das BBG-Urgestein. Amüsant war die Siegerehrung, bei der sich Fischedick auf dem Siegerpodest alleine etwas verloren vorkam. Damit er nicht ohne Spiel blieb, verstärkte Fischedick das Herreneinzel-Feld der nächstjüngeren Klasse O 70. Dort kam er zu einem Sieg gegen Alan Barley (TV Rodenkirchen), musste gegen den späteren Westdeutschen Meister Helmut Möller (1. CfB Köln) und Kurt Jendroska (1. BSC Bottrop) jedoch zwei Niederlagen einstecken. Das bedeutete Rang drei, der jedoch wertungslos blieb. Im Gemischten Doppel (O 70) erspielte sich Fischedick zusammen mit Ruth Brauer (PSV Gelsenkirchen-Buer) den Bronzerang. BBG-Vereinskameradin Gaby Struck wurde mit Partner Kurt Jendroska (1. BSC Bottrop) Vizemeisterin. Im direkten Duell hatten Jendroska/Struck gegen Fischedick/Brauer mit 22:20, 13:21 und 21:13 die Nase vorn. Beide Bottroper Mixed-Paare mussten sich jedoch Heinrich Schäfer (OSC BG Essen-Werden) und Gisela Markus (Post SV Velbert) geschlagen geben, die sich mit den zwei Siegen den Titel sicherten. Mit ihren Leistungen haben sich die BBG-Starter Hans Fischedick und Gaby Struck für die Deutsche Meisterschaft der Senioren in Lauf an der Pegnitz (Bayern) qualifiziert, die vom 14. bis 16. Mai stattfindet.

Eltern- und Jugendversammlung am 12. April

Einladung zur Eltern- und Jugendversammlung Liebe Eltern, lieber BBG-Nachwuchs, eine relativ erfolgreiche Saison 2009/2010 ist vorüber. Die Planungen für die neue Saison laufen schon auf Hochtouren. Aus diesem Grund möchte ich hiermit alle Schüler und Jugendlichen, sowie die Eltern zur diesjährigen Eltern-und Jugendversammlung am Montag, 12.04.2010 um 18.30 Uhr im Jugendraum der Berufsschulhalle einladen. Ich bitte diesen Termin vorzumerken und würde mich über eine rege Teilnahme freuen. Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
  1. Bericht des Jugendwartes
  2. Entlastung des Jugendwartes / des Jugendsprechers
  3. Wahl des Jugendwartes
  4. Wahl des Jugendsprechers
  5. Sonstiges
Mit sportlichen Grüßen Thomas Kuchenbecker Jugendwart

Sofortiger Wiederaufstieg

Erfolgreicher Saisonabschluss für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft. Die erste Mannschaft festigte in der Verbandsliga den zweiten Platz und wurde Vizemeister. Das letzte Saisonspiel gegen BV RW Wesel III wurde mit 7:1 gewonnen. Siegreich waren die beiden Herrendoppel Thomas Kuchenbecker/Fabian Lange sowie Christian Blankenstein und Ralf Schmidt. Im Herreneinzel ließen Thomas Kuchenbecker, Ralf Schmidt und Fabian Lange nichts anbrennen. Im Damendoppel siegten Yvonne Bytomski und Bianca Sandhövel. Auch das gemischte Doppel mit Christian Blankenstein und Bianca Sandhövel war erfolgreich. Die zweite Mannschaft schaffte durch den klaren 7:1-Erfolg gegen den TB Osterfeld I den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. Im Herrendoppel behaupteten sich Alexander Drönner/Klemens Bischoff und Patrick Bürger/Jörn Becker. Im Herreneinzel holten Alexander Drönner, Patrick Bürger und Jörn Becker die Punkte. Christina Kuchenbecker gewann das Dameneinzel und war im Mixed zusammen mit Klemens Bischoff erfolgreich. Quelle: WAZ Bottrop vom 23. März 2010

14. Spieltag

Alle hat ein Ende - auch die Saison 2009/10: Samstag, 17 Uhr: Bezirksklasse BBG III – TSV Viktoria Mülheim II 6:1 Kreisliga BBG IV – TSV Viktoria Mülheim III 4:4 Kreisklasse BBG V – BC RW Borbeck IV 2:5 Samstag, 19.30 Uhr: Verbandsliga BBG I – BV RW Wesel III 7:1 Bezirksliga BBG II – Turnerbund Osterfeld I 7:1

Nur noch ein Zähler fehlt

- - - BBG-Reserve hält Kurs auf Landesliga - - - BBG I Vizemeister der Verbandsliga - - - Die Saison neigt sich dem Ende entgegen - und die Zweitvertretung der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) ist weiter auf Aufstiegskurs Richtung Landesliga. Die BBG I hat sich in der Verbandsliga die Vizemeisterschaft gesichert, die BBG IV ist dagegen so gut wie sicher aus der Kreisliga abgestiegen. Verbandsliga: ATV Haltern I – BBG I 2:6. Pflichtsieg für die Verbandsliga-Truppe: In Haltern am See ließ der Tabellenzweite nichts anbrennen und gewann die Partie trotz ungewohnter Aufstellung deutlich. Patrick Bürger aus der "Zweiten" vertrat Christian Blankenstein und entschied das 3. Herreneinzel für sich. Die weiteren Siege holten Fabian Lange/Ralf Schmidt (1. HD), Bianca Sandhövel/Sabrina Wijten (DD), Thomas Kuchenbecker (1. HE), Ralf Schmidt (2. HE) und Fabian Lange/Yvonne Bytomski (GD). Die BBG steht vor dem letzten Spiel gegen den Drittplatzierten BV RW Wesel III bereits als Vizemeister fest. Bezirksliga: DJK Adler Osterfeld I – BBG II 0:8. Das 8:0 bei der DJK Adler Osterfeld war für die Reserve der Badminton-Gemeinschaft ein großer Schritt in Richtung Aufstieg. Nun muss das Team im abschließenden Spiel gegen Liga-Schlusslicht Turnerbund Osterfeld am Samstag nur noch einen Punkt holen, um die direkte Rückkehr in die Landesliga zu schaffen. Jörn Becker, Klemens Bischoff, Patrick Bürger, Alexander Drönner, Sarah Fluchs, Julian Stamm und Sabine Wengeler ließen Osterfeld nicht den Hauch einer Chance und gaben lediglich zwei Sätze in der gesamten Partie ab. Kreisliga: BC 89 IV – BBG IV 5:3. Durch die Niederlage im Lokalderby steht der Abstieg der BBG-"Vierten" aus der Kreisliga so gut wie fest. Nina van de Water im Dameneinzel und im Mixed mit Jörg Mikolajewski sowie Tobias Döring (1. HE) gewannen - doch am Ende waren die drei Siege für etwas Zählbares mal wieder zu wenig. Der BC 89 IV hingegen kann sich so gut wie sicher über den Klassenerhalt freuen - es sei denn am letzten Spieltag gewinnt die BBG IV und die 89er verlieren noch überraschend hoch Kreisklasse: BC Essen-Burgaltendorf II – BBG V 8:0. Schlappe für die "Fünfte" der BBG: Beim Tabellenzweiten gab es für das Schlusslicht nichts zu holen.

Vorletzter Spieltag

- - - Verbandsliga-Team in Haltern zu Gast - - - BBG-Reserve will für den Landesliga-Aufstieg siegen - - - Die Mannschaften der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) gehen in den Saison-Schlussspurt. Die letzten beiden Spieltage stehen an. Die BBG-Reserve kämpft in der Bezirksliga um den Aufstieg, die "Vierte" in der Kreisliga um den Klassenerhalt. Verbandsliga: ATV Haltern I – BBG I (Fr., 20 Uhr) 2:6. Sieglos ist bisher das Schlusslicht ATV Haltern - ein Erfolg ist also Pflicht für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). Mit zwei Punkten könnte sich die Verbandsliga-Truppe endgültig Rang zwei sichern. Bezirksliga: DJK Adler Oberhausen I – BBG II (Sa., 18 Uhr) 0:8. Es wird noch einmal spannend für die BBG-Reserve: Nach der Niederlage gegen Verfolger SpVgg Sterkrade-Nord IV braucht die Mannschaft jetzt drei Punkte aus den letzten beiden Partien, um den Landesliga-Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen. Bei der DJK Adler Oberhausen soll ein Sieg her. Auf dem Papier ist die BBG klarer Favorit und die Adleraner mit erst einem Saisonerfolg völliger Außenseiter. Doch noch können die Oberhausener den Klassenerhalt schaffen - für sie zählt also jeder Punkt. Es könnte spannend werden. Weitere Spiele der BBG-Mannschaften: Samstag, 18 Uhr: Kreisklasse BC Essen-Burgaltendorf II – BBG V 8:0 Samstag, 19 Uhr: Kreisliga BC 89 IV – BBG IV 5:3

3:5 in Mülheim

In einem vorgezogenen Spiel musste die BBG III in der Bezirksklasse eine Niederlage hinnehmen. Bezirksklasse: OSC BG Essen-Werden IV – BBG III 5:3. Ersatzgeschwächt unterlag die BBG-"Dritte" beim OSC BG Essen-Werden IV nur knapp. Die Luft ist aber ohnehin raus, da in der Tabelle weder nach oben, noch nach unten noch etwas möglich ist. Julian Stamm und Jenny Koschel fielen aus, Gerrit Luscher half aus und konnte im 3. Herreneinzel sogar einen Satz gewinnen. Sarah Fluchs/Melanie Leszijnski im Damendoppel, Sarah Fluchs im Dameneinzel und das Mixed Christopher Thiemann/Melanie Leszijnski holten die drei Siege, die am Ende aber nichts Zählbares brachten.

Und es wird wieder geplant...

Die Saison 2009/2010 ist fast beendet, da stellt sich schon die Frage: Und was passiert in der kommenden Saison? Wir wollen uns mit allen Mitgliedern, die in der kommenden Saison in einer Mannschaft spielen wollen, treffen. Mannschaftsspieler-Sitzung Wann: am 15.03.2010 um 19.00 Uhr Wo: im Jugendraum der Sporthalle an der Berufsschule Wir wünschen euch für die noch ausstehenden Spiele viel Glück und Erfolg! Der Vorstand

Nur die "Dritte" spielt

Samstag, 18 Uhr: Bezirksklasse OSC BG Essen-Werden IV – BBG III 5:3

Ein Aufstieg und ein vertagter

- - - BBG-Jugend steigt in Bezirksklasse auf - - - BBG-Reserve braucht noch drei Punkte zur Landesliga-Rückkehr - - -
Während die Jugend in die Bezirksklasse aufsteigt, muss die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) nach der Niederlage gegen Verfolger Sterkrade-Nord noch um die Landesliga-Rückkehr zittern.

Bezirksliga: BBG II – SpVgg Sterkrade-Nord IV 3:5.

Aufstieg vertagt: Ausgerechnet im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SpVgg Sterkrade-Nord IV kassierte die BBG-Zweitvertretung die erste Saisonniederlage. Doch auch nach dem 3:5 hat die Badminton-Gemeinschaft den Landesliga-Aufstieg in eigener Hand. In den Spielen beim Vorletzten DJK Adler Oberhausen I (13. März) und gegen den Letzten Turnerbund Osterfeld (20. März) müssen noch drei Punkte her, um den knappen Ein-Punkte-Vorsprung vor Sterkrade ins Ziel zu retten. Im Spitzenspiel verpassten Alexander Drönner/Patrick Bürger im 1. Herrendoppel sowie auch Christina Kuchenbecker/Sabine Wengeler im Damendoppel jeweils im Verlängerungssatz, einen Punkt für ein Remis zu holen. Die Siege von Alexander Drönner (1. HE), Patrick Bürger (2. HE) und Christina Kuchenbecker (DE) waren am Ende für etwas Zählbares zu wenig.

Bezirksklasse: BBG III – BC 89 III 3:5.

Eine bittere Niederlage für die BBG-"Dritte" im Lokalderby. Michael Schulte-Zweckel spielte im 2. Herreneinzel toll auf und unterlag Eike Stephan von den 89ern erst mit 20:22 in Satz drei. Das Mixed Christopher Thiemann und Melanie Leszijnski ereilte gegen Marco Tißler und Kerstin Damann bei der 16:21, 21:17 und 21:23-Niederlage das gleiche Schicksal. So gab es für die BBG III trotz der Erfolge von Sarah Fluchs/Jenny Koschel (DD), David Marker (1. HE) und Sarah Fluchs (DE) keinen Punktgewinn. Während sich die BBG aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hat, hat der BC 89 noch Chancen.

Kreisklasse: BBG V – GSV Frida-Levy II 4:4.

Zum Ende der Spielzeit blüht die "Fünfte" der BBG richtig auf. Hans Fischedick/Peter Knörr (2. HD) sowie Gerrit Luscher, Fischedick und Knörr in den Einzeln sicherten das Unentschieden gegen den Tabellenfünften.

Jugend Kreisliga: OSC BG Essen-Werden J I – BBG J I 0:8.

Beim Vorletzten fuhr die 1. Jugend der BBG den nötigen Pflichtsieg ein...

BBG J I – SpVgg Sterkrade-Nord J IV 5:3.

…Um dann durch einen 5:3-Erfolg gegen den Verfolger SpVgg Sterkrade-Nord J IV in die Bezirksklasse aufzusteigen. Ein Punkt hätte gereicht, doch Lennart Allkemper und Lisa Turulski behielten im Mixed die Nerven, gewannen die Partie mit 21:18 im Verlängerungssatz und beseitigten so wirklich auch den letzten Zweifel am Aufstieg. Mit ihnen freuten sich Sören Allkemper, Jonas Kapica, Fabian Krause, Max Turulski und Katharina Sommer über die Meisterschaft. Nur eine Niederlage und ein Unentschieden, dafür aber zwölf Siege – die BBG-Talente dürfen in der nächsten Saison mit Recht eine Liga höher aufschlagen.

BBG J II - OSC BG Essen-Werden J I 4:4.

Alexander Dornieden und Dennis Stamm waren mit ihren zwei Siegen wieder einmal die Punktgeranten für die Jugend II der BBG. Christian Obschinsky und Moritz Zupanc steurten kampflos den vierten Punkt für das Team bei, das die Spielzeit punktgleich mit Essen-Werden auf dem letzten Rang abschließt.

BBG II, III und Jugend im Aufstiegskampf

Bezirksliga: BBG II – SpVgg Sterkrade-Nord IV (Sa., 19.30 Uhr) 3:5. Das Duell um den Aufstieg: Mit einem Sieg könnte die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) den Vorsprung auf den Verfolger Sterkrade-Nord auf fünf Punkte ausbauen und sich damit bereits drei Spieltage vor dem Ende den Aufstieg sichern. Der Druck ist auf Seiten der Gäste, die gewinnen müssen, um noch eine Chance auf die Landesliga zu haben. Bezirksklasse: BBG III – BC 89 III (Sa., 17 Uhr) 3:5. Vierter gegen Dritter: Mit einem Erfolg könnten sowohl die BBG III (16 Punkte) als auch der BC 89 III (17 Punkte) noch einmal in den Aufstiegskampf mit dem Spitzenreiter 1. BC Kirchhellen II (18 Punkte) und dem Zweiten 1. Essener BC I (17 Punkte) eingreifen. Jugend Kreisliga: OSC BG Essen-Werden J I – BBG J I (Fr., 19 Uhr) 0:8. Im Nachholspiel ist beim Tabellen-Vorletzten ein Erfolg Pflicht, soll der Aufstieg in die Jugend-Bezirksklasse gelingen. BBG J I – SpVgg Sterkrade-Nord J IV (Sa., 14.30 Uhr) 5:3. Den könnte die Jugend I der BBG dann gegen den Konkurrenten Sterkrade-Nord J IV perfekt machen. Ein Sieg in Essen-Werden vorausgesetzt, würde dazu sogar schon ein Unentschieden gegen die Sterkrader reichen. Spiele der weiteren BBG-Mannschaften: Samstag, 14.30 Uhr: Jugend Kreisliga BBG J II – OSC BG Essen-Werden J I 4:4 Samstag, 17 Uhr: Kreisklasse BBG V – GSV Frida-Levy II 4:4

Verbandsliga: 7:1 gegen Mülheim

Die Mannschaften der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) gaben auch kurz vor Saisonende ein gutes Bild ab. In der Verbandsliga ist die BBG weiter auf Vizemeister-Kurs, die Jugend II verlor nur knapp und die Schüler beenden die Saison als guter Zweiter der Kreisklasse. Verbandsliga: BBG I – 1. BV Mülheim III 7:1. Im vorgezogenen Spiel des 12. Spieltages feierte die Badminton-Gemeinschaft einen klaren Heimerfolg. So klar das Ergebnis auf den ersten Blick, so knapp war es auf den zweiten. Vier Partien gewann die BBG erst im Verlängerungssatz. Lediglich Bianca Sandhövel/Yvonne Bytomski im Damendoppel, Thomas Kuchenbecker im 1. Herreneinzel sowie Bytomski im Dameneinzel gewannen in zwei Durchgängen. Fabian Lange gab im 2. Herreneinzel die einzige Partie ab. Die BBG machte mit dem Sieg einen großen Schritt, um sich am Ende Rang zwei der Verbandsliga-Tabelle zu sichern. Jugend Kreisliga: SV Kupferdreh J II – BBG J II 5:3. Alle drei Erfolge holte die 2. Jugend der BBG kampflos. Alexander Dornieden/Dennis Stamm (1. HD) und Alexander Dornieden im 1. Herreneinzel verpassten im dritten Satz knapp den Punkt zum Remis. Schüler Kreisklasse: FC Viktoria Heiden S I – BBG S I 1:7. Mit einem hohen 7:1-Erfolg beendeten die Schüler der Badminton-Gemeinschaft die Saison. Jan Philip Hüging, Janik Lauben, Jörn Möllenkamp, Nils Richterich, Alina Schulte-Zweckel und Fabian Stamm gaben keinen Satz ab, lediglich das Damendoppel ging kampflos verloren. Die BBG-Talente spielten eine erfolgreiche Saison und werden diese nur knapp hinter dem BC 89 auf Rang zwei der Tabelle beenden – außer die 89er verlieren im letzten Spiel der Meisterschaft noch überraschend gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Heiden.

Jeder Tag - ein Spieltag

Bei den Spielverlegungen muss man erstmal hinterher kommen. Hier die aktuellen Partien: Samstag, 16 Uhr: Jugend Kreisliga SV Kupferdreh J II - BBG J II 5:3 Montag, 16.30 Uhr: Schüler Kreisklasse FC Viktoria Heiden S I - BBG S I 1:7 Montag, 19.30 Uhr: Verbandsliga BBG I - 1. BV Mülheim III 7:1

Aufstieg aus eigener Kraft möglich

- - - Nur Jugend auf den Feldern - - - Sieg und Unentschieden für BBG-Teams - - - Die Jugend der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) spielt in der Kreisliga weiter gut mit. Die 1. Mannschaft hat den Aufstieg in die Bezirksklasse nach dem 6:2-Erfolg beim SV Kupferdreh weiter selbst in der Hand, die Jugend II feierte mit dem 4:4 gegen den Gladbecker FC einen Achtungserfolg. Jugend Kreisliga: SV Kupferdreh J II – BBG J I 2:6. Durch den 6:2-Erfolg beim SV Kupferdreh J II bleibt die 1. Jugendmannschaft der Badminton-Gemeinschaft weiter im Rennen um den Aufstieg. Die Talente stehen nun einen Punkt hinter Spitzenreiter SpVgg Sterkrade-Nord J IV und dem Zweiten TSV Viktoria Mülheim J I, haben aber ein Spiel weniger absolviert. Sie können den Sprung in die Bezirksklasse also aus eigener Kraft schaffen. Sören und Lennart Allkemper waren beim SV Kupferdreh die Erfolgsgaranten für die BBG. Sie gewannen sowohl ihr gemeinsames Doppel, als auch ihre Einzel. Max Turulski war ebenfalls zweimal siegreich: Mit Jonas Kapica im 2. Herrendoppel und im 3. Herreneinzel. Den sechsten Punkt holte Katharina Sommer im Dameneinzel. Jugend Kreisliga: BBG J II – FC Gladbeck J II 4:4. Der Jugend II der BBG gelang ein weiterer Achtungserfolg. Alexander Dornieden/Dennis Stamm gewannen ihr 1. Herrendoppel und siegten auch in ihren Einzeln jeweils in zwei Sätzen. Moritz Zupanc und Frederike Paß holten im Mixed im Verlängerungssatz den umjubelten vierten Zähler, der den BBG-Talenten das Remis sicherte.

Nur Jugend aktiv

Spiele der BBG-Mannschaften am Wochenende: Samstag, 16.30 Uhr: Jugend Kreisliga SV Kupferdreh J II – BBG J I 2:6 BBG J II – FC Gladbeck J II 4:4

Aufstieg für BBG II greifbar nah

- - - BBG I spielt 4:4 beim PSV Gelsenkirchen-Buer - - - BBG II deklassiert BC RW Borbeck: Aufstieg nur noch einen Sieg entfernt - - - In der Verbandsliga konnte die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) Spitzenreiter PSV Gelsenkirchen-Buer glücklich den ersten Punkt abnehmen. Ganz souverän präsentierte sich die BBG-Zweitvertretung, die nun nur noch einen Sieg vom Landesliga-Aufstieg entfernt ist. Verbandsliga: PSV Gelsenkirchen-Buer I – BBG I 4:4. Die Badminton-Gemeinschaft sorgte mit dem 4:4-Unentschieden für den ersten Punktverlust des ungeschlagenen Tabellenführers. Dabei profitierte die BBG aber vom Verletzungspech der Gelsenkirchener: Marco Rogalla musste nach Verletzung das 1. Herrendoppel an der Seite von Benjamin Potthoff ebenso aufgeben wie anschließend kampflos das Mixed mit Barbara Zimmer. Und auch im Damendoppel blieben die Gastgeber von Verletzungen nicht verschont. Ina Siekmann musste zusammen mit Judith Henne die Partie beim Stand von 18:21 und 6:21 gegen Yvonne Bytomski und Bianca Sandhövel abgeben. Den entscheidenen vierten Sieg, der der BBG schließlich das glückliche Remis sicherte, holte Thomas Kuchenbecker, der im 1. Herreneinzel Benjamin Potthoff in drei Sätzen besiegte. Bezirksliga: BC RW Borbeck I – BBG II 0:8. Die Reserve der Badminton-Gemeinschaft eilt weiter in großen Schritten dem Landesliga-Aufstieg entgegen. Beim 8:0-Auswärtserfolg ließ die Truppe Mitabsteiger BC RW Borbeck nicht den Hauch einer Chance. Patrick Bürger, Klemens Bischoff, Alexander Drönner, Christina Kuchenbecker, Michael Fischedick und Sabine Wengeler können mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen Verfolger SpVgg Sterkrade-Nord IV den direkten Wiederaufstieg bereits zwei Spieltage vor Saisonende klarmachen. Bezirksklasse: 1. Essener BC I – BBG III 4:4. Mit dem 4:4 beim 1. Essener BC feierte die BBG III einen Achtungserfolg, hat sich mit der Punkteteilung jedoch wahrscheinlich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Aus eigener Kraft kann die Bezirksliga nun nicht mehr erreicht werden. Mit 16 Punkten liegt die Mannschaft auf Rang vier. Spitzenreiter ist der 1. BC Kirchhellen II (18 Punkte), vor dem 1. Essener BC (17) und dem BC 89 III (17). David Marker/Julian Stamm (1. HD), Nina van de Water/Melanie Leszijnski (DD), Julian Stamm (1. HE) und Nina van de Water (DE) holten die Punkte gegen die Essener. Kreisliga: TSV Heimaterde Mülheim II – BBG IV 7:1. Vier Dreisatz-Niederlagen und eine am Ende erneut unglückliche Niederlage reißen die BBG-"Vierte" immer tiefer in den Abstiegskampf hinein. Nina van de Water (DE) sicherte der gebeutelten Truppe mit ihrem Erfolg lediglich den Ehrenpunkt. Kreisklasse: FC Borbeck II – BBG V 8:0. Für die ersatzgeschwächte BBG-"Fünfte" gab es beim FC Borbeck II nichts zu holen. Ein Satzgewinn von Fabian Krause und Diana Koch im Mixed blieb das einzige Erfolgserlebnis.

Ran an die Schläger!

- - - Anfängerkurs für Schüler ab 10 Jahren - - - Am 18. Februar geht’s los - - - Einen Badminton-Anfängerkurs für Schüler ab 10 Jahren bietet die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) an. Der Kurs findet vom 18. Februar bis zum 11. März immer montags und donnerstags von 17 bis 18 Uhr in der Sporthalle an der Berufsschule (Gladbecker Str. 81) statt. Die insgesamt sieben Einheiten sind kostenfrei. Vorkenntnisse der Schüler und Jugendlichen sind nicht erforderlich. Badminton-Schläger und Bälle werden gestellt, falls nicht vorhanden. Geleitet wird der Anfängerkurs von Christina Kuchenbecker, die über große Erfahrung im Training von Schülern und Jugendlichen verfügt und momentan für die BBG in der Bezirksliga spielt. Am ersten Tag werden die Badminton-Anfänger auch vom Badminton-Bundesligaspieler und BBG-Trainer Matthias Kuchenbecker (BVH Dorsten) begrüßt, der aus der erfolgreichen Jugendarbeit der Badminton-Gemeinschaft hervorgegangen ist. Der Kurs ist auf 16 Plätze beschränkt. Anmeldungen werden bis zum 15. Februar per E-Mail an info@bottroperbg.de oder per Telefon der Geschäftstelle unter 02045/402646 entgegengenommen.

11. Spieltag

Für die Mannschaften der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) geht Saison in die entscheidende Phase. Bei Spitzenreiter PSV Gelsenkirchen-Buer kann die BBG in der Verbandsliga nicht viel mehr als einen Achtungserfolg landen. Die BBG-Zweitvertretung sollte dagegen beim BC RW Borbeck gewinnen, um weiter den Landesliga-Aufstieg fest im Blick zu haben. Verbandsliga: PSV Gelsenkirchen-Buer I – BBG I (So., 10 Uhr) 4:4. Das Topspiel des Wochenendes: Die Badminton-Gemeinschaft reist als Tabellenzweiter nach Gelsenkirchen, wo sie auf den Spitzenreiter PSV Gelsenkirchen-Buer trifft. Doch trotz der Tabellensituation fehlt es an der nötigen Brisanz. Denn nach zehn Siegen aus zehn Spielen und bei fünf Zählern Vorsprung auf die BBG ist der PSV so gut wie nicht mehr einzuholen. Ein Sieg wäre für die BBG jedoch zumindest psychologisch wichtig, nachdem das Hinspiel schon unglücklich mit 3:5 verloren ging. Bezirksliga: BC RW Borbeck I – BBG II (Sa., 18 Uhr) 0:8. Beim Mitabsteiger BC RW Borbeck ist für die BBG-Reserve ein Sieg Pflicht, wenn es direkt wieder eine Liga höher gehen soll. Mit drei Punkten ist das Polster des Tabellenführers auf Verfolger SpVgg Sterkrade-Nord komfortabel, doch es kann bei einem Misserfolg auch ganz schnell aufgebraucht sein. Die Spiele der weiteren BBG-Mannschaften: Samstag, 16 Uhr: Jugend Kreisliga Gladbecker FC J II – BBG J I 0:8 o.K. SpVgg Sterkrade-Nord J IV – BBG J II 8:0 o.K. Samstag, 18 Uhr: Bezirksklasse 1. Essener BC I – BBG III 4:4 Sonntag, 10 Uhr: Kreisliga TSV Heimaterde Mülheim II – BBG IV 7:1 Kreisklasse FC Borbeck II – BBG V 8:0

Jugend I weiter Spitzenreiter

Die Jugend und Schüler der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) spielen weiter oben mit. Doch während die 1. Jugend die Tabellenspitze in der Kreisliga mit einem Sieg verteidigte, mussten die Schüler den Platz an der Sonne nach einem Unentschieden räumen. Jugend Kreisliga: BBG J I – 1. BV Mülheim J II 5:3. Der knappe 5:3-Erfolg gegen den 1. BV Mülheim J II hält die 1. Jugend der Badminton-Gemeinschaft weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga. Die BBG-Talente haben damit den Ein-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger SpVgg Sterkrade-Nord IV und TSV Viktoria Mülheim I gehalten und können weiter vom Aufstieg in die Bezirksklasse träumen. Sören Allkemper und Max Turulski siegten kampflos im 2. Herrendoppel und waren auch in ihren Einzeln erfolgreich. Für die Punkte vier und fünf waren die Damen zuständig: Katharina Sommer und Lisa Turulski entschieden das Doppel klar für sich und auch im Einzel hatte Katharina Sommer beim 21:8 und 21:7-Erfolg gar keine Probleme. Jugend Kreisliga: BBG J II – TSV Viktoria Mülheim J I 2:6. Die Jugend II konnte ihren BBG-Vereinskameraden im Spiel gegen den Dritten TSV Viktoria Mülheim J I leider keine Schützenhilfe leisten. Alexander Dornieden und Dennis Stamm leisteten beim 2:6 den größten Widerstand. Das 1. Herrendoppel verloren sie noch in drei Sätzen, waren dann aber im 1. und 2. Herreneinzel erfolgreich. Julia Jäger, Christian Obschinsky, Frederike Paß, Leonie Wanke und Moritz Zupanc konnten leider keine weiteren Punkte hinzusteuern. Schüler Kreisklasse: BBG S I – BC 89 S I 4:4. Ein Punkt war im Lokalderby für die BBG-Talente zu wenig. Denn die Schüler des BC 89 zogen nach dem Unentschieden durch einen 5:3-Erfolg im Nachholspiel bei der DJK Eintracht Stadtlohn S I an der BBG S I vorbei und sind nun Spitzenreiter. Zudem haben die 89er ein Spiel weniger absolviert. Björn Möllenkamp und Jan Philip Hüging im 1. Herrendoppel und den Einzeln sowie Fabian Stamm und Janik Lauben im 2. Herrendoppel sicherten der BBG das Remis. Im 1. Herreneinzel war Fabian Stamm nah dran am Siegpunkt, unterlag Malte Poste jedoch mit 18:21 im Verlängerungssatz.

Heimspieltag für BBG-Nachwuchs

Spiele der BBG-Mannschaften am Wochenende: Samstag, 14.30 Uhr: Jugend Kreisliga BBG J I – 1. BV Mülheim J II 5:3 BBG J II – TSV Viktoria Mülheim J I 2:6 Schüler Kreisklasse BBG S I – BC 89 S I 4:4

10. Spieltag

- - - BBG gegen 1. BC Kirchhellen: Heimsieg in der Verbandsliga, Auswärtserfolg in der Bezirksklasse - - - Es war das Wochenende der Lokalderbys: Während die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) in der Verbandsliga klar mit 7:1 gegen den 1. BC Kirchhellen erfolgreich war, gewann die Kirchhellener Reserve in der Bezirksklasse 5:3 bei der BBG-"Dritten". Verbandsliga: BBG I – 1. BC Kirchhellen I 7:1. Das Lokalderby der Verbandsliga ging klar an die BBG. Nachdem die Gastgeber bereits alle drei Doppel für sich entscheiden konnten, zurrten Ralf Schmidt gegen Thomas Lucja (2. HE), Patrick Bürger gegen Hans-Jürgen Herbst (3. HE) und Yvonne Bytomski gegen Manuela Ganci (DE) mit ihren Siegen den Erfolg für die Badminton-Gemeinschaft fest. Im 1. Herreneinzel sicherte Routinier Mathias Hillbrandt dem 1. BC Kirchhellen gegen Thomas Kuchenbecker den Ehrenpunkt. Das Mixed holten Christian Blankenstein und Bianca Sandhövel gegen Godehard Gebbing und Stefanie Halfar dagegen klar für die BBG. Trotz des klaren Ergebnisses ist die Lage für beide Teams in der Tabelle fast aussichtslos: Während die BBG bei fünf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter PSV Gelsenkirchen-Buer die Chancen im Aufstiegsrennen scheinbar schon verspielt hat, kann der 1. BC Kirchhellen bei vier Zählern Rückstand zum sicheren Ufer den Abstiegskampf schon fast aufgeben. Bezirksliga: BBG II – VfB GW Mülheim II 8:0 o.k. Kampflos heimste die BBG-Reserve die Punkte ein, da der VfB GW Mülheim die Partie absagte. Der Bezirksligist hat an der Tabellenspitze weiterhin drei Punkte Vorsprung auf Verfolger SpVgg Sterkrade-Nord IV. Bezirksklasse: BBG III – 1. BC Kirchhellen II 3:5. Das "kleine" Lokalduell ging an den 1. BC Kirchhellen: Mit einem 5:3-Erfolg über die BBG-"Dritte" verschafften sich die Gäste eine gute Ausgangsposition im spannenden Aufstiegskampf der Bezirksklasse. Der 1. BC II (16 Punkte) steht nun an der Tabellenspitze vor dem punktgleichen 1. Essener BC I. Die BBG III (15 Punkte) und der BC 89 Bottrop III (15 Punkte) folgen auf den Plätzen drei und vier. Klemens Bischoff/Julian Stamm (1. HD), Melanie Leszijnski/Jenny Koschel (DD) und Julian Stamm (2. HE) holten die Punkte für die BBG, Heiko Getzlaff/Kai Engel (2. HD), Kai Engel (1. HE), Heiko Getzlaff (3. HE), Sandra Hübner (DE) und Christian Rörtgen/Sofia Roussis (GD) sicherten den Gästen den Erfolg. Kreisliga: BBG IV – GW Holten I 3:5. Für die BBG-"Vierte" bleibt es im Abstiegskampf weiter eng: Nach der 3:5-Niederlage gegen Tabellenführer GW Holten I trennt das Team weiter nur ein Punkt vor dem BC 89 IV auf Abstiegsrang sieben. Die Siege von Stefan Lengermann (2. HE), Nina van de Water (DE) und Jörg Mikolajewski/Nina van de Water (GD) waren für etwas Zählbares zu wenig. Kreisklasse: BBG V – SG Vogelheim II 4:4. Mit dem Remis gegen den SG Vogelheim II sammelte die "Fünfte" den nächsten Zähler. Die Herrendoppel waren die Trumpfkarte der BBG: Gerrit Luscher/Björn Steinwasser als auch Hans Fischedick/Peter Knörr siegten. Gerrit Luscher und Peter Knörr sicherten schließlich durch ihre Einzel-Erfolge den verdienten Punktgewinn. Schüler Kreisklasse: SuS Legden S I – BBG S I 0:8. Die BBG-Schüler fuhren beim SuS Legden S I den nächsten Sieg ein. Jan Philip Hüging, Janik Lauben, Jörn Möllenkamp, Laura Ombeck, Nils Richterich, Alina Schulte-Zweckel und Fabian Stamm ließen nichts anbrennen und stehen weiter an der Spitze der Kreisklasse.

Auftakt für Senioren in 2010

- - - BBG gegen 1. BC Kirchhellen: Lokalderbys in Verbandsliga und Bezirksklasse - - - BBG-Reserve empfängt als Spitzenreiter Tabellenzweiten Mülheim - - - Die Winterpause ist schon vorbei: Während die Jugend der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) bereits am letzten Wochenende wieder auf die Felder ging, haben die Senioren-Teams am Samstag ihren Auftakt im Jahr 2010. Los geht es mit brisanten Duellen: In Lokalderbys messen sich die BBG und der 1. BC Kirchhellen gleich zweimal in Verbandsliga und Bezirksklasse, in der Bezirksliga erwartet die BBG-Zweitvertretung als Spitzenreiter den Tabellenzweiten VfB GW Mülheim II. Verbandsliga: BBG – 1. BC Kirchhellen (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle) 7:1. Obwohl das Hinspiel mit 8:0 gewonnen wurde, wird die BBG den 1. BC Kirchhellen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Viele Partien wurden in der Hinrunde nur knapp gewonnen. Der Lokalkonkurrent steckt außerdem tief im Abstiegskampf und braucht jeden Punkt, um sich noch irgendwie von den Abstiegsrängen zu befreien. Die Badminton-Gemeinschaft ihrerseits will mit einem Erfolg weiter Rang zwei absichern. „Wir müssen einen Sieg holen“, fordert BBG-Teammanager Matthias Kuchenbecker. Bei sieben Punkten Rückstand auf Spitzenreiter PSV Gelsenkirchen-Buer kann der Aufstieg allerdings schon fast abgehakt werden. Fabian Lange ist angeschlagen. Sein Einsatz ist ebenso fraglich wie der von Sabrina Wijten. Bezirksliga: BBG II – VfB GW Mülheim II (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle) 8:0 o.k. Schlüsselspiel für die BBG-Reserve im Kampf um den Aufstieg: Gewinnt das Team gegen den VfB GW Mülheim II, wären bis auf die SpVgg Sterkrade-Nord IV erst einmal alle Konkurrenten in der Spitzengruppe abgehängt. Die direkte Wiederaufstieg in die Landesliga würde ein gehöriges Stück näher rücken. Die Mannschaft ist komplett, Jörn Becker, Klemens Bischoff, Patrick Bürger, Alexander Drönner, Christina Kuchenbecker und Sabine Wengeler gehen auf die Felder. Die Spiele der weiteren BBG-Mannschaften: Samstag, 17 Uhr: Bezirksklasse BBG III – 1. BC Kirchhellen II 3:5 Kreisliga BBG IV – GW Holten I 3:5 Kreisklasse BBG V – SG Vogelheim II 4:4

Guter Start ins neue Jahr

- - - Jugend I übernimmt Kreisliga-Tabellenführung - - - Erster Zähler für 2. Jugend - - - Jugend Kreisliga: TSV Viktoria Mülheim J I – BBG J I 2:6. Durch den 6:2-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten zog die Jugend I der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) am TSV Viktoria Mülheim vorbei und ist nun Tabellenführer. Sören Allkemper/Max Turulski (2. HD) und Katharina Sommer/Lisa Turulski (DD) legten mit ihren Doppel-Erfolgen das Fundament. Durch ihre Siege in den Einzeln bauten Sören Allkemper (1. HE), Fabian Krause (2. HE), Max Turulski (3. HE) und Katharina Sommer (DE) den Vorsprung uneinholbar aus. In den fünf verbleibenden Partien werden die BBG-Talente versuchen, den Ein-Punkte-Vorsprung auf Mülheim zu verteidigen, um am Ende der Saison in die Bezirksklasse aufzusteigen. Jugend Kreisliga: 1. BV Mülheim J II – BBG J II 4:4. Durch ein 4:4 beim 1. BV Mülheim J II konnte die 2. Jugend der BBG den ersten Zähler der Spielzeit feiern. Alexander Dornieden/Dennis Stamm und Christian Obschinsky/Moritz Zupanc gewannen ihre Doppel erst knapp im Verlängerungssatz. Im Einzel hatten Alexander Dornieden und Christian Obschinsky ebenfalls äußerst knapp im dritten Satz die Nase vorn und sicherten ihrem Team damit den verdienten Punktgewinn.

Kurze Winterpause

Die Jugendteams und die Schüler müssen bereits am Wochenende nach dem Jahreswechsel wieder ran. Samstag, 16 Uhr: Jugend Kreisliga TSV Viktoria Mülheim J I - BBG J I 2:6 1. BV Mülheim J II - BBG J II 4:4 Donnerstag, 18 Uhr: Schüler Kreisklasse SuS Legden S I - BBG S I 0:8