2024

Starke Mitgliederentwicklung - Trio verstärkt Vorstandsteam

Nach der Jugend- und der Jahreshauptversammlung blicken wir optimistisch in die Zukunft. Es wurde viel diskutiert, um bessere Lösungen für den Trainings- und Spielbetrieb der BBG zu finden. In den vergangenen Jahren wurde das Jugendtraining ausgebaut und das O19-Training Anfang des Jahres komplett neu aufgestellt. Doch zuletzt mussten wir auch die Abstiege der Senioren-Teams verkraften.

Top-Themen waren auch die starke Mitgliederentwicklung, durch die unser Verein mittlerweile zu den zehn mitgliederstärksten Badminton-Klubs in NRW gehört, und der Finanzbericht für das abgelaufene Jahr. Es wurde deutlich: Die BBG weist weiterhin eine solide Bilanz aus.

Der Vorstand stellte sich fast vollständig zur Wiederwahl, außerdem werden weitere Mitglieder das Team unterstützen. Michael Fischedick wurde erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt, Tobias Döring zum 2. Vorsitzenden. Christian Rörtgen bekleidet weiterhin das Amt des Kassenwarts, Daniel Szeremley das des Sportwarts und Stefanie Halfar das der Sozialwartin. Von der Jugendversammlung wurde Lisa Turulski erneut zur Jugendwartin gewählt.

Drei Personalien und vier Jubilare

Neu im Vorstand ist Simon Alff als Pressewart. Kirsten Finge scheidet aus diesem Amt aus, wird Simon jedoch weiterhin unterstützen. Safia Binder und Sarah Stamm rücken nah an den Vorstand heran und übernehmen Aufgaben im Jugendbereich bzw. Spielbetrieb O19. Das BBG-Team wird also größer, um unseren Verein strukturell noch besser für die Zukunft aufzustellen.

Sozialwartin Stefanie Halfar ehrte im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Jubilare der BBG. In diesem Jahr wurden Heinz Struck, Martin Kleie, Kirsten Finge und Tobias Döring für ihre 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Die BBG ist Teil von BadmintONEarth

Badminton ist der schönste Sport der Welt. Darüber brauchen wir nicht diskutieren. Worüber wir allerdings sprechen müssen, unser Sport hat ein Emissionsproblem. Seit 2021 gibt es jedoch das Klima- und Recycling-Projekt „BadmintONEarth“. Die von den Nationalspielern Kai Schäfer und Miranda Wilson ins Leben gerufene Organisation arbeitet unter anderem an Recycling-Lösungen für Badminton-Materialien. Dafür werden Abfälle in Deutschlands Vereinen gesammelt: Wir sind stolz, ab sofort auch ein Teil dieses Netzwerkes zu sein! Wenn ihr also das nächste Mal Ballrollen, Ballrollendeckel, gerissene Saiten oder kaputte Schläger entsorgt, dann macht das bitte in unseren Behältern, die wir in unserer Halle aufgestellt haben. Den Rest erledigen wir! 📦♻️

Wer mehr über “BadmintONEarth" erfahren will, kann gerne hier vorbei schauen.

BadmintONEarth – Sports 4 Trees

Scheine für Vereine

Es geht wieder los! Die "Scheine für Vereine" sind wieder da. Nachdem wir im letzten Jahr einige tolle Preise absahnen konnten, hoffen wir, das ihr auch in diesem Jahr den einen oder anderen Einkauf nach REWE verlegt und auch eure Freunde und Familie animiert, die Scheine für unseren Verein zu sammeln. Vielen Dank!

Hier geht es direkt zur Aktion:

Bottroper Badminton Gemeinschaft e. V. – REWE Scheine für Vereine

Das Stadtfest war ein voller Erfolg!

Heute waren wir wieder zu Gast auf dem Stadtfest "SummerOpening" Bottrop. Statt auf dem Berliner Platz mit großem Feld waren wir in diesem Jahr in der Fußgängerzone und mit Glücksrad unterwegs. Der Standort war ziemlich belebt, und so kamen viele Kinder und Erwachsene zu uns, probierten sich an unseren Challenges oder spielten ein paar Bälle. Es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht!

Digitalisierung auf höchstem Niveau

Milliarden-Subventionen für Chipkonzerne sind in aller Munde, doch Fördermittel für Sportvereine? Das war neu. Und so gaben wir alles, damit wir an Geld der EU kamen. Nicht für neue Schläger oder Bälle, sondern für die Digitalisierung unseres Vereins, die die Europäische Union nach der Corona-Pandemie unterstützt.

„Digitalisierung gemeinnütziger Sportorganisationen in Nordrhein-Westfalen“ heißt das Förderprogramm – und so sperrig wie der Name vermuten lässt, füllten wir viele Excel-, PDF- und Word-Dateien aus, besorgten Auszüge aus dem Vereinsregister und erfüllten so auch dank der tollen Unterstützung des Bottroper Sportbundes die Förderbedingungen. Anfang des Jahres erhielten wir die Zahlung aus dem Fördertopf.

Zu allererst hatte uns eine neue Ausrüstung für unser Videoteam erreicht. Marco und Simon filmen mit einer starken Canon-Kamera mit Monster-Objektiv und der neue Rechner schneidet die Clips in nullkommanichts. Bei vielen Aktionen und auch beim Dreh des Musikvideos zu unserem neuen Vereinssong „Wir schlagen wieder auf“ kam die Technik bereits erfolgreich zum Einsatz.

Neue Mitglieder sollen bald ihren Antrag auf einem Tablet in der Halle ausfüllen können und Kassenwart Christian kann jetzt ihre Daten auf einem neuen Notebook mit moderner Software verwalten. Das wurde in dieser Woche auch geliefert – und Christian ist glücklich.

Mit unseren Wünschen fühlten wir uns bei Norbert Formella und seinem Team gut aufgehoben, der für uns die Bestellung erledigte. Nur ein paar Meter von der Berufsschulhalle gibt es bei Euronics Formella an der Gladbecker Straße gute Beratung! Es lohnt sich, dort mal vorbeizuschauen.

Hinweis: Dieser Artikel stammt aus dem Badminton-Blatt 2024 und wurde aktualisiert. Unsere vollständige Vereinszeitung könnt Ihr hier als blätterbares E-Paper lesen.

Einladung zur Jugendhauptversammlung 2024

Liebe Eltern, Schüler und Jugendliche,

der Vorstand der Bottroper Badminton-Gemeinschaft lädt Euch zur Jugendhauptversammlung ein.

  • Datum: Montag, 27. Mai 2024
  • Uhrzeit: 18 Uhr
  • Ort: Sporthalle an der Berufsschule, Gladbecker Str. 81, Bottrop

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Bericht der Jugendwartin
  3. Bericht des Jugendsprechers
  4. Entlastung der Jugendwartin und des Jugendsprechers
  5. Neuwahl Jugendwart/in
  6. Neuwahl Jugendsprecher/in
  7. Verschiedenes

An diesem Termin findet normal das Training statt und es würde uns freuen, wenn viele Eltern, Schüler und Jugendliche kommen. Wir möchten über die Mannschaftsplanung, die Trainingsgestaltung und den Trainingsplan mit euch gemeinsam sprechen.

Mixedturnier unter Freunden

Am letzten April-Wochenende veranstaltete die BBG gemeinsam mit dem TSSV Bottrop das erste Bottroper Badminton-Tischtennis-Mixedturnier. In diesem innovativen Format bestand jedes Team aus einem Badminton- und einem Tischtennisspieler bzw. -spielerin. Insgesamt elf Paarungen spielten "auf dem Feld" und "an der Platte" in zwei Gewinnsätzen bis elf Punkten, was für eine Menge Abwechslung sorgte.

Das Team Carsten Hanning (BBG) und Benedikt Koch (TSSV) war am Ende erfolgreich, doch der wahre Hauptgewinn für alle war der gemeinsame Spaß. Während des Turniers konnten die Teilnehmer sich auch stärken, was für zusätzliche Energie und gute Laune sorgte. Das Turnier war ein großer Erfolg und sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer waren sich einig, dass es eine Wiederholung geben muss.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2024

Liebe Mitglieder,

hiermit möchten wir, der Vorstand der Bottroper Badminton-Gemeinschaft, Euch zur Jahreshauptversammlung einladen.

  • Datum: Dienstag, 28. Mai 2024
  • Uhrzeit: 18.30 Uhr
  • Ort: Jugendraum der Sporthalle Kirchhellen, Loewenfeldstr. 33, 46244 Bottrop

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Prüfung der Beschlussfähigkeit
  2. Berichte der Vorstandsmitglieder
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Wahl Versammlungsleiter/in
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Anträge
  7. Neuwahlen der Vorstandsmitglieder
  8. Bestätigung Jugendwart/in
  9. Verschiedenes

Anträge müssen 8 Tage vor der Versammlung schriftlich bei der Geschäftsstelle eingereicht werden.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung möchten wir gerne noch in gemütlicher Atmosphäre mit euch in den Austausch kommen und eure Anregungen zu der Zukunft unserer Badminton-Gemeinschaft besprechen.

Einladung zur Spielersitzung

Am Mittwoch, 10. April, 18.30 Uhr, wollen wir zusammen über die Saison 2024/25 sprechen. Bitte kommt zahlreich in die Sporthalle an der Berufsschule, damit wir ein umfangreiches Meinungsbild bekommen.

Eingeladen sind ausdrücklich auch Interessierte, die noch nicht in einer Mannschaft gespielt haben und es sich für die Zukunft vorstellen können.

Training in den Osterferien

Die Sporthallen an der Berufsschule und Kirchhellen sind in den Osterferien geöffnet. Lediglich am Ostermontag (1. April) bleiben die Hallen geschlossen.

An den jeweiligen Trainingstagen ist die Berufsschulhalle ab 18 Uhr für freies Spielen geöffnet. Am Montag, 25.3., und am Donnerstag, 4.4., findet von 18 bis 19.30 Uhr Jugendtraining statt.

In Kirchhellen bieten wir zudem das Training in der Kinder- und Jugendgruppe an den Donnerstagen an.

Wir wünschen Euch schöne Ferien und bereits jetzt frohe Ostern!

Saisonabschluss mit zwei Abschieden

Am Samstag stand für unsere drei O19-Mannschaften der letzte Heimspieltag an. Stark ersatzgeschwächt verlieren die Dritte (0:8) und die Zweite (2:6) deutlich, während die Erste mit einem 3:5 gegen den TV Emsdetten, knapp an einem Unentschieden dran ist. Doch trotz der Niederlagen haben wir aus dem Abend das beste gemacht. Es gab Pizza, Kaltgetränke und die Verabschiedung unserer zwei Leistungsträger Ioanna Karkantzia und Jasper Bruijnink, welche aus privaten Gründen in der kommenden Saison nicht mehr für die BBG auflaufen werden. Danke, dass ihr in den letzten Jahren ein Teil unserer Gemeinschaft wart. We zulle je missen!

Neues Trainingskonzept

Bereits früh in der Saison bahnte sich der sportliche Abstieg unserer O19-Mannschaften an. Als Reaktion darauf suchten wir nach einer Möglichkeit, um die Situation nachhaltig zu verbessern. Wir sind froh, dass wir mit Benjamin Tzschoppe einen erfahrenen A-Landestrainer für uns gewinnen konnten, mit dem wir ein ganz neues, für alle Seiten spannendes Trainingskonzept ausgearbeitet haben.

Im Fokus steht dabei, unsere Spielerinnen und Spieler in blockartigen Workshops technisch weiterzuentwickeln. Ein Trainingsblock besteht dabei aus mehreren Einheiten, in denen die Schwerpunkte Technik und Taktik bearbeitet werden. Zusätzlich findet an einem weiteren Tag in der Woche ein Training mit dem Schwerpunkt Kondition und Reaktionsgeschwindigkeit statt.

Einzigartig ist unser „Train the Trainer“-Konzept, mit dem wir auch die Arbeit unserer eigenen Trainerinnen und Trainer verbessern wollen. Benjamin Tzschoppe muss daher nicht jede Woche in der Halle sein. Er gibt die Inhalte und Strukturen jeder Trainingseinheit vor und ist auf Abruf für unsere Coaches erreichbar.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die intensive Nutzung von Videoanalysen als wichtigem Bestandteil des Trainings. Dadurch erhalten die Trainierenden einen anderen Blick auf das Erlernte und können gezielt korrigiert werden.

Der erste Trainingsblock „Mastering Rückhand like Axelsen“ ist bereits in vollem Gange und zeigt gute Fortschritte. So kann es weitergehen!

Abstiege besiegelt

Leider ist es nun offiziell: In einer schwierigen Saison ist unsere erste Mannschaft am Wochenende vorzeitig abgestiegen und wird im kommenden Jahr wieder in der Landesliga aufschlagen. Während die Dritte noch alle Chancen auf den Klassenerhalt hat, muss auch die Zweite nach einer krankheitsbedingten Spielabsage am Wochenende den Gang in die Kreisliga antreten.

Die Saison ist allerdings noch nicht zu Ende. Bereits am kommenden Samstag (24. Februar) sind wieder sechs Mannschaften im Einsatz. Unsere Erste wird um 18 Uhr noch einmal die Fahrt zum 1. BV aus Mülheim antreten. Zeitgleich wird die Dritte bei Viktoria Mülheim um wichtige Punkte gegen den Abstieg kämpfen. Bereits um 15 Uhr steht für unsere Jugendmannschaften der letzte große Heimspieltag in der Sporthalle an der Berufsschule an.

Rosenmontag

Die Sporthallen an der Berufsschule und Kirchhellen sind am Rosenmontag geschlossen. Es findet kein Training statt. Habt einen schönen Karneval!

Dynamischer Jahresauftakt

Der Januar ging rum wie im Flug - und brachte vor allem für die Trainingsgruppe der Mannschaftsspieler O19 große Änderungen mit sich. Am 22. Januar ist das neue Trainingskonzept gestartet, bei dem NRW-Landestrainer Benjamin Tzschoppe zusammen mit unseren Coaches Mathias Hillbrandt und Manuela Ganci (neu im Team) die Spielerinnen und Spieler in Technik und Kondition voranbringen will. Durch das Konzept sollen nicht nur die Spieler etwas lernen, sondern auch unsere Trainer. Es ist erfolgreich angelaufen, so manch einer kann schon die Rückhand viel weiter schlagen und alle haben reichlich Muskelkater.

Unterdessen geht die Saison auf die Zielgeraden. Es sieht nicht gut aus für unsere drei Mannschaften in Verbandsliga und Bezirksklasse. Die Zweite und die Dritte kämpfen noch um den Klassenerhalt. Unsere vier Mini-Mannschaften in der Jugend spielen dagegen alle gut mit - dabei ist es für fast alle unserer Nachwuchstalente ihre erste Saison. Und die ist schon fast vorbei: Ende Februar steht bereits der letzte Spieltag an.

Unsere BBG erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Jede Woche haben wir seit Jahresstart mehrere Anfragen von Interessierte erhalten, Anfänger und Wiedereinsteiger, jung wie alt, lassen sich in unseren Sporthallen an der Berufsschule und Kirchhellen blicken. Für die Zeit nach der Saison haben wir bereits einige Pläne - denn der Frühling und der Sommer sind lang, aber sicher nicht Badminton-frei!